Elternzeit beantragen - Frage hab...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani. 17.05.11 - 21:12 Uhr

hi,

mache gerade das schreiben an meinen AG fertig. möchte erstmal 2 jahre elternzeit beantragen, weiß aber dass ich mit sicherheit schon nach 1 jahr wieder arbeiten gehen möchte und werde.

habe nur mal gelesen, dass man immer mind. 2 jahre beantragen soll.
muss ich denn jetzt noch schriftlich festhalten, dass ich mir das zweite jahr vorbehalte? also irgendwie formulieren, dass ich auf jedenfall nach einem jahr wieder da bin (arbeitsmäßig). also wisst ihr wie ich meine? #augen sorry, weiß nicht so richtig wie ich es ausdrücken soll.

hat vielleicht jemand unter euch auch 2 jahre beantragt mit dem wissen erstmal nur eins zu machen und wie habt ihr das dann genau geschrieben?

also mit meinem chef ist jedenfalls schon ausgemacht, dass ich ca. nach nem jahr wieder da bin - also mündlich zumindest. und ich dann so teils-teils von zuhause aus arbeite und den anderen teil auf arbeit sein werde.

lg dani

Beitrag von evileni 17.05.11 - 21:18 Uhr

Hallo,
ich hab es so gemacht, dass ich erst mal ein Jahr beantragt habe, danach werde ich auch wieder arbeiten, und zwar in Teilzeit während der Elternzeit. Ich hab das beim ersten Kind auch so gemacht und habe dann ein paar Wochen vor Ablauf der Elternzeit die Verlängerung der Elternzeit beantragt. Das war bei mir problemlos möglich (bin allerdings Beamtin und weiß nicht, wie das bei anderen Arbeitgebern ist).
Liebe Grüße

Beitrag von dani. 17.05.11 - 21:26 Uhr

und hast du dann den antrag auf teilzeit während der elternzeit in nem extra schreiben beantragt oder direkt im ersten gleich mit festgehalten?

ich muss dazu sagen, noch arbeite ich nicht vollzeit. ich glaube dann ist es auch quatsch einen antrag auf teilzeit während der elternzeit zu beantragen oder?

weiß aber, dass mein chef so schnell wie möglich mich in vollzeit einstellen möchte.

Beitrag von angel2110 17.05.11 - 21:37 Uhr

Hallo.

Ich würde 2 Jahre beantragen (mit genauem Datum) und rein schreiben dass du innerhalb der Elternzeit ab dem ..... (Datum) Teilzeit arbeiten möchtest. Stundenzahl würde ich auch angeben.

LG angel

Beitrag von dani. 17.05.11 - 22:03 Uhr

#danke so hab ich es jetzt auch gemacht. :-)

Beitrag von evileni 17.05.11 - 21:57 Uhr

Ich hab mit dem zuständigen Sachbearbeiter telefoniert, der meinte, ein formloses Schreiben zum Beantragen der Verlängerung würde genügen. Im ersten Schreiben hab ich davon nichts erwähnt. Bei uns ist es wichtig, die Teilzeit in Elternzeit zu beantragen, weil man bis zu 20 Stunden arbeiten kann und verliert trotzdem den Elternzeitstatus nicht. Würde ich mehr arbeiten, würde ich automatisch aus der Elternzeit rausfallen. Habt ihr einen Betriebsrat oder Personalrat? Die kennen sich damit aus.
LG

Beitrag von dani. 17.05.11 - 22:00 Uhr

nein haben wir nicht aber glaube hab das jetzt ganz gut geschrieben...

wenn du mal schauen magst:

hiermit beantrage ich als Grafikerin - Aushilfskraft in Ihrem Unternehmen, die Elternzeit zusammenhängend von Mai 2011 bis Mai 2012 und von Mai 2012 bis Mai 2013 für die Betreuung meines Kindes Mia Jasmin ..., geboren am: 04.05.2011.
Innerhalb der 2 Jahre, möchte ich ab Mai 2012 bis Mai 2013 unter Vorbehalt in Teilzeit während der Elternzeit (mit einer Wochenstundenzahl von max. 20 Stunden) arbeiten.


Beitrag von evileni 17.05.11 - 22:08 Uhr

Ich würde sagen, so bist du auf der sicheren Seite. Übrigens ist unser Sohn drei Tage jünger als eure Tochter;-)
LG und viel Spaß in der Elternzeit,
Eva (die sich schon wieder ein bisschen auf die Arbeit nächstes Jahr freut, weil das spuckende Baby zwar süß ist, aber Mama schon beim ersten Kind zu Hause leicht verblödet ist und sich damals freute, mal wieder unter Menschen zu kommen)

Beitrag von dani. 17.05.11 - 22:13 Uhr

hihi, ist ja lustig. :-D

ja genau, freu mich auch schon wieder auf meine arbeit... könnte jetzt schon wieder. möchte aber natürlich die erste zeit mit unserer süßen nicht verpassen. kommt ja auch nie wieder.

na denn, auf eine schöne elternzeit! #fest

und #herzlich-lichen dank nochmal.

Beitrag von lenamaus85 17.05.11 - 21:29 Uhr

Also ich habe gelesen, das du dann schreiben solltest, das du 2jahre elternzeit willst aber vorraussichtlich nach dem ersten jahr Teilweise wieder kommen möchtest. ich weis aber nicht mehr genau wo ich es gelesen hatte, aber man soll es wohl schriftlich machen

Beitrag von susannea 17.05.11 - 22:54 Uhr

Du bist gesetzlich verpflichtet festzulegen, welche Zeiten du in den nächsten 2 Jahren als Elternzeit nimmst.

Sprich, sagst du jetzt, du nimmst nur eines, heißt das, dass zweite Jahr arbeitest du wieder normal. Das ist ja nicht das, was du willst.

Also meldest du (denn man beantragt nicht!) Elternzeit für zwei Jahre an und schreibst dazu, dass du voraussichtlich im 2. Jahr Teilzeit in Elternzeit (bis 30h/Woche) arbeiten möchtest.