ich kann nicht mehr-arbeit macht mich kaputt-hilft mir;(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jennya.1987 17.05.11 - 21:37 Uhr

hey mädels
vielleicht erinnert sich hier noch jemand hab vor paar tage schon beitrag hier rein gestellt gehabt:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3146192&pid=19921119

bin ja kranknschwester auf internistischen station mit viel pflegefällen
und isolierten patienten

war nun 2 tage mittagschicht arbeiten und kann nicht mehr
hab heut patient aufgenommen und eben hat sich rausgestellt das pat offene TUberkulose hat..
hab eine pat. eingecremt u hab festgestellt das die pat massiv herpes zoster(Gürtelrose)hat
hab heut literweise kotze(sry) weggemacht von einer chemopat.
-alles weil ich so super liebe kollegen habe-lt den ist ja schwangerschaft keine krankheit...
bin zzt nur am heulen..
dann bekomm ich von pflegedirektion gesagt,dass ich meine 10 tage am stück weiter bzw fertig arbeiten muss,dh das ich auch jedes zweite wochenende mit arbeiten soll-arbeitkollgen kotzen auch schon weil wir viele pflegefälle haben und ich nicht heben lagern waschen darf

dann sagt stationsleitung zu mir:tja wärst nicht schwanger geworden hättest können nun onkologie fachweiterbildung machen-aber kannst ja jetzt nicht machen weil du nicht auf onko darfst...

was soll ich tun??bin nur noch am heule
bitte antwortet mir...

Beitrag von lilja27 17.05.11 - 21:39 Uhr

Geh zum doc zu deinem Gyn und lass dir ein Beschäftigungsverbot geben, drück auf die tränendrüse,...sag wie du dich fühlst und das du schmerzen hast,...der bauch hart wird..du gemobbt wirst wie auch immer.

alles gute

Beitrag von jennya.1987 17.05.11 - 21:41 Uhr

weine ja schon ganz zeit

und bauchweh hat ich ganze tag auf arbeit...;(

Beitrag von lilja27 17.05.11 - 21:43 Uhr

Sprich deinen Gyn direkt auf das beschäftigungsverbot an.

lg

Beitrag von pumagirl2010 17.05.11 - 21:40 Uhr

Rede mit deinem FA und sagt ihm wie du dich fühlst wenn du dein ungeborenes dadurch gefährdest würde ich ein BV verlangen weil so geht das nicht.#liebdrueck


lg

Beitrag von care88 17.05.11 - 21:41 Uhr

habe letzte mal schon deine beiträge verfolgt!!!!!


also langsam handelst du unverantwortlich...du weißt das du jederzeit zum arzt gehen kannst um dich krank zuschreiben und was bei dir auf der arbeit geht ist nicht mehr feierlich. bin altenpflegerin.

gehe weder zu mrsa-pat oder anderes....

wenn was passiert dankt es dir auch keiner!!!!!


lass dich befreien, geh da nicht mehr hin!!!!!


tu es für dein baby!

Beitrag von teddyangel84 17.05.11 - 21:41 Uhr

huhu,

lass dich erstmal #liebdrück

aber das kann doch nicht sein, warst du mal bei deinem FA und hast ihm davon berichtet? kann er dich nich krank schrieben oder ein BV aussprechen? das kann ma doch keinem zu muten...

glg

Beitrag von jennya.1987 17.05.11 - 21:46 Uhr

hatte jetzt 2 wochen krank von HA
war letzte woche freitag beim fa
sie hat gesagt ich solls probieren,wenn nicht würde sich eine möglichkeit finden...
bin erst in der 7ssw und hab e angst..

Beitrag von teddyangel84 17.05.11 - 21:49 Uhr

dann ruf doch morgen früh sofort beim FA an und geh nochmal hin... das können die bei dir auf der arbeit doch nicht mahen...

ich hatte totale angst es meinem chef zu sagen, aber er hat sich echt für mich gefreut und meinte damit muss man rechnen wenn man frauen in dem alter beschäftigt. und ich finde da hat er recht. das kann dir doch keiner zum vorwurf machen und dich so quälen...

drück dir die daumen...

Beitrag von nikon3000 17.05.11 - 21:52 Uhr

der Betriebsarzt u Betriebsrat kann da auch was machen wegen deinen Arbeitsplatz!!

Beitrag von kaka86 17.05.11 - 21:55 Uhr

Wenn dein FA das sagt, hat sich das doch erledingt!

Geh da morgen hin und lass dir ein BV ausstellen
--> Thema erledigt!

Dann kannst du deine SS genießen!

7.SSW hin oder her!
Ich hatte in der 1. SS in der 8.Woche das BV!

Beitrag von kaka86 17.05.11 - 21:51 Uhr

Ich hatte das genauso!

Zum Glück habe ich einen guten Gyn, der mir sofort ein BV ausgestellt hat!

Wenn dein Gyn nicht so ist, versuch mit deiner Stationsleitung oder PDL zu sprechen, ansonsten Betriebsrat oder das Gewerbeaufsichtsamt!
Die sind dafür zuständig die Betriebe zu kontrollieren und sobald du denen deine Geschichte schilderst, werden die dir ein BBV ausstellen!

Der Betriebsarzt kann das aber sonst auch!

Geh morgen zum Doc, sprech es an und lass dich erstmal krank schreiben!

Du tust weder dir, noch deinem Kind einen Gefallen!

LG
Carina

Beitrag von cala81 17.05.11 - 21:52 Uhr

Hallo du,

ich arbeite selbst in der Pflege (als leitende Gerontopsychiatrische Fachkraft) und kann mir vorstellen wie schwer es momentan für dich ist.
Lass den Kopf nicht hängen. Die Fachweiterbildung kannst du auch später nachholen. Ein Kind ist da ja kein Hindernis. #blume
Deine Stationsleitung und Pflegedirektorin müsste eigentlich mit der Rechtslage vertraut sein und wissen, dass du nicht 10 Tage am Stück Arbeiten darfst. Schon gar nicht auf einer Station mit der Keimdichte. #nanana
Ihr müsst doch nen Betriebsarzt haben. Der müsste dir ein sofortiges BV geben und wenn nicht ab zu deinem FA. Zur Not kann man das auch beim Gewerbeaufsichtsamt melden als Verstoß gegen das MuSchuGe. Den auch dein Arbeitgeber hat Pflichten die er dir gegenüber erfüllen muss.
Sei stark und lass dir ja nicht alles gefallen. Drücke dir beide Daumen. #klee

LG
Anja #herzlich+#ei+#ei (13+5 SSW)

Beitrag von nikon3000 17.05.11 - 21:55 Uhr

Im Prinzip könntest du massiven Druck ausüben u mit dem Gewerbeaussichtsamt drohen bzw melden!

Ich rate dir dazu was zu machen! Denk an dein Wurm!
Aber natürlich musst DU aktiv werden!


Wo kein Kläger, da kein Richter! Also, zack geh auf die Barikaden!

Beitrag von cala81 17.05.11 - 22:01 Uhr

Das Sehe ich auch so. Leider wird es immer Mädels geben, die sich nicht wehren und das alles mit sich machen lassen. Was ich wirklich Schade finde. Den so lernen die lieben Firmen nie aus ihrem Fehlverhalten.

Beitrag von beni76 17.05.11 - 22:03 Uhr

Hallo

Was Deine Chefin mit Dir macht ist nicht zulässig!!!
Estens darfst Du nicht mehr richtigen Spätdienst machen, sondern nur bis max. 20 Uhr arbeiten!
Zweitens darfst Du weder zu MRSA/ Chemo/ TBC / Infektiöse etc. Patienten noch mit Zytostika etc. Kontakt haben!!!
Du stehst unter dem Mutterschutzgesetz, lies Dir das bitte online mal durch!!!
Das ist ganz ganau geregelt und ein AG hat sich bitteschön daran zu halten!!!

Alleine Lagern und andere Schikanen gehen GAR nicht, was nimmt die Chefin sich eigentlich da raus (Zitat: Wärst Du nicht schwanger geworden #bla #bla #bla) So etwas macht mich echt sauer #aerger
Das grenzt auf jeden Fall an Mobbing!!!
Du musst Dich für morgen krank melden und dann gehst Du zur Frauenärztin,die sollte Dir ein BV ausstellen, aber ab sofort!
Schildere ihr bitte genau, was Du machen musst!!!So was solltest Du Dir keine Minute länger ansehen!
Du gefährdest dabei Dein Kind!!

Alles Gute für Dich und DEinen Krümel #klee #klee

LG
#blume beni

Beitrag von carochrist 17.05.11 - 22:11 Uhr

Geh zum Arzt und lass dir ein BV geben. Sowas kann man keiner Schwangeren zumuten! Bitte geh zum Arzt bevor es zuspät ist. Es wird dir keiner danken das du die ganze Schwangerschaft über tapfer gearbeitet hast. Und wenn mit deinem Baby was ist, dann machst du dir Vorwürfe. Sowas muss man nicht haben. Gehr bitte zum Arzt #liebdrueck

Beitrag von mellekk 17.05.11 - 22:51 Uhr

bin selber krankenschwester auf einer internen station, ich weiß wie die arbeit auf der internen ist...ich würde dir raten sofort ein beschäftigungsverbot zu holen, das arbeiten ist in diesen Verhältnissen unmöglich...wenn ich schwanger werden sollte, werde ich kein tag auf dieser station arbeiten...

Beitrag von taralyn 18.05.11 - 08:46 Uhr

Also ich binauch Krankenschwester...

Ich finde du handelst unverantwortlich es ist deine entscheidung die kotze weg zu machen oder zu Pflegepatienten zu gehen....

Ich arbeite auf einer CPU /IMC mit teilweise pflegepatienten, vielen Patienten die nachbluten teilweise Isopatienten. Ich habe keinerlei Patienten bei denen ich mich gefährde und wenn bei den Pat blut abgenommen werden muss frage ich jemand anderen und wenn der es nicht machen würde würde ich es dem doc hinlegen weil ich es nicht darf... da geht mir mein wohl ehrlich gesagt vor das wohl des Patienten und wenn es keiner macht dann macht es eben keiner. Dann bleibt die kotze (in deinem Fall) eben die ganze Schicht über liegen... Das einzige was bei uns zur noch schiefläuft ist die Dienstplanung da muss ich zur Zeit auch noch 10 bis 12 Tage am Stück arbeiten aber das wird sich ab Juli auch noch ändern... Ich habe bei der PDL unterschrieben das ich den ganzen Kram nicht mache, du nicht?? Das was ich mache geht alles auf meine Kappe... Ich gehe sogar ne Stunde eher beim Spätdienst weil ich sonst Nachtarbeit machen würde die ich nicht darf...


Und wenn du es gar nicht auf der Arbeit aushälst dann gehst du halt wie die anderen es schon sagen zum FA und holst dir ein Berufsverbot...

Beitrag von nikon3000 18.05.11 - 14:20 Uhr

DU musst unbedingt was machen wenn dich keiner erhört! DU sitzt am längerem Hebel!
Schwangrer haben einen besonderen Schutz! Also nutze ihn auch !

ABER MACH WAS!! WERD SELBST AKTIV !!