Schweriner Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ssl77 17.05.11 - 21:02 Uhr

hallöchen,

ist hier jemand der erfahrungen mit den schweriner krankenhaus hat?

lg

Beitrag von seinelady 17.05.11 - 21:28 Uhr

Ja ich ;-)
Ich werde da entbinden.
LG

Beitrag von minnjamin 17.05.11 - 21:28 Uhr

Hallihallohallöle!

Also ich habe vor 5 Jahren meinen Sohn in der Helios-Klinik Schwerin entbunden!

Im Groben und Ganzen kann ich sagen, war ich recht zufrieden, aber so manche Sachen fand ich dann doch blöd.

Meine Hebamme war echt nur auf Mehrfachmamis eingestellt, die absolut nicht auf ihre Hilfe angewiesen sind. Ich fühlte mich zeitweise echt vereinsamt im Geburtszimmer, obwohl kein anderes Zimmer mit Gebärenden belegt war, hatte die Dame immer irgendetwas anderes zu tun!

Nach 10 Stunden Wehen nach Einleitung und blanker Verzweiflung bei mir, als ich hörte das sich am Muttermund nichts getan hat seit 1 Stunde, sagte die nette Frau zu mir:

Wenn sie nicht jede Wehe so vorbildlich veratmen würden und auch schon mal anfangen zu pressen, dann wäre der Kopf schon tiefer und der Mumu offen!

Na danke dachte ich bei mir, wer ist denn hier die Erstgebärende? ICH!
Wer macht das täglich? SIE!

Und siehe da nach 1 stunde und 20 min war der Zwerg dann da!

Die nette Dame sollte ich auch als Beleghebamme bekommen - da habe ich mich aber gegen gewehrt und einfach eine andere verlangt!

Und dann kamen die Nachtschwestern auf der Sation um 4 Uhr früh einfach rein - das schlafende Kind aus dem Bett, rauf auf den Wickeltisch, frische Windel - und tschüß. Da war die Nacht vorbei, der Zwerg schrie wie am Spieß und schlief erst wieder ein, als ich ihn mit in mein Bett genommen habe!

Ich habe mich dann am 3. Tag selbst entlassen, da ich sonst komplett noch über Ostern hätte da bleiben müssen.

Frag aber nicht was sie einer Bekannten Anfang April in der besagten Klinik angetan haben?!

Die Geburt hat sich etwas in die Länge gezogen, ging dann bis in die Nachtschicht - da geben sie ihr nicht Faustan (wußte sie aber nicht) - keine Wehen mehr, nächsten Tag nach Hause geschickt.

Sie ist dann zum Arzt, Bluttest gemacht und Faustan gefunden.
Meine Bekannte ist dann nach Crivitz zur Entbindung gefahren!

Also für schnellgebärende ist Helios ok, für Patienten die mehr Aufmerksamkeit brauchen ist wohl Crivitz besser!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße aus Schwerin,
Minnjamin 8+3. #winke

Beitrag von ssl77 17.05.11 - 21:57 Uhr

danke für deine antwort!

das klingt ja nicht gerade positiv :(
na dann muss ich es mir genau überlegen ob ich dort hin gehe..

Beitrag von seinelady 17.05.11 - 22:20 Uhr

Ich höre zum ersten mal solch eine Story.
Jeder meiner Feundinen und auch Famile hat dort entbunden alle waren sie begeistert.

Und ob Crivitz besser ist? Dort gibt es nicht mal richtige Kinderärtze und auch keine Kinderintensiv.
Wie gesagt höre dies zum ersten mal.

Beitrag von minnjamin 17.05.11 - 22:33 Uhr

Ja, wie gesagt, war ich bis auf die Unaufmerksamkeit der netten Dame auch recht zufrieden.

Ich werde auch dieses Mal wieder dort entbinden, 1. weiß ich jetzt wie es geht und 2. wäre mir Crivitz auch zu weit und ein großes Krankenhaus hat mehr Möglichkeiten nach der Geburt - ist schon richtig.

Und mit welcher Wahrscheinlichkeit bekommt man schon mal die gleiche Hebi?!