Ich könnte ihm den HALS UMDREHEN! MEIN MANN!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manana85 17.05.11 - 20:42 Uhr

UND das geht seit Wochen sooooooooo................
ER SCHNARCHT!!!!!!!!!!!! UND WIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE............
Ich komme Nachts nicht zum Schlafen, bin gerädert, komme morgens nicht aus dem Bett!
Wenn ich ihn Nahcts wecke, dass er sich umdreht, wird er richtig wütend, naja, ist klar, hab ihn bestimmt 5mal geweckt, aber mal ehrlich........Die Mänenr werden meist nicht wann, wenn die kleinen Wach werden & ich werde vom kleinsten Schnarcher wach & kann dann nicht mehr einschlafen!
Dabei ist mir mein Schlaf heilig! Was würde ich für eine Nacht durchschlafen tun #verliebt
Couch ist nicht zum schlafen, bin ich nur wegen der SS so angespannt & könnte ihn erwürgen???
Er versteht das alles nicht, es hat mich ja früher nicht gestört!!! HALLO; DA WAR ICH NOCH NICHT SCHWANGER!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kennt ihr das Problem???
LG Denise 26.SSW

Beitrag von fantimenta 17.05.11 - 20:46 Uhr

lol ich kenne das problem nicht aber dafür schnarcht mein hund wie so nen holzfäller,da kann man kaum in ruhe tv schauen #rofl

wie wärs mit oropax??


lg und wird schon wieder werden *gg*

Beitrag von lexa8102 17.05.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

in manchen Nächten schnarcht meiner auch als wolle er den ganzen Wald absägen. Wir sind beide Multiallergiker und da kommt das leider häufiger vor.

Ich wecke ihn konsequent. Dann hört es kurz auf und ich habe vielleicht Glück, in der Zeit einzuschlafen. Wenn nicht, wecke ich ihn wieder usw.

Wenn es ihn stört, soll er doch auf die Couch ziehen.

VG
Lexa

Beitrag von zotti28 17.05.11 - 20:47 Uhr

Oooooooooooooooooooooohhhh ich kann ein Lied von Singen...

Nur das meiner nicht Schnarcht, sonder nachts so richtig derbe mit den Zähnen knirscht.

Ich schups den so richtig dolle an, wieviel mal in der Nacht ich weiss es nicht und beschimpf ihn dann auch teilweise, das ich ihn lünschen könnte und so und ich die schnauze voll habe.

Aber er dreht sich nur um und dann is für nen moment ruhe und dnan gehts weiter....

Bin auch am verzweifeln. Und durch die SS hab ich wieder nen noch leichteren Schlaf als sonst durch die Kids bedingt eh schon.

Ich würd auch einiges drum geben Nachts durch zuschlafen.

IN diesem Sinne ne Packung Ohropacks rüberschieb und viel Kraft und durchalte vermögen.

Liebe Grüße zotti #liebdrueck

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 20:53 Uhr

Na aber da könnte doch eine Beißschiene vom Zahnarzt ganz schnell abhilfe verschaffen #kratz

Beitrag von zotti28 17.05.11 - 20:56 Uhr

Mir musste das nich sagen...

Hab ick schon fransen am Mund vom reden, er will das nich weil er wohl in der Vergangenheit keene so guten erfahrungen mit gemacht hat..

Na ja ick schubse wie ne wilde und da muss er durch #rofl

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 21:18 Uhr

#rofl Männer

Beitrag von mike-marie 17.05.11 - 20:47 Uhr

HiHi könnte fast von mir kommen #rofl ich weiß nicht wie oft ich meinen Mann trete oder stupse damit er sich auf die seite dreht.

Mein Hauptproblem ist aber das er erst seit einigen Wochen schnarcht :-[ kenne das sonst garnicht von ihm.

Nachts kommen manchmal echt gedanken ihn zu erwürden oder sonstwas weil ich so genervt bin, entweder kann ich garnicht einschlafen oder werde wach dadurch.

Ich jage jetzt meinen Mann aber bald zum Arzt, kann ja nicht sein das er plötzlich Dauerschnupfen hat.

Lg

Beitrag von malafe 17.05.11 - 20:49 Uhr

Hallo Denise,

ja, das kenn ich nur zu gut!!! Mein Mann schnarcht derzeit auch diverse Wälder ab. Hab auch das Gefühl, das wird immer schlimmer.
Und zu allem Überfluß schlaf ich auch noch ganz schlecht und wache ständig auf. Und wenn er dann schnarcht, dann kann ich natürlich nicht wieder einschlafen. Bin ihn auch ständig am anstupsen. Manchmal wirkt es auch, glücklicherweise.
Aber ich kann mich dafür wenigstens tagsüber hinlegen, da ich mit vorzeitigen Wehen derzeit krank geschrieben bin. Da muß ich eh ständig auf dem Sofa liegen.
Ich hoffe nur das gibt sich bald wieder, denn nachts durchschlafen ist einfach wesentlich erholsamer!!

Schakka, wir schaffen das

MalaFe

Beitrag von nanunana79 17.05.11 - 20:51 Uhr

Hey,

deshalb hat mein Mann jetzt eine Schlafcouch in seinem Büro (bei uns zuhause) stehen, damit er darauf ausweichen kann. Ich war genervt von seinem geschnarche und er vom ständigen geweckt werden.

hast Du es mal mit Oropax versucht?

LG

Beitrag von filu323 17.05.11 - 20:53 Uhr

Ja, kenn ich. Meiner hat auch Nächte da könnte ich ihn *** ;)

Bei uns gehts zum Glück dass er mal auf die Chouch auswandert und er macht das dann auch, wenn auch pissig weil da dann er nicht so gut schläft.

Ist immer ne Abwägung zwischen "ich krieg schlaf" und "er muss fit sein für die Arbeit".

Ich glaub schon dass es sein Stück weit an der SS liegt, weil man meist eh schlechter schläft und von nächtlichem Gestrampel geweckt wird. Ich kenn das dass ich mich dann noch mehr reinsteiger und erst recht nicht einschlafen kann.

Fazinierender weise können am WE morgens die Kiddies im Zimmer neben an den größten Krach machen und ich kann schlafen aber wehe er fängt an zu schnarchen. Ich würde sagen ist auch ein psychologischer Effekt :)

Vielleicht versuchst du mal Ohrstöpsel, helfen aber nur bedingt je nach Lautstärke des Schnarchens oder ihr überlegt mal eine Lösung für hin und wieder...reicht mir schon wenn ich zwischendurch mal ne Nacht vernünftig schlafen kann und da kann er dann auch mal nen Tag müde sein find ich...vielleicht geht das ja bei euch auch.

Chouch oder Matratze mit ins Kizi oder sowas in der Art ;)

Beitrag von muckel1204 17.05.11 - 20:53 Uhr

Ich empfehle euch entweder einen Arztbesuch für deinen Mann, denn schnarchen ist auch nicht gut für seinen Nachtschlaf, wenn er auch noch Apnoen (Atemaussetzer hat), oder aber "Besser atmen Nasenpflaster" aus der Apotheke. nach einer Woche trat bei meinem Mann bereits eine Besserung ein und er schnarcht nun nur noch, wenn er schnupfen hat.

LG

Beitrag von trixipaulchen 17.05.11 - 20:58 Uhr

Bedenke bitte dass dein Mann dafür NICHTS kann und nicht schnarcht um dich zu ärgern!!! Ihr solltet versuchen eine andere Lösung zu finden als das ständige wach machen von ihm.

Ganz ehrlich: Da wäre ich an seiner Stelle auch sauer auf dich!!!

Beitrag von frany84 17.05.11 - 20:59 Uhr

Ja das kenne ich auch nur zu gut!
Ich hab ihn auch mal zu nem Termin beim HNO gezwungen,nur dann war das Schnarchen plötzlich weg und der Termin wurde abgesagt.
Doch zu früh gefreut,ein paar Tage später kam es zurück.

Ich schlafe nur mit Oropax,ansonsten würde ich ich nur am ausrasten sein.
Aber selbst durch die Stöpsel hört man es manchmal und dann sag ich immer ganz laut:"Du schnarchst!!!!!"

Wir scherzen zwar auch immer das wir uns eine größere Wohnung suchen,damit jeder sein eigenes Schlafzimmer hat,aber wollen tun wir das nicht wirklich.hehe

Tja,Augen zu und durch mit Oropax:-p

Beitrag von chiccy283 17.05.11 - 21:10 Uhr

Ich lach mich kaputt... ich kenne das!
Bin aus dem KiWu-Forum, somit nicht schwanger. Aber ich bin da auch gereizt wenn er schnarcht.
Er glaubte mir das nie, also habe ich nachts mal mein Handy als Aufnahmegerät missbraucht und er war geschockt :-)

Jedenfalls finde ich die Strips aus der Apotheke ganz gut. Das sind so Nasenpflaster für nachts, die klebt man auf und die Nasenflügel gehen damit so auseinander. Die habe ich ihm dann verpasst, dann wurde es etwas besser.

VIEL GLÜCK!

Beitrag von tweetyengel 17.05.11 - 21:15 Uhr

Oooooohhhh ja, bei uns ist es auch so und auch schon immer so gewesen.
Und jetzt in der Schwangerschaft liegt mein Nervenkostüm sowieso ziemlich blank #aerger

Als ich meine Tochter noch stillte hatten wir eine Nacht in der ich hätte ausrasten können.
Meine Tochter ist nachts oft aufgewacht und ich habe sie dann in den Schlaf gestillt. Leider durfte ich mich dann auch für eine halbe Stunde nicht von ihrer Seite bewegen, weil sie sonst wieder aufgewacht wäre.
Und da fing mein Mann mit dem lautesten Schnarchen an das ich je gehört habe.
Leider war er nicht in greifbarer Nähe, nichtmal mit dem Fuß kam ich dran #aerger
Also hab ich angefangen ihn mit den Kuscheltieren unserer Tochter zu beschmeißen. Leider waren die zu weich.
Dann habe ich die Keksdose (liegt immer eine in meinem Nachttisch #hicks) geplündert und ihn mit Keksen beworfen; natürlich auch ohne Erfolg.
Bin dann Gott sei Dank doch noch irgendwie eingeschlafen, und als mein Mann dann morgens in einem Meer voller Kuscheltieren und Keksen aufwachte hatte ich meine Genugtuung. #schein

LG und ne schöne Nacht :-p #winke

Beitrag von gwenni77 17.05.11 - 21:34 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl
Kenn ich. Aber ich hab das Glück, dass mein Mann nach dem Schubsen gleich wieder einpennt. Er kann sich dann auch nimmer daran erinnern (ein Glück).

Aber ich bin auch jemand, der dann, wenn er wach ist, das lesen anfängt. Ok, mit Taschenlampe, denn ich möchte ihn mit der Nachtischlampe nicht komplett wecken, aber ich hab auch das Glück, dass ich tagsüber dann nachschlafen kann, was mir in der Nacht abhanden gekommen ist.

Aber manchmal hör ich ihn gar nicht. Dann penn selbst ich so tief, dass ich ihn nicht höre und wach plötzlich auf, um zu schauen, ob er überhaupt noch schnauft. #schein

Wird schon. Versuch es ihm nochmal klar zu machen, dass du jetzt mit deiner SS zu kämpfen hast und es für dich nicht leicht ist, deine Schlaflage und die des Kindes zu vereinbaren und wenn er dann schnarcht, du um deinen Schlaf gebracht wirst. Und schlafen ist für ihn ja auch wichtig, denn das Schnarchen stört auch seine Ruhe und die Fitness für den Tag.

LG

Beitrag von manana85 17.05.11 - 21:38 Uhr

Das ab ich ganz vergessen zu erwähnen , er knirscht auch nich dazu ganz furchtbar mit den zahnen! Beim hno waren wir schon, es liegt an seinem rauchen :-( das schafft er einfach nicht aufzugeben! Apnoen hat er noch nicht, wird aber wohl nicht mehr lang dauern, wenn er so weiter qualmt ( natürlich nur draußen und mit Hände waschen und zahne putzen danach ) oropax geht leider nicht, haben noch einen großen Sohn der noch immer oft nachtschreck hat und wie soll es auch anders sein, mein Mann wird nicht wach wenn er weint :-( war ja auch alles nie ein Problem vor der ss :-( natürlich geht er auch arbeiten und es tut mir ja auch leid für ihn aber meine nerven halten das nicht mehr lange aus ! Gehen jetzt nächste Woche eine auszieh-Couch holen die jetzige ist zu klein! Oh man, alles blöd !!!!

Beitrag von finchen84 18.05.11 - 09:19 Uhr

hallo leidensgenossin,

oh ja das ist kaum zum aushalten..

und das beste bei meinem mann ist dann das er morgens aufwacht mich anstrahlt und sagt: na gut geschlafen???
ahhhhhhh!!!!!!!

tja was soll man machen ich ziehe ab und zu aus wenn ich es garnicht mehr aushalte aber wenn ich mal bauch habe wird er wohl die couch beziehen müssen..

ich kann leider kein schlaf nachhohlen muß nämlich auch arbeiten... also hält sich mein mitleid für die armen männer gerade echt in grenzen:-p

lg finchen

Beitrag von feurio 18.05.11 - 12:39 Uhr

Hallo!
Kenne das. Nach ganz viel Streit und Ärger war mein Mann endlich mal beim HNO-Arzt, aber der meinte er könne nichts machen.
Ich würde darauf bestehen, dass er zur Arzt geht. Manchmal gibt es nämlich doch Möglichkeiten das Problem medizinisch in den Griff zu bekommen. Wenn er nicht dazu bereit ist, finde ich das sehr rücksichtslos von ihm. (Wie wäre dann Sex-Entzug zur Strafe...? ;-))
Bei meinem Mann konnte wie gesagt nichts gemacht werden. Ich nehme inzwischen Ohropax.
Bei Ohrenstöpseln sollte man gut aufpassen. Es gibt welche, die giftig sind. Die bunten (ich denke die sind von Ohropax) von Schlecker / dm (weiss nicht, wo es die noch gibt) haben ein Ökotest "sehr gut".