Ich bin so ratlos

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von naddel1101 17.05.11 - 23:27 Uhr

Hallo Ihr lieben

kurz zu meiner geschichte...ich hab ne 2 jährige tochter und sie macht mir momentan das leben zur hölle aber richtig,....ich heule jeden abend und bin fix und fertig....sie folgt kein bisschen mehr sie weint sofort los wenn mal was nicht funktioniert oder sie etwas nicht bekommt.....
sie renn weg und wenn ich rufe lacht sie und rennt noch weiter sie denkt nichtmal dran zurück zu kommen wenn ich sage ich gehe nein sie läuft weiter...
sie haut und schreit...... habe seit 2 monaten einen neuen partner und bei uns gibt es nur stress weil meine kleine so schlimm ist....
er ist schon fix und fertig und sagt schon das er es nicht ,mehr lange aushält weil ich nur noch gestresst bin und meine kleine so ein monster ist :-(

habt ihr vielleicht tipps was ich machen könnte??
habe mir schon beim jugendamt einen termin geben lass allerdings erst im august :-( aber ich will meinen partner nicht verlieren und meine kleine will ich auch nicht verlieren in dem sie mir aus den händen gelangt....



liebe grüße nathi

Beitrag von sandra7.12.75 18.05.11 - 06:03 Uhr

Hallo

Klingt wie eine normale Trotzphase nur das jetzt noch dein neuer Freund dabei ist.
Was ist mit dem Kindsvater???Kümmert er sich???
Ich denke das deine Tochter verunsichert ist und deshalb Terror schiebt.
Ich würde mir mal überlegen wie das besser laufen könnte mit dem neuen Partner??

Wohnt er bei euch??? Wenn nicht dann wäre es vielleicht besser das er erstmal nur am Abend wenn sie schläft dich besucht.
Dann am WE zusammen mit Kind was unternehmen.

Das mit dem JA ist echt ne gute Idee.

S.

Beitrag von ajl138 18.05.11 - 07:29 Uhr

Hallo,
ich verstehe zwar den Zusammenhang nicht,warum du deinen Freund verlieren solltest,weil deine Tochter in der Trotzphase ist,eigentlich dürfte er mit ihr ja erstmal nicht zuviel zutun haben,wenn ihr erst 2 Monate zusammen seid,aber wenn er genervt von deiner Tochter ist,Schätzelein,ist es eh der Falsche ;-)

Ansonsten versuch es doch mal mit einer Familienberatungsstelle.
Du scheinst einfach nur überfordert mit deinem kleinen Dickkopf zusein.
Kann eine Phase sein,wenn du aber nichts dagegen zu setzen hast,wird sich das aber nicht so schnell ändern.
Bleib konsequent,lauf ihr hinterher,nimm sie an die Hand,zeig ihr ihre Grenzen,nur so wirst du weiterkommen,sich nervlich fertig zu machen,und machen zulassen wird nichts besser machen.Die kleine merkt das,und reagiert entsprechend.
Also,schiess den Kerl in den Wind und arbeite an dir.
LG und viel Kraft

Beitrag von polar99 18.05.11 - 07:53 Uhr

"aber ich will meinen partner nicht verlieren und meine kleine will ich auch nicht verlieren in dem sie mir aus den händen gelangt.... "

Versuche die beiden Sachen bitte mal voneinander getrennt zu sehen. Deine Tochter hat eine schwierige Phase, ok. Wenn dein Partner sich trennt deswegen, dann war es nicht der Richtige, Punkt.

Lass Dich da nicht so unter Druck setzen, weder von deinem Partner noch von deiner eigenen Erwartungshaltung.

Vielleicht merkt sie auch, dass sie Mama nicht mehr alleine hat. Bleib liebevoll, aber konsequent ihr gegenüber. Wenn sie merkt, dass Du ihr Grenzen setzt, sie sich aber trotzdem geliebt fühlt, wird es auch wieder besser. Rede mit deinem Partner darüber.

lg polar

Beitrag von alpenbaby711 18.05.11 - 08:37 Uhr

Das es nervig ist kann ich verstehen, keine Frage diese Zeit kostet wirklich Kraft. Aber Fakt ist das Kind ist erst 2 Jahre!!!! Das ist normal das sie noch nicht alles wissen und immer hören. Sie lernen es gerade noch. wenn das Kind eben ständig wegläuft dann halte sie an der Hand wenn sie nicht hier bleibt. Das sie haut und schreit ist auch nciht außergewöhnlich schließlich kann sie sich verbal noch nicht so ausdrücken. Sie lernt!
Ela