Wieso bin ich nicht traurig

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von shira1978 18.05.11 - 07:33 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

leider hatte ich am Sonntag in der 6.SSW eine FG. Ich habe schon einen 2-jährigen Sohn und davor leider schon 2 FG.

Klar war ich erstmal kurz traurig, als mir die FÄ sagte, dass da nichts mehr sei aber jetzt fühle ich mich gar nicht mehr wirklich traurig. Muß jetzt heute nochmal zur Kontrolle, ob alles von selbst abging.

Ich finde es irgendwie seltsam, dass ich so gar nicht trauer. Hatte mich aber auch noch gar nicht so gefreut ss zu sein. Vielleicht hab ich von Anfang an gespürt, dass etwas nicht stimmt?!

Mich nervt einfach nur, dass es schon wieder mich erwischt hat:-(
Geht es noch jemandem so ähnlich?

LG Shira

Beitrag von any8719 18.05.11 - 07:59 Uhr

hey ,
ich hatte vor 2 wochen auf einen samstag auch eine fg in der 10 ssw , aber fühlte von begin an das es wieder nicht gut ist , hatte im dezember/januar auch schon eine fg in der 8 ssw.

ich habe mich nicht gefreut um schwanger zu sein weil ich wusste das es nicht gut war.das macht einen grossen unterschied bei einer fg .
selbstverständlich war ich erst kurz entäuscht wo ich begonn zu bluten aber trauern tue ich nicht weil ich von anfang an wusste das es nicht gut war..

war am montag zur nachkontrolle und alles ist von selbst abgegangen und in 6 wochen muss ich wieder hin für untersuchungen warum es wieder nicht gut ging . war nun meine 3 fg nach der 8 ssw .

ich drücke dir die daumen und hoffe das du auch bald wieder kugeln darfst

Beitrag von dia111 18.05.11 - 08:18 Uhr

Hallole,

ich drück dich ganz feste.
Ich habe 2 Mädels, 2 Frühe FG und eine Stille Geburt.

Ich glaube,wie du schon geschrieben hast- du hast dir eine Schutzmauer aufgebaut und warst vielleicht innerleich schon vorbereitet darauf. Vielleicht hast du es geahnt, vielleicht war es aber wirklich so, weil du schon zwei FG hattest,und die Freude da erstmal nicht da ist,bzw die Angst/Sorge erstmal überhand nahm

Das es dich wieder erwicht- das weiß ich nicht- geht mir genau so.

#liebdrueck und alles Gute

Lg
Diana

Beitrag von locke1312 18.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo Shira,

mir ging es genauso bei meiner 2. FG, aber nach 3 Monaten bin ich dann doch in ein tiefes Loch gefallen. Denke es war eine Schutzfunktion in der ersten Zeit, aber die Trauer hat mich dann doch eingeholt, worüber ich aber im Nachhinein auch froh war. Ich mußte verarbeiten, das war wichtig für mich.

Alles Liebe#liebdrueck
L.

Beitrag von lieke 18.05.11 - 08:51 Uhr

Hallo,

das kenne ich auch so! Nach einer stillen Geburt (30.SSW) hatte ich auch noch 2 FG. Die erste FG hat alles wieder aufgerissen, aber die FG an sich, naja. Irgendwie war da auch kein Platz, denn die Trauer um meinen Sohn war doch sehr anders. Die 2. FG habe ich auch irgendwie nur so abgehakt.
Wie du sagst, irgendwie genervt, dass man wieder von vorne anfangen muss. Aus Selbstschutz war ich auch erst in der 7.SSW beim US, so dass ich nicht lange schwanger war. Zum Glück!


Es ist nicht seltsam, es ist eine Form zu überleben, gerade wenn man schon ein Kind hat, vor dem man ja auch nicht immer die traurige Mutter sein will. Ich glaube nicht, dass du WENIGER trauerst, man geht halt einfach anders damit um. Routinierter, so traurig das auch klingt.

Alles Gute dir!

Beitrag von sonnenstrahl70 18.05.11 - 10:28 Uhr

Hallo Shira,

so ging es mir auch bei fast allen meinen FG - da ich bei den meisten von Anfang an Blutungen gehabt hatte, habe ich irgendwie gewusst, dass es bei mir nicht gut gehen wird und es nicht bei mir bleibt - ich hatte mich stets sehr schnell wieder gefasst und nach vorne geblickt, und bekam (trotz vielen FG) zwei weitere gesunde Kinder!

Bei den FG, bei denen ich schon etwas weiter war, ging es etwas länger - bis eben mein HCG Wert wieder ganz abgebaut war.

Nur meine 2. FG kam in der 8. SSW ganz überraschend (während ich auftrat bekam ich Sturzblutungen) - diese FG habe ich Jahre lang völlig verdrängt.

Die Trauer kam um so stärker bei meiner Letzten FG (missed abortion in der 11. SSW), ich war mir soooooo sicher, dass ALLES Gut ist und da wurde mir der Boden unter meinen Füssen regelrecht weggerissen - ich stand unter Schock - dann kam die Erinnerung meines 2. Sternchens und endlich konnte ich die Trauer all meiner Sterne zulassen....

Auch wenn du jetzt nicht traurig bist, wenn es kommt lass es zu - irgendwann holt der Schmerz uns ein - das ist meine Erfahrung #liebdrueck

LG #sonne mit 3 #verliebt an der Hand und 10 #stern im #herzlich

Beitrag von shira1978 18.05.11 - 11:44 Uhr

Vielen Dank für Eure lieben Antworten,

Es beruhigt zu wissen, dass man nicht alleine ist!

Beim FA war grad alles ganz gut, es ist zwar noch etwas da aber schon viel abgegangen und sie geht davon aus, dass der Rest auch noch so weggeht. Zum Glück keine AS.
Sie meinte in 1-2 Monaten können wir wieder loslegen. Mmmmh mal abwarten wie ich bis dahin denke#kratz

Hab letztens mal nen Bericht gehört, dass es sogar sehr zeitnah nach einer FG eher klappt, dass man ss wird. Habt ihr auch die Erfahrung gemacht?

LG Shira

Beitrag von sonnenstrahl70 18.05.11 - 12:10 Uhr

Nach meiner 6. FG klappte es direkt wieder ohne Mens, mein Sohn kam.

Nach meiner 8. FG klappte es nach der zweiten Mens wieder, meine Tochter kam.

Nach meiner Letzten FG (der 10.) habe ich erstmal eine Pause eingelegt - im Sommer werde ich wieder anfangen zu hoffen....

Beitrag von shira1978 18.05.11 - 12:34 Uhr

Das hört sich ja hoffnungsvoll an!!

Drücke Dir fest die Daumen, dass es ab Sommer klappt!#klee

Mal schauen, vielleicht lassen wir es einfach drauf ankommen #schein

Beitrag von sweetannie 18.05.11 - 12:47 Uhr

Ich habe mir bei meiner SS auch von Anfang Sorgen gemacht bzw. hatte ein komisches Gefühl.

Als dann in der 10. SSW die AS erfolgte war ich 1-2 Tage richtig traurig. Dann ging es... habe versucht optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Und als ich nach 1 Woche das Ergebnis der pathologischen Untersuchung der AS hatte, war ich sogar richtig erleichtert. Denn unser Krümel hätte das Turner-Syndrom gehabt. Die Natur selektiert eben aus, wenn etwas nicht in Ordnung ist! Und ganz ehrlich jeder möchte gerne ein gesundes Kind haben.

Wir können froh sein, dass die Natur uns die Entscheidung abnimmt!

Also Kopf hoch!

Gruß

Sweetannie

Beitrag von anja570 18.05.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

ich habe auch mehrere #stern, sehe es wie die anderen als Selbstschutz.

Du wusstest zwar, dass Du schwanger bist, hast Dich aber noch nicht so gefreut und voll drauf eingestellt, wolltest erstmal abwarten, wie sich alles entwickelt.

Dann kam wieder eine FG, auf die Du vielleicht schon etwas vorbereitet warst, gespürt hast, dass etwas nicht stimmt.

Vielleicht kommt die Trauer noch, oder Du kannst schnell abschließen und an einen neuen Versuch denken, lässt es nicht mehr so an Dich rankommen.

Es gibt viele Frauen, die es nicht nur einmalig erwischt, warum auch immer.

Alles Gute

LG
Anja