Geschwisterwagen der Marke ´babyjogger´?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von babs0909 17.05.11 - 19:18 Uhr

Hallo zusammen,

bei babywalz hat man mir einen Geschwisterwagen der o.g. Marke empfohlen. Ist angeblich sehr hochwertig (auch teuer), aber wohl auch nur einer der wenigen, die man von einem einer zu einem zweier umbauen kann (und umgekehrt). Leider hatten die ihn nicht vor Ort. Kennt jemand den vielleicht und könnte von seinen Erfahrungen berichten?

Viele Grüße,

Barbara

Beitrag von thereschen 17.05.11 - 19:30 Uhr

Meinst wahrscheinlich den hier, oder?
http://www.4mybaby.ch/baby-jogger-select-double-diamond-geschwister-p-3488.html

Ich habe den nicht, kenne ihn auch nur aus dem Internet, macht aber so optisch und funktional schon nen guten Eindruck.

Wir haben auch einen Geschwisterwagen, aber einen Teutonia Team Alu S4. Der ist echt super zu schieben... Wäre viell auch was?

Lg Theresa mit Sami 19 Monate + Levin inside 29.SSW

Beitrag von entdeckungsreise 17.05.11 - 20:19 Uhr

Hallo Barbara!

Frag mal bei Tifero ( http://www.urbia.de/profile/tifero ) nach! Sie hat Zwillinge und den KiWa im gebrauch! Sie kann Dir bestimmt genaueres erzählen, da sie auch schon mehrere Wagen durchprobiert hat!

Lg entdeckungsreise

Beitrag von heiho 18.05.11 - 08:59 Uhr

Da warte ich nur drauf, endlich von meinem Traumwagen zu schwärmen ;-)
Habe hier schon ein zwei mal geantwortet:
Hatte bei meinem ersten Sohn insgesamt (mit Buggy und Geschwister-/Zwillingswagen wg. Tagesmutter) 7 verschiedene Wagen, weil ich immer nachgekauft habe, wenn die Bedürfnisse meines Sohnes, oder meine sich geändert haben. Teilweise teurere (Quinny) aber auch Billigwagen waren dabei. Haben jetzt alle verkauft und uns den Baby Jogger City Select zugelegt (auch die Buggys verkauft, bis auf den ganz kleinen, aber den nutze ich nicht mehr ;-).

Der City Select ist
1. leicht (deswegen nutze ich den Buggy nicht mehr)

2. ganz einfach und klein zu klappen / zusammenzubauen (nach ein zwei mal austesten)

3. Die Sitze sind komplett variabel verstellbar

4. Nestchen / Autositz / Sportsitz - alles variabel verwendbar (unser Großer - fast drei - will sogar manchmal noch zu uns sehen beim Fahren)

5. RIESEN Einkaufskorb, fast wie bei einem richtigen Zwillingswagen, wnen nicht genauso...

6. Als Einzelwagen kann man das Kind auch in der höheren Position lassen - also weniger Autoabgase und ich finde, das Ganze sieht das bisschen aush wie ein kleiner Trohn ;-)

Habe noch keinen Wagen mit den Möglichkeiten und der Stabilität, bzw. dem Gewicht gesehen (auch im Bekanntenkreis nicht - Hartan Racer, TFK, etc.)
Allerdings gibt es auch zwei Sachen, die NOCH besser sein könnten:

1. Eine Handbremse - auch wenn der Wagen ziemlich leicht ist, wnen zwei Kinder drin sitzen zieht der nach vorne bergab, ist ja logisch. Bei zwei Kindern ist das shcon ein ordentliches Gewicht, was da zieht, je nach Gefälle

2. Weiß ich nicht, wie das mit der original Wanne ist, aber wenn ich mit den Maxi Cosi Adaptern die Quinny Wanne drauf setze ist es schon sehr eng. Es passt, aber nicht in allen Variationen, aber mein Großer ist auch schon drei, da muss ich das Verdeck ja in die obere Position stellen. Teilweise muss ich den Schiebegriff auch hochstellen, wobei ich das jetzt nicht so schlimm finde, aber bei der Preislage müsste das eigentlich nicht sein.

Muss ehrlich sagen, ich habe noch nie einen genialeren Wagen gesehen! Testen den im Moment als Einzelwagen, bis der zweite geboren ist und mein Spohn liebt den Wagen (hat sich danach freiwillig!!! von seinem geliebten Hauck - Buggy und vom Quinny getrennt!).

Wenn du noch Details wissen möchtest kann ich gerne Auskunft geben :-D

Beitrag von babs0909 18.05.11 - 09:47 Uhr

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten (insbesondere für die ausführliche letzte)! Ich glaube, daraufhin bestell ich den jetzt tatsächlich, ich warte jetzt nur noch ein günstiges Angebot ab (bei babywalz kann man über den newsletter angeblich manchmal 20% einsparen).

Viele Grüße,
Barbara

Beitrag von northfly22 18.05.11 - 09:37 Uhr

Wo krieg ich den Wagen denn her?

Eventuell auch Gebraucht?

LG

Beitrag von heiho 18.05.11 - 09:49 Uhr

Hallo,
habe den bei twinstore24 bestellt, sehr gute Beratung, viel Geduld ;-)
Den gibts aber zu ziemlich immer dem gleichen Preis bei Amazon oder anderswo im Netz. als ich geguckt habe, waren echt kaum Unterschiede im Preis, egal woher.
Gebraucht habe ich den noch nicht einmal gefunden im Netz... ist aber auch nicht sooo der gängige Wagen, zumindest nicht bei uns in der Gegend...
LG

Beitrag von northfly22 18.05.11 - 10:08 Uhr

Ja, wir hatten uns den in einem Geschäft in Mainz angeschaut, waren aber auch von dem Preis etwas abgeschreckt und wollten max 600 Euro für einen Geschwisterwagen ausgeben eigentlich, vielleicht 700, aber das ist echt schwierig.

Jetzt hatten wir uns schon für den TFK Twinner Twist Duo entschieden, aber nur als Alternative für den Jogger , den ich persönlich ja Besser finde :-)

LG

Beitrag von heiho 18.05.11 - 10:24 Uhr

Müssen die Kiddis da nicht immer nach vorne schauen?
Mein Sohn war in erster Linie Tragekind, aber ab und zu wollte ich ihn einfahc im Wagen haben, um die Hände frei zu haben. Ab der Fremdelphase wollte er immer zu mir schauen, denke, wnen ich früher einen entsprechenden Wagen gehabt hätte, hätte er das auch schon früher vorgezogen.
Ich habe für den Wagen 1000,-€ mit allem drum und dran bezahlt (also zweiter Sitz, Regenverdecke - Sitze und Wagenkorb, Ablage für den Großen, MaxiCosiAdapter). Nestchen haben wir nicht bestellt, weil mit den MaxiCosiAdaptern ja das vom Quinny passt (habe aber vor, unseren Sitzverkleinerer für den Sportsitz zu nehmen, dann liegt der Kleine da drin wir im MaxiCosi und er wird ja keine Stunden darin verbringen, also müssts am Anfang gehen. Mein Großer hat sich schon mit 1 1/2 Monaten "geweigert" im Nestchen zu liegen und war ab da im Sportsitz, natürlich fast liegend).
Kann man reduzieren: Regenverdecke haben wir eins zurückgeschickt, weil das von unserem Quinny sogar besser gepasst hat, da die Originalen von BabyJogger keinen Gummizug unten haben und einfach nur übergelegt werden (weiß ja nicht, wie das halten soll...). Und das Regenverdeck für den Korb braucht man vermutlich nicht unbedingt (aber das war unter 10,-€, also behalten wirs).
Dazu haben wir für den Großen an seinem Sitz eine Ablageschale mit Getränkehalterung dazubestellt (hat er bei einem der anderen Geschwisterwagen geliebt).
Für uns war ausschlaggebend, dass wir unsere Einzelwagen verkaufen konnten und diesen Wagen für alles nehmen können. Wenn wir zum Einkaufen oder sonstwohin fahren, können wir beim Aussteigen überlegen, wie wir welches Kind transportieren wollen (tragen und fahren, beide fahren, Sportsitz oder Autoschale für den Kleinen,...)
LG

Beitrag von northfly22 18.05.11 - 12:36 Uhr

Ja, wir haben auch schon unseren Einzelwagen verkauft, hatten den Teutonia Mistral S, der war super, aber für zwei ja nunmal nicht geeignet!

Haben nun für die Kleine den TFK Buggster S gekauft letzte Woche, der ist auch super.

Nun noch die perfekte Lösung des Geschwistertransports, die Kleine ist max 13 bis 14 Monate bei Geburt von Nr. 3, da muss was her.

Phil&Teds bin ich auch schnell wieder weg von, das war mir zu "doof" für eines der Kinder.

TFK Twinner ist der Buggysitz nach vorne, wie beim TFK jetzt auch, die Babyschale ist aber in Blickrichtung, also bei dem neuen Modell!

LG

Beitrag von heiho 18.05.11 - 12:49 Uhr

Also ähnlich wie der Baby Jogger ist glaube ich der ABC Design Zoom, kann man auch viel mit machen (und preislich nicht ganz so teuer, vor allem, wnen ihr gerade einen Wagen gekauft habt), außer, dass der schwerer ist und immer Zweierwagen ist, also kein Einzelwagen.
Das war für uns dann das ausschlaggebende, denn wir werden auch den zweiten Zwerg viel tragen. Aber so können wir immer in dem Moment entscheiden, in dem wir uns auf den Weg machen oder aus dem Auto steigen, denn der zweite Sitz nimmt kaum Platz weg und den Autositz haben wir ja eh zur Hand, genau wie die Tragemöglichkeit ;-)
LG

Beitrag von northfly22 18.05.11 - 12:53 Uhr

Welchen Abstand haben Eure Zwerge denn?

Ne, der ABC ist mir echt zu Billig, von ABC, Hauck etc. halte ich gar nix ;-)