In welchem Alter seid ihr von Babybett auf großes Bett umgestellt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heini1978 17.05.11 - 22:20 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja oben.

Unsere Kleine ist jetzt fast 2 1/2 Jahre alt und wir bekommen Anfang August das zweite Baby.

Es ist wahrscheinlich besser, noch ein zweites Babybett zu kaufen oder? Oder würdet ihr bei unserer Kleinen jetzt schon umstellen?

Vielen Dank im Voraus.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von nacktschnecken 17.05.11 - 22:48 Uhr

moin,

das kann man leider nicht genau am alter fest machen.

meine große bekam zum zweiten geburtstag ihr hochbett mit rutsche. fand sie total prima.
mein großer wolte nicht in dieses bett umziehen. als er aber das zweite gitterbett kaputt gehüpft hatte musste er umziehen und es war dann ok für ihn. er war 2,5jahre alt.
ich denke mal, das unsere kleine früher ins große bett kann, da sie eh schon im hochbett mittobt.

kauf doch einfach schonmal das große bett und baut es auf. dann wirst du schopn sehen, ob sie schon groß genug dafür ist ;-)

lg bettina

Beitrag von antomat 17.05.11 - 23:01 Uhr

Unsere Große hat mit dreieinhalb ein Hochbett bekommen, uns aber schon lange erzählt, ihr sei das Bett "zu klein".

Ich würde auch sagen, dass man es bei jedem Kind individuell machen muss. Manche kleinen Mäuse verlieren sich im großen Bett, andere finden es super.

Was sagt denn deine Tochter zum Bettwechsel?

Beitrag von guppy77 18.05.11 - 07:49 Uhr

huhu

das stimmt das manch kleine mäuse sich im großen bett verlieren ;-), mein kleiner ist knapp 86 cm aber schon 2 jahre und 7 monate. er hat 1,40 m liegefläche was ihm wohl noch lange reichen wird.

haben so gedacht, das meiner frühestens zum 4 ten geburtstag ein neues bett bekommt.

lg guppy

Beitrag von scura 17.05.11 - 23:11 Uhr

Meine Tochter hat seit Februar ein grosses Bett (90x200cm) Sie wird erst im November drei. Es klappt wunderbar. Aber ich muss sie auch in den Schlaf begleiten und für mich war es einfacher mich dazuzulegen als immer Händchen durch die Gitter zu halten.

Beitrag von widowwadman 17.05.11 - 23:19 Uhr

Unsere Tochter hat mit 2 ihr Kinderbett (Kritter von Ikea, also keine volle 2m Laenge sondern 1.65 oder so) bekommen, so dass das Babybett schon lange vergessen ist, wenn Nr 2 drin landet.

Beitrag von lucky7even 17.05.11 - 23:30 Uhr

meine tochter schläft seitdem sie 18monate alt ist im großen bett(90x200) und es von anfang an wunderbar geklappt, sie ist einfach immer raus aus dem gitterbett und so klappt es wunderbar, da sie auch schon immer wuer geschlafen hat war das 70er bettc hen dann echt zueng;-)

Beitrag von naddel1101 17.05.11 - 23:34 Uhr

hallöchen,

also meine kleine war grad 2 als sie ein größeres bett bekommen hat und es klappte alles super sie steht nicht auf sie ist noch nie rausgeflogen.
und sie liebt es


grüßchen

Beitrag von watru123 17.05.11 - 23:47 Uhr

Ich würde kein zweites Babybett mehr kaufen, das man nur noch kurze Zeit nutzen könnte. Auch von diesen Zwischengrößen (70/160 oder so) halte ich nicht viel, da preislich zum normalen Bett (90/200) praktisch kein Unterschied mehr ist, und die Nutzungsdauer doch sehr begrenzt.

Wir sind damals mit gut 2 Jahren vom Gitterbett gleich ins normale Bett umgestiegen, das er nun eine Weile behalten kann. Wir haben eine paidi Liege, die man später auch für beide Kinder zu einem Etagenbett erweitern könnte.

Beitrag von maxxy 18.05.11 - 08:43 Uhr

Hallo,
meine Maus hat mit 1 1/2 Jahren ein normales Bett mit rausfallschutz bekommen.

Beitrag von kathrincat 18.05.11 - 09:36 Uhr

mit 15 mon, also ein 2m bett