Ich darf´s eigentlich niemandem erzählen...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von maike385 17.05.11 - 19:29 Uhr

Hallo Ihr lieben...

Unser ET war eigentlich...HEUTE :-) Aber auf Grund von mehreren (nicht allzu schlimmen) Umständen und geringer Fruchtwassermenge haben sich meine Hebi, der Oberarzt und wir uns dazu entschlossen am 11.05.2011 einleiten zu lassen...

Also habe ich um 6:30h meinen Schatz nach laaaaanger Nachtschicht eingesammelt und wir haben uns auf den Weg ins Krankenhaus gemacht...

07:15h ermpfing uns dann unsere Hebi und schrieb das erste CTG. Fazit: Mini Muckel war noch seeeeeeehr verpennt und hatte gar keine Lust irgendwie mal wach zu werden...Wir sollten uns darauf einstellen, dass das heute und morgen eh nix wird!

Eine halbe Stunde später ließ sich dann der Chefarzt blicken...nach der Untersuchung kam die Ernüchterung: Muttermund wie schon vor zwei Wochen fingerkuppendurchlässig, weich und der Gebärmutterhals zur Hälfte noch erhalten! Also Einleitung mit Tablette und die Geburt für heute bitte abschreiben...Nächste Tablette für 13:15h angesetzt...Denn: Das dauert noch mindestens zwei Tage!

Ooookay, also Schatz nach Hause geschickt zum Schlafen und ihn schon mal für den nächsten Morgen bestellt *g* Heute wird es JA EH NIX...
Meine Mama sollte dann zur Bespaßung um 13h im Krankenhaus erscheinten...

Während des Kontroll CTG´s um 9h hatte ich schon ziemliches Ziehen und Brennen!Hab mir aber da noch gedacht das arbeitet halt alles und das wird schon so okay sein ^^

Um 10:30h habe ich meine Mama angerufen...Wann sie denn schnellstmöglich erscheinen könne!?Irgendwie hatte ich dann doch so komische Schmerzen und da half nur noch Laufen!

Nachdem meine Mama dann endlich da war latschten wir nochmal zum Kreißsaal... "Haaallloooo, ich glaube ich habe Wehen" (sollte mich lt meiner Hebi dann vertrauensvoll an die Krankenhaus-Hebis wenden) Die tolle Antwort (für eine Erstgebärende) "Gut, dann gehen Sie mal laufen..." Äh...aber ich war mir doch gar nicht sicher ob das Wehen sind... Nach langem Bitten und Betteln bekam ich dann nochmal n CTG...KEINE Wehen und untersuchen könne man auch nicht, dann wären die Medikamente nicht mehr so effektiv!

Wir also wieder aufs Zimmer und weiter auf und ab marschieren...Irgendwann war ich dann der Meinung ich würde auslaufen...Fruchtwasser?Hmmmm....wieder ab in den Kreißsaal... "Hier haben Sie nen Teststreifen, können Sie in den Schlüppi legen!Wird der blau wiederkommen wenn nicht,dann nicht" ruuummmms TÜR ZU! Der veräterische Streifen wurde natürlich NICHT blau :D Dafür nahmen die Schmerzen aber leider immer mehr zu...

Nun muss ich einschieben: Laut GVK und allen anderen Quellen hieß es immer: Wehen kommen und gehen und dazwischen ist alles supi! PUSTEKUCHEN...Krämpfe und Brennen hatte ich durchweg, nur leider wurd das wehenartig immer schlimmer :D

Um 12:45h kam dann endlich unsere Hebi wieder: Untersuchung ergab Muttermund 1-2cm geöffnet.Gegen die Schmerzen bekam ich dann zwei Zäpfchen UND: Bitte weiterlaufen (da war ich mir schon sicher: PDA ich komme *g*)
Nach einer Stunde hielt ich es dann auch im Laufen nicht mehr aus...also ab in den Kreißsaal...Wie gut,dass unsere Hebi noch immer da war, da fühlte ich mich dann doch mehr aufgehoben :D Also wurde ich wieder untersucht...Und siehe da: Muttermund 3cm geöffnet und schwupps platzte auch die Fruchtblase! Meine Hebi schaut mich nur an... "Öh das war glaube ich die Fruchtblase, ich glaube das wird doch noch was heute!"

Danach habe ich kein Zeitgefühl mehr...Die Wehen waren nun nur noch im Stehen und am Seil zu ertragen, leider gingen von unserem Zwerg in aufrechter Haltung immer mal wieder die Herztöne runter...Also bitte liegen bleiben, das ging aber leider gar nicht, also her mit dem schnieken Doktor und der PDA. Ich muss zugeben...so rückblickend war das der unangenehmste Teil der Geburt :D Im Schneidersitz dort zuhocken und trotz Wehe still zu siten und diesem ekelhaften Zugang auch noch entgegenzukommen war echt blöd! Aber danach? Weg waren ALLE Schmerzen...ich lag entspannt auf der Seite und konnte in Ruhe mit meiner Mama und unserer Hebi schnacken!

Irgendwann kam ich auf die blöde Idee sitzen zu wollen...leider gingen die Herztöne vom Kurzen total weg und waren auch nicht wieder zu finden :( Die zuständige Ärztin verfrachtete mich also wieder auf die Seite und brachte die Sonde für die Herztöne direkt am Köpfchen an... Nachdem ich ein kleines Helferlein gespritzt bekommen habe kamen auch langsam die Herztöne wieder und normalisierten sich...

Um 16h riefen wir dann meinen Papa an, der solle bitte Schatz wecken und sich endlich auf den Weg machen... Die geilste SMS dann: "Muss ich wirklich kommen?" Was denken Männer sich? :D

Um 17:30h wurde dann noch mal die PDA nachgespritzt...erstmal nur die eine Seite (durfte mich ja nicht mehr hinsetzen) und in 30Minuten sollte die andere dran sein!Dazu kam es aber nicht mehr *lach*

Irgendwann hieß es nur noch: Muttermund ganz offen, nix mehr mit nachspritzen, ab gleich bitte pressen :-)
Ooookay, also einfach mal pressen...ist ja tooootal einfach so ohne Schmerzen :-) Ich werde auch nie vergessen, dass mein Schatz und ich bei der vorletzten Presswehe erstmal nen Lachflash bekamen :D Ich hatte nämlich schon meine Zähne in seinen Arm gedrückt bis mir einfiel "Halt stopp, da kannst Du nicht reinbeißen" und zeitgleich hörte ich nur ein scharfes "Wag es Dich!" Wir konnten beide nicht mehr und meine Mama und unsere Hebi fragten uns ob noch alles klar sei :D

Nach 15minütiger Pressphase kam...schwupp di wupp um 18:56h unser Zwerg auf die Welt :-) Ganz ohne Dammriss oder -schnitt und vor allem sooooo ganz ohne Schmerzen :D

Mein Schatz (ist schon Vater) meinte nur es wäre die Bilderbuch-Geburt schlechthin gewesen und unsere Hebi!?

"Maike, wag es Dich irgendwem zu erzählen, dass Deine Einleitung VOR Termin nach nur EINER Tablette so schnell zum Erfolg führte...und dann der Verlauf...DU hast Dich vor Glück beschissen!"

Um 21h waren wir schon wieder auf Station und ließen uns Pizza liefern :) Seit Freitag sind wir auch zuhause und ich hatte keine Probleme oder so im Nachhinein *g*

Ich wollte nie ein zweites Kind und jetzt sowieso nicht mehr: Die nächste Geburt kann ja nur schlimmer werden :-)

P.S: Unser ZWERG verteilte seine 2810g auf winzige 49cm...und momentan wachsen wir noch in Kleidergröße 44... :-)

Ganz liebe Grüße

Maike mit Joel Fynn

Beitrag von ichbinstolz 17.05.11 - 19:56 Uhr

Na dann erstmal herzlichen Glückwunsch.

Ja da hast du echt Glück gehabt.Ich wurde eine Woche vor Termin eingeleitet.Am ersten Tag bekam ich nur höllische Rückenschmerzen(was sich im nachhinein als Wehen herausstellte), so konnte ich die ganze Nacht nicht Richtig schlafen, der nächste Tag verlief auch nicht anders, wieder 4 mal die blöde Tablette. Nach der letzten Tablette am zweiten Tag brachte ich meinen Mann zum Fahrstuhl und als die Tür zu war machte es auf einmal plöpp...So vorzeitiger Blasensprung...Muttermund 1 cm offen ....tja da war es 22.00 das ging dann die ganze Nacht so weiter. Muttermund öffnete sich..aber mein Kreißlauf spielte verrückt und die Herztöne meines Kleinen waren ganz schlecht.Es ging weder vorwärts noch rückwärts.
So wurde ich dann um kurz nach halb elf in den OP geschoben und um 10.51 war er dann endlich da.
Also über zwei Tage Einleitung und dann doch einen KS :-(

Beitrag von canadia.und.baby. 18.05.11 - 10:43 Uhr

Wow , was für eine traumhafte geburt!!

Alles gute für euch und noch eine wunderschöne Kennlernzeit :)

Beitrag von sandra7.12.75 18.05.11 - 21:50 Uhr

Hallo

Der wächst sehr schnell aus den Klamotten raus.

Unsere Mausi mußte in 50 laufen und jetzt ist sie 14 Wochen alt und trägt schon gr.62

Euch alles Gute.

lg

Beitrag von nickymaus30 19.05.11 - 13:49 Uhr

herzlichen glückwunsch auch von mir :-) und das lustigste is das dein fynn an meinem geburtstag kam und ich auch einen finn habe :-D find ich süß !

viel spass mit den kids !


lg nicole

Beitrag von betty22 20.05.11 - 22:43 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!

Mein Joel Tomeen ist gerade vier Jahre alt geworden! Bei ihm wurde 3 Wochen vor dem ET eingeleitet und am selben Tag war er da!!!
Zu mir wurde auch gesagt, dass das nichts werden würde......:-p

Alles Gute und viel Freude mit Deinem kleinen Schatz!

LG Betty

Beitrag von virgels-5 01.07.11 - 16:42 Uhr

Na mit ner PDA wären meine Geburten auch ein super Spaziergang und Bilderbuchmäßig gewesen #kratz, also, nix besonderes....

Aber zum Krümel herzlichen Glückwunsch.

vg