Rumgelüge..und nun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Mhm... 17.05.11 - 20:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin nächsten Monat ein Jahr mit meinem Mann verheiratet und zusammen sind wir bald 3 Jahre.
Es war schon immer so, dass er hier und da mal gelogen hat oder mir hinterher spioniert hat..
Nun war eine Zeit lang Ruhe und heute hat er wieder wegen einer total dämlichen kleinen Sache gelogen. Als es raus kam hat er gelacht und rumgepfiffen als wäre nichts. Ich an seiner Stelle wäre im Erdboden versunken und hätte mich geschämt, er nicht.
Nun hat er mal gesagt, dass es ihm Leid tut und er mich lieben würde.
Das gleiche Gelaber wie immer.

Meine Frage; Was würdet ihr machen?
Ich will mich doch nicht gleich trennen, andererseits hat ers ja nicht zum ersten Mal gemacht.
Aber unsere Zukunft fängt doch grad erst an?! Aber ich kann ihm nach sovielen Malen auch irgendwann einfach nicht mehr glauben...

Hilfe! :(

Beitrag von guppy77 17.05.11 - 20:08 Uhr

>>>Es war schon immer so, dass er hier und da mal gelogen hat oder mir hinterher spioniert hat.. <<<

>>>Ich will mich doch nicht gleich trennen, andererseits hat ers ja nicht zum ersten Mal gemacht. <<<

warum hast du ihn dann geheiratet ? versteh ich grad nicht. lg

Beitrag von ichleiderauch 17.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo Hmm..

Ich habe auch so einen Spinner bei mir sitzen.
Es find ganz harmlos an.Vom Hund der angeblich gefressen hat,zum nicht rauchen,nix kaufen,kein Geld ausgeben und und und.
Dann wurde es schlimmer und ich konnte ihm gar nix mehr glauben.Er ging weiter zur arbeit,obwohl er gekündigt wurde.Das war 2 mal.
Er hat es nicht verstanden,dass es falsch war und ich sauer. Selbst jetzt noch nicht.Er lügt,ich soll seiner Meinung nach den Ball flach halten #kratz
Er sieht es einfach nicht ein und ist unbelehrbar.Traurig.Es ist schade,was man sich selber damit kaputt macht.Ich versuche damit zu leben.Aber es fällt mir schwer ihm etwas zu glauben,was er nicht versteht.
Ich habe letztes jahr auch den Fehler gemacht und habe ihn trotzdem geheiratet,jetzt versuche ich das beste aus meinem Fehler zu machen.
Oft sitze ich abends da oder auf der Arbeit und denke nach.Ich denke an Trennung und wie es wäre.Aber ich liebe ihn noch und wir haben 2 kleine Kinder.
Einen Rat kann ich dir nicht wirklich geben.
Wir sitzen nur in dem selben Boot.
hatte hier auch mal gepostet deswegen.Ich war die dumme,die,die ihm keine Freiheiten lässt,die,die immer nur meckert und nörgelt.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=16&tid=3037974
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2945228&pid=18628276

Falls du mal lesen möchtest

lieben Gruss

Beitrag von siomi 17.05.11 - 21:13 Uhr


Wie sagt meine Schwiegermutter immer so schön:

>Wie man sich bettet so liegt man<

Beitrag von hab auch so einen .. 18.05.11 - 09:21 Uhr

willkommen im club ..

ich habe auch so einen freund zu hause mit der gleichen "krankheit" .

meiner lügt dann immer wenn es ihm peinlich wird oder er angst hat !

ich gebe ihn keinen grund zum lügen ,und er weiß auch das er mit jeden kleinen ding zu mir kommen kann - klappt nicht immer oder zu spät.

die meisten sachen bekomme ich per zufall raus und spreche ihn gleich darauf an ,und da sagt er mir aber auch die wahrheit .

jetzt denkt bestimmt die eine oder andere wie oder was ich mache , ich gehe der sache nach .

ich muss nicht bei jeder sache nachgehen ,denn die meisten dinge klären sich von selbst auf .

aber lieben tue ich ihn ganz schrecklich ,sonst würde ich es nicht so lange aushalten ,denn sonst ist er ein wundervoller mensch !

keiner ist perfekt !


mach das beste drauß oder lass es - kann ich nur dazu sagen .


lg

Beitrag von manavgat 18.05.11 - 10:09 Uhr

Aber unsere Zukunft fängt doch grad erst an



Glaubst Du, Du hast mit einem Lügenbold wirklich eine


gute Zunkunft?


Nicht Dein Ernst!

Gruß

Manavgat

Beitrag von backtoblack 19.05.11 - 21:48 Uhr

Einmal Lügner, immer Lügner.
Dein Glaube an ihn macht ihn zum glaubwürdigen Menschen, deine rosarote Brille.
Aber: er ist und bleibt ein Lügner. Von wegen Eure Zukunft fängt an und so.
Wenn du damit leben kannst, go for it.
Meiner Erfahrung nach lässt sich so ein fauler Kompromiss mit sich selbst nicht lange aufrecht erhalten, irgendwann drehst DU durch, weil du DICH SELBST nicht mehr verarschen kannst - dein Unterbewusstsein weiss: er lügt.