Diverse Fragen wg Vaterschaft/Sorgerecht/Nachname

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg2011 18.05.11 - 07:36 Uhr

Huhu,

habe mal eine Frage, wo ich wegen bestimmter Angelegenheiten hingehen muss und wann (vor oder nach der Geburt) - wir sind nicht verheiratet (noch nicht):

1. Anerkennung der Vaterschaft
2. Teilung des Sorgerechts
3. das Kind soll gleich den Nachnamen des Vaters erhalten.

Wenn ich dann einen Termin (Termine) habe, was brauchen die alles von uns?

Danke für eure Antworten #winke

Beitrag von hasi1977 18.05.11 - 07:42 Uhr

Kurze knackige Antwort:

http://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/geburt/aemter-checkliste

#winke

Beitrag von tamika1973 18.05.11 - 08:11 Uhr

#pro

#winke

Beitrag von yvy1981 18.05.11 - 07:59 Uhr

Guten Morgen,
in Sinas SS waren wir auch noch nicht verheiratet. Wir sind in der SS zum Jugendamt gegangen, da konnten wir alles regeln. Die Vaterschaftanerkennung, die Namenswahl und das Sorgerecht. Es wurde uns alles genau erklärt. Wir hatten glaube ich nur unsere Personalausweise mit. Geburtsurkunden brauchten wir glaub ich erst bei der Anmeldung im Krankenhaus.
Du kannst das alles aber auch nach der Geburt machen. Uns war es aber wichtig es vorher zu regeln, weil wenn mir etwas während der Geburt passiert wäre hätte Sven sein eignes Kind adotieren müssen wenn wir kein gemeinsames Sorgerecht hätten. So war es zumindest 2009, ich weiß nicht ob sich inzwischen was geändert hat.
LG
Yvonne

Beitrag von marli2marli 18.05.11 - 08:08 Uhr

Wir habe am Do einen Termin zur Sorgerechtsteilung und Vaterschaftsannerkennung. Lait der Mitarbeiterin des Amtes müssen wir Persos und unsere Geburtsurkunden mitbringen.
Ob das dann auch schon mit dem Nachnamen geklärt wird, weiß ich erst nach dem Termin;-)
Gruß an alle