sorry aber mal ehrlich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schmetterling-91 17.05.11 - 18:28 Uhr

hey, jeden tag wird hier so oft gefragt ob man dies und das essen darf...

warum macht ihr euch so einen kopf??? das ist so dermaßen albern ich kann immer nur schmunzeln, nur weil wir schwanger sind müssen wir uns doch nicht einschränken.

Meine Mutter hat auch alles gegessen, ob Mett, Räucherfisch, Salami und und und...

Und ich esse auch alles was es auf dem deutschen Markt gibt.... warum auch nicht....
ich glaube nicht das eure Vorfahren so pinibel waren und ihr seid doch auch alle auf der Wer´lt und Gesund.

Also mir geht es besten, und meine Mum hat auch Kaviar gegessen und sowas alles...

Also haut rein und genießt doch mal die schwangerschaft....


sorry ich wollte das mal los werden....

liebste grüße wiebke + Mia Melina 25ssw die auch gesund ist obwohl ich alles esse und auch auf nichts verzichte außer alkohol und Zigaretten

Beitrag von jacky84a 17.05.11 - 18:33 Uhr

früher gab es auch nen kaiser#schein#schein#schein

klar sind manche sachen lächerlich (ich les das jetzt seit 9 monaten!!)
aber ich versteh auch das einige ängste haben (v.a vielleicht nach FG?!)
und daher les ich da drüber weg.....

Beitrag von kleinerracker76 17.05.11 - 18:33 Uhr

Jede Frau muss für sich selbst wissen, was sie macht oder nicht macht.

Wenn du der Meinung bist, dass die Frauen damals alles gegessen haben und du das heute auch handhabst, ist das völlig ok und zu akzeptieren.

NUR: Ich bin der Meinung, dass es Gründe dafür gibt, warum heute dazu geraten wird kein rohes Fleisch oder Rohmilchprodukte zu essen.
Beispielsweise mögliche Schädigungen am ungeborenen Leben.

Alleine das ist für mich ein guter Grund, auf diese Dinge zu verzichten (was aber auch überhaupt nicht schwer ist). Denn ich möchte mir nie vorwerfen müssen, dass ich durch meine Unachtsamkeit schuld daran bin, dass es meinem Kleinen nicht gut geht.

So kann man im Allgemeinen nur sagen: Mädels, macht das, was ihr meint. Die Verantwortung liegt bei Euch alleine.

Übertrieben finde ich aber auch, wenn wegen jeder Kleinigkeit hier nachgefragt wird. Mr. Google spuckt doch einiges aus, wenn man nach diesen Dingen sucht..."Schwangerschaft und Essen" reicht aus...

kleinerracker 36. SSW

Beitrag von lorelai84 17.05.11 - 18:34 Uhr

Ich versteh das auch nicht!

Wieso sollte ich auf etwas verzichten???? Weil ea VIELLEICHT meinem bab schadet! Püh!

Ich esse sushi, ich trinke gerne bier und wein und rauchen tu ich sowieso noch! Auch im kinderzimmer! Nur weil mein kleiner bronchitis hat, muss das ja nicht wegen dem rauch sein!!!

Abenda zischen mein mann und ich dann noch nen joint zusammen!
Ich meine hey, man lebt nur einmal!!!!


#kratz

Beitrag von jacky84a 17.05.11 - 18:35 Uhr

#rofl

Beitrag von schmetterling-91 17.05.11 - 18:35 Uhr

das ist jetzt albern... #contra

Beitrag von lorelai84 17.05.11 - 18:43 Uhr

Genauso albern finde ich es, sich damit zu brüsken, dass man NICHT verzichten mag auf dinge, die dem Kind schaden können!

Früher wusste man oft nicht was schädlich ist und weshalb das kind evtl gestorben ist!
Heute weiß man es und beugt vor! Verstehe nicht was daran schwer zu verstehen ist!#kratz

Genauso sehe ich es als nicht besonders schlimm an, 9 monate auf ein paar dinge zu verzichten! Wir wissen doch alle wofür wir das tun!


Vor ein paar jahren war man noch stolz drauf, dass man alles tut damit es das kleine gut hat im bauch, weil man sich an alle tipps hielt und gerne verzichtete!

Heute scheint sich das irgendwie gewandelt zu haben!
Das verstehe ich nicht!#kratz

Beitrag von kleinerracker76 17.05.11 - 18:36 Uhr

Sorry, aber so nen dämlichen Post habe ich schon seit langem nicht mehr gelesen...

Das hättest du dir mehr als schenken können und ist für mich einfach nur unreif und dämlich!

Beitrag von lorelai84 17.05.11 - 18:44 Uhr

Jaaaaaaaa! Ich weiß! Ich bin halt jung geblieben!:-p

Beitrag von kleinerracker76 17.05.11 - 18:50 Uhr

Jung geblieben... naja... lassen wir es einfach so stehen...

Beitrag von guecksengel 17.05.11 - 18:42 Uhr

endlich mal jemand mit Humor!!!

Beitrag von muttiator 17.05.11 - 18:47 Uhr

Ironie pur, aber auch so was von wahr.
Früher sind viele Babys halt gestorben und man wusste es eben nicht besser, nun hat man die Info was einem Baby schaden kann und man ignoriert es. #kratz

Beitrag von lorelai84 17.05.11 - 18:50 Uhr

Genauso siehts eben aus!

Deswegen finde ich es auch echt unnötig stolz hinaus zu schreien, dass man alle warnungen ignoriert und lieber sein kind gefährdet!#klatsch

Beitrag von muttiator 17.05.11 - 19:10 Uhr

Genauso kann es auch schief gehen. Wäre mir ein zu hohes Risiko.

Meine Freundin meint immer: "Wer sich zu einer Schwangerschaft entschließt und A sagt, muss auch B sagen."

Recht hat sie.

Beitrag von gsd77 17.05.11 - 19:21 Uhr

DANKE!!!! Du sprichst mir aus der Seele!!!

Weil man früher vielleicht nicht so aufgeklärt war wie heute....

Schönen Abend!!!!! LG gsd77 mit Bauchzwerg 39.SSW

Beitrag von fantimenta 17.05.11 - 19:22 Uhr

das essen schadet deinem baby nicht ;-)

nur wenn es "verseucht" wäre was ja nun nicht sooo oft vorkommt.

also SCHADEN TUT ES NICHT!!!!!!

Beitrag von netti000 17.05.11 - 18:36 Uhr

Bin jetzt in meiner 2. Ss auch viel entspannter! Ich esse Räucherlachs, Mettwurst, Salami, Steak Medium und letztens war ich sogar in dem Sushi Restaurant meines Vertrauens Sushi essen!! Esse das alles schon immer, haben zwei Katzen, mache also auch schon immer das Katzenklo sauber und bin immernoch Toxo negativ!! Uch acht nur darauf, dass das alles ganz frisch ist, was ich esse! Lachs sollte mind. noch ne Woche haltbar sein, Salami und Lachsschinken lasse ich mir an der Wursttheke immer frisch aufschneiden und verbrauche es innerhalb zweier Tage. Und ich gönne mir auch mal ne Cola!!

Ich verzichte nur auf Alkohol und Nichtraucher bin ich sowieso!

LG Netti 22. Ssw

Beitrag von nadi110880 17.05.11 - 19:18 Uhr

Man kann sein Schicksal auch herausfordern.
Ich glaube manche Leute brauchen erst mal ein behindertes Kind auf Grund solcher Arroganz gegenüber jeder Vorsicht. Ich wünsche es wirklich keinem!!!

Man sollte mal überlegen warum heute wesentlich weniger behinderte Kinder auf die Welt kommen. Könnte das nicht vielleicht nen Grund haben.

AUFKLÄRUNG!!!! ????

Ich kann nur hoffen das Eure Kinder alle Gesund zur WElt kommen und ihr euch nicht irgendwann vorwerfen müsst das ihr schuld an der Behinderung oder dem verpfuschten Leben oder gar frühen Tod eures Kindes seit.
Nur dann ist es zu spät.
Klar liegt die Wahrscheinlichkeit bei 5 % oder so aber wer garantiert euch eigentlich das ihr nicht einer von den 5 % seit.

Beitrag von nickycuz 17.05.11 - 18:38 Uhr

da geb ich dir recht aber im grunde sollte doch jeder wissen wie er isst! also ich esse so wie immer verzichte nur auf rohflesch und rohmilch!
weil ich nicht hinter her der dumme sein will wenn was schief geht!

aber jeder das was er möchte manche rauchen wie ein schorstein ind er ss und bekommen gesunde baby oder saufen jedes wochenende udn bekommen auch gesunde kinder es ist halt so wie es ist!

und wenn ich alles tu damit es mein kind gut geht kann ich mir am ende keine vorwürfe machen oder?

Beitrag von kleene-fee 17.05.11 - 18:39 Uhr

Ich esse auch alles nachdem mir beliebt! Nur bei Fisch usw gebe ich acht weil ich deswegen schon ma im KKH lag.....

bei SS-Diabetis kann ich es verstehen das die Leute auf alles mögliche achten müssen aber mal ehrlich...wenn ich als "normale" (also keine Diabetis oder sowas) Schwangere auf alles achten würde dürfte ich so gut wie nichts essen!

Beitrag von ilva08 17.05.11 - 18:42 Uhr

Hm... man könnte genauso fragen, warum es immer wieder diese "Esst was ihr wollt" und "früher sind die Babys auch auf die Welt gekommen" - Äußerungen gibt. ;-)

Vielleicht einfach jeden so machen lassen, wie er meint. #herzlich

Ich persönlich mag kein Risiko eingehen, das ich nicht eingehen muss und kann auch mal neun Monate auf Salami und Co. verzichten. Andere sehen das anders.

Meines Erachtens KANN man aus sowas keine Grundsatzdiskussion machen und ich sehe auch keinen Sinn darin.

Beitrag von sunnyside24 17.05.11 - 18:48 Uhr

#pro

Beitrag von terryboot 17.05.11 - 18:43 Uhr

mich nerven diese essensfragen auch #augen

jeder sollte selber wissen was er essen will und was nicht. ich achte nur auf rohes fleisch und manchen fisch aber manche fragen echt nach blöden sachen #kratz eßt doch einfach was ihr wollt.

Beitrag von bruclinscay 17.05.11 - 18:45 Uhr

HuHu,

ja das stimmt schon was du schreibst, ich passe auch nur bei rohem Fleisch auf... Obwohl ich das so auch schon nicht esse...
Aber ich esse Salamie und so was...
Ich meine man muss ja nun auch nicht so einen hermann draus machen, man ist Schwanger und nicht totkrank.
Aber wenn es den Frauen besser geht wenn sie fragen sollen sie das ruhig machen, ich meine man kann auch drüber hinweglesen und muss nicht antworten.

Jeder sollte das selber wissen..!!

Lg

Bruclinscay mit Babyboy 24+4 unter dem Herzen (der topfit ist)

Beitrag von juliz85 17.05.11 - 18:53 Uhr

vielleicht kann man sich zwischen den, was darf ich essen- posts, mal die durch, in denen Frauen beschreiben, dass Babys jetzt unter Anämie leiden und im Mutterleib noch Blutkonserven bekommen sollen oder so...
Übertreiben is sicher nicht gut, ber man muss auch nicht alles in sich reinstopfen!