Thema Bluthochdruck

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tobiinlove 17.05.11 - 21:29 Uhr

guten Abend ihr lieben Kugelis,

würde mal gerne eure Meinung wissen zu folgenden Werten

7:30 Uhr 143 / 94 vor der Arbeit
13:00 Uhr 149 / 105 bei der Arbeit
22:00 Uhr 131 / 82 Ruhephase Couch


07:00 Uhr 135 / 88 nach dem aufwachen, sitzend
20:00 Uhr 139 / 77 Ruhephase Couch


08:00 Uhr 136 / 92 Ruhephase Couch

7:00 Uhr 136 / 82 vor der Arbeit
21:00 Uhr 132 / 83 Ruhephase Couch
---------------------------------------------------------
Kann man hierbei von Bluthochdruck sprechen?? Hatte letzte Woche beim FA einen katasrophalen Wert von 160 / 110 oder so ähnlich (ist bei mir aber immer bei Ärzten so hoch)
Jetzt soll ich bis zum nächsten Termin selbst messen und Werte sammeln.
Bisher finde ich die Werte gar nicht sooooo schlimm (wegen Gestose-Gefahr meint der Arzt)

Freu mich über Meinungen und Erfahrung LG Jessy mit Krümel 10+0

Beitrag von twingo1985 17.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo,

ich wurde letzte Woche wegen der gleichen Werte wie du beim FA hattest eingewiesen. Ich wurde im KH mit Blutdruckmittel eingestellt. Ich bin kein Arzt aber meiner Gyn. wären die werte zu hoch. Du bist noch in der Frühschwangerschaft. Hast du noch andere Anzeichen für eine Gestose bzw. vor der SS auch schon zu hohen Blutdruck?

LG Nicole

Beitrag von tobiinlove 17.05.11 - 21:36 Uhr

Hallo Nicole.

Mein Fa minete, es wäre übertrieben, mich wegen der einen Messung in die Uni zu schicken und hat deswegen vorgeschlagen, Werte zu sammeln.

Was zählt denn noch zu Risiken fü Gestose?

Bin übergewichtig (Adipositas)

Beitrag von marzena1978 17.05.11 - 21:40 Uhr

Ödeme (Wasser), Eiweiss im Urin, Kopfschmerzen, Augenflimmern.....

Lg Marzena#winke

Beitrag von twingo1985 17.05.11 - 21:49 Uhr

Übergewicht kann eine Ursache für Bluthochdruck sein und begünstigt eine SS-Vergiftung.

Ich selber bin auch übergewichtig. Ich finde deine Werte daheim auch zu hoch, dafür das du noch so früh SS bist. Bei mir gingen die Werte erst gegen 30 SSW hoch. Beim Arzt waren sie zwar auch immer zu hoch, aber zuhause niedrig, aber deine sind daheim ja auch nicht grad normal.

Sonst sind weitere Anzeichen Wassereinlagerung, Eiweíß im Urin, starke Kopf- und Oberbauchschmerzen, Schwindel und schlechte Leber und Nierenwerte!

Beitrag von angel2110 17.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo.

Wann ist denn der nächste Termin?

Wenn die Werte öfter über 90 gehen würde ich lieber keine 4 Wochen warten. Dann lieber vorher mal anrufen und Daten durchgeben.
Will dir keine Angst machen - nur raten auf Nummer sicher zu gehen.

Bin zwar nicht mehr schwanger, war aber vor kurzem beim Hausarzt wegen Bluthochdruck. Der sagte mir, dass man heute schon bei 135/85 von Hochdruck spricht. Nicht mehr wie früher 140/90.

LG angel

Beitrag von care88 17.05.11 - 21:38 Uhr

da hat dein hausarzt aber unrecht!!!!

war erst bei kardiologe, wegen langzeit rr. meine werte liegen im durchschnitt bei 135/89, also grenzwertig.


das mit dem 140/90 ist weiterhin aktuell!


#winke

Beitrag von angel2110 17.05.11 - 21:47 Uhr

Nichts desto trotz ist meiner leider trotzdem zu hoch.
Aber danke für die Info.

#winke

Beitrag von care88 17.05.11 - 21:36 Uhr

ich finde die werte schon sehr hoch!!!! gerade in der ss ist das gefährlich.

ab werte von 140/90 spricht man von einer hypertonie (bluthochdruck)


Beitrag von marzena1978 17.05.11 - 21:37 Uhr

Der zweite Wert ist bei dir viel zu hoch.#zitter
Ich hatte Gestose und Hellp-Syndrom in der Schwangerschaft aber bei mir hat es Gott sei Dank erst in der 30. SSW angefangen ernst zu werden, bei dir jetzt schon......
Ich kann dir nur sagen was mir mein FA geraten hat, sobald der zweite Wert über 90 geht ab ins KH. Was sagt denn deiner dazu? Ist dein Baby zeitgerecht entwickelt?
Du solltest am Besten gleich morgen zum FA oder Hausarzt und mit ihnen darüber sprechen, vielleicht bekommt man bei dir alles mit Tabletten hin.

Lg Marzena#winke

Beitrag von tobiinlove 17.05.11 - 21:40 Uhr

Mein Fa hat 2 Wochen Urlaub. Mein nächster Termin ist am 6.6.

Dachte nicht dass es so ernst ist!!! Mein FA machte keinen besorgten Eindruck.
Und auch als ich 2 Tage später meine Aufkleber für den MuPa bekommen hab, meinte die Arzthelferin, alles war ok (auch Urin) ausserdass ich nicht immun gegen Toxo bin...

Beitrag von marzena1978 17.05.11 - 21:44 Uhr

Geh morgen zum anderen FA.
Ich will dir keine Angst machen aber bei Gestose wird dein Baby nicht mehr ausreichend versorgt und je schneller du mit Tabletten eingestellt bist um so besser.
Ich war damals 3 mal im KH, 2 mal die Wochen beim FA zum Doppler und US.
Gestose hat nichts mit Toxo zu tun? Wie kommst du drauf?
Lass es abklären.

Lg Marzena#winke

Beitrag von kathrin19 17.05.11 - 21:40 Uhr

Ich habe auch immer bei Ärzten einen hohen blutdruck!
Letzte woche war er beim FA 190/100 und zuhause ist er immer so zwischen 117/60 und 136/70

Aber meinen kleinen mann geht es gut Plazenta arbeitet auch gut!

Meine FÄ meinte sie lässt mich nicht über ET gehen sie wird vorher zwischen der 36 und 38SSW einleiten!


LG Kathrin32ssw

Beitrag von tobiinlove 17.05.11 - 21:47 Uhr

Das mit der Toxo hatte ich nur im Zusammenhang geschrieben, dass sonst alles ok war :-)

Beitrag von zartbitter2009 17.05.11 - 21:54 Uhr

Hi!

Also ich hatte in der ersten SS im Schnitt immer nen Wert von 140/90 und bissle drunter... also das war so der "Grenzwert" dass mein FA nicht verrückt gespielt hat mit einstellen, also TAbletten etc...
(die 2. und jetzt 3. SS hab ich übrigens immer einen etwas zu niedrigen Blutdruck 100/70 etc :-P)

ich finde schon dass du echt nen deftigen Blutdruck hast.

Mein Mann hatte solche Werte und muss deswegen seit 2 Jahren täglich ne kleine Blutdruck-Senker-Pille futtern.

LG Zartbitter

Beitrag von sonlatinos 17.05.11 - 22:07 Uhr

hallo, hab ähnlich diese werte wie du. mein FA meinte ich muß auch täglich kontrollieren weil es gefährlich werden könnte bei der geburt. Zurzeit hat mein FA noch nicht von Tabletten und Co gesprochen ich denke schon das er das rechtzeitig machen würde. Ich solle mich nicht zu sehr anstrengen. Der Streßfaktor Arbeit ist schon mal weg. Und alles andere was ich machen kann und möchte muß halt mit einer längeren Zeiteinteilung geschehen. aber wird er höher auf jeden fall ins kH fahren.
Lg Sonlatino mit #baby Lisa 30 +4 ssw

Beitrag von sunnyside24 17.05.11 - 22:43 Uhr

Also deine Werte finde ich noch nicht Besorgnis erregend, der höchste Wert darf so nicht gezählt werden, da man mind. 10 min vor dem Messen sitzen muss. Meine Werte beim rumlaufen sind auch mies, aber das soll wohl normal sein. Ich bin in Behandlung wegen meinem Blutdruck und nehme täglich 4x1 Presinol. Ich war damit auch im KH und man sagte dort zu meinen Werten, das sie ok seien. Im KH setzen die auch höhere Werte als Grenzen an. Dein Wert scheint mir recht normal, zumindest der obere, der untere ist manchmal etwas grenzwärtig, aber noch nicht tragisch. Mein Blutdruck ist mit den 4x Presinol am Tag ungefähr so hoch bzw. höher. Ich würde mal noch etwas abwarten und schön alle Werte aufschreibe, mein FA wollte Werte die 145/90 nicht übersteigen, im KH wollten sie Werte unter 150/100. Musst du zum FA wegen den Werten oder überweist er dich vielleicht zu einem Internisten? Internisten sind leider meist sehr ängstlich, wenn es um Schwangere geht bzw. kennen sich nur wenig bis gar nicht aus mit SS. Ich musste mir von einem anhören, ich solle wöchentlich ab der 7.SSW zum Nierenultraschall inkl. aller Zusatztests und der Andere wiederum sagte mir ins Gesicht, dass er keine Ahnung hat von SS und der Einstellung des Blutdrucks. Also man darf sich nicht total verwirren lassen und auch nicht alles glauben. Daher ist es am sinnvollsten beim FA eingestellt zu werden, zumindest meiner Erfahrung nach. So früh ist eine Gestose recht ungewöhnlich und mein FA sagte mir, dass man in diesem frühen Stadium auch nicht viel machen kann, da das Baby ja noch nicht lebensfähig ist. Sofern dein Blutdruck nicht stark steigt und du weitere Symptome entwickelst, würde ich erstmal versuchen ruhig zu bleiben. So wie das für mich klingt, wirst du entweder vorerst nur beobachtet oder auf Presinol eingestellt. So oder so, dein Blutdruck in der Praxis scheint ja nix übliches zu sein, sondern nur durch Aufregung so hoch;-)

Beitrag von sasa1406 17.05.11 - 22:52 Uhr

Also, die Werte auf der Arbeit sind schon grenzwertig.

Bei mir wars auch so.....bin zum Hausarzt gegangen, und habe dort ein 24 Stunden Blutdruckgerät bekommen, somit musste ich nicht immer selbst messen, dabei stellte sich auch der Bluthochdruck nochmal heraus.

Nehme jetzt Tabletten ein, damit ist es besser.
Geh vielleicht mal zu deinem Hausarzt und frag, ob er auch eine 24 Stunden Blutdruckmessung machen kann