Ich hab so eine sch.... Wut - Sorry Jammerposting

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von sunny1184 18.05.11 - 08:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

gerade eben rufe ich in der Kiwuklinik an, um einen US-Termin für den 2 ZT auszumachen.

Es ist dann mein dritter Puregonzyklus (die ersten beiden waren leider erfolglos, da der ES von der ungünstigen Seite kam).

Nun sagt die nette Arzthelferin zu mir, dass ich ab diesem Zyklus für jeden US-Termin 43 € zahlen muss!#schock

Warum dass denn nun auf einmal?

Und 43 € find ich ziemlich viel.

Außerdem muss ich leider recht oft zum US, da ich entweder überragiere oder nicht reagiere mit den Puregon-Spritzen. :-(
Letzten Monat waren es z. B. 5 US-Termine.

Irgendwie fühle ich mich nun richtig unter Druck gesetzt und könnte einfach nur heulen. #heul

Wie soll man das denn bitte stemmen bei nur GV nach Plan?

Irgendwie fühle ich mich nun schon fast zur ICSI gedrängt.#schwitz

IUI macht keinen Sinn wg meinem fast verschlossenen Eileiter links.

Was sagt ihr dazu?

Ganz liebe Grüße,
Sunny #schmoll

Beitrag von zuckerundsalz 18.05.11 - 09:01 Uhr

Was ich dazu sage? Das ich es einfach eine Frechheit finde, dass US überhaupt bezahlt werden müssen, bei ungewollter Kinderlosigkeit. Du nimmst Medikamente, du MUSST kontrollieren lassen und trotzdem zahlen?

Aber egal wie ich mich darüber aufrege, zahlen würde ich es eh. Was würde mir auch anderes übrig bleiben?? Finds trotzdem eine riesen Frechheit.
#aerger

Beitrag von entdeckungsreise 18.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo Sunny!

Ich würd mal bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen! Evtl kannst Du die Rechnungen einreichen und die erstatten Dir die Kosten.
Wenn das nicht klappt, würde ich mir ne andere Praxis suchen und das im Vorfeld klären, ob, was, und wieviel Du evtl dazuzahlen musst!

Das die Dich von der jetztigen Praxis so überrumpeln find ich echt nicht fair!

Lg entdeckungreise

(Ps: Ich war auch auf GVnP angewiesen, war teilweise bis zu 10x beim US (da ich immer sehr lange Zyklen hatte) und hab nie was gezahlt ausser meine 10€)

Drück Dir die Daumen!

Beitrag von katalena83 18.05.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

an Deiner Stelle würde ich mit Deiner Krankenkasse sprechen.
Ich bin am Anfang einmal zum US, um zusehen ob eine Zyste da ist oder nicht, dann wird das Protokoll geschrieben und dann ca. am 5 / 6 Stimutag nochmal mit Bluttest, ganz ganz selten muss ich dann nochmal. Meist bekomme ich aber schon den Tag des Auslösens genannt. Stimuliere mit Gonal-F.

GV nach Plan wird komplett, inklusive der US & Medi`s von den GKV übernommen. (Ausser natürlich die gesetzliche Zuzahlung).

Selbst wenn Du in einer er BKK`s bist die demnächst schließen.

Lass Dich nicht gleich zur ICSI drängen, damit wollen die Ärzte nur Geld scheffeln.

Sollten die Klinik auf die Zuzahlung bestehen würde ich mir alle Unterlagen kopieren lassen deiner Akte und die Klinik wechseln.

PS: Der normale Frauenarzt darf eine Zuzahlung für den normalen US bei den Kontrolluntersuchungen (wenn öfter als 1x jährlich) nehmen, wird dort von den GKV nämlich nicht getragen.

LG Katalene + #stern Emilie

Beitrag von nigna 18.05.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

das kann aber nicht sein. Alle Behandlungen und Medis bei GV nach Plan werden von der KK voll bezahlt. #pro

#blume LG nigna

Beitrag von manu582 18.05.11 - 11:38 Uhr

Huhu,
meine Ärztin in der Kiwu hat mir auch schon gesagt das mir dann ein US 30€kostet, da die GKV wohl nur 1 US im Monat zahlt.
Finde das auch doof, man is schon genug unter Stress u tut u macht u dann werden einem noch n haufen Kohle berechnet fürn US, der sicherlich keine 30€ oder mehr kostet in der Realität.
Gruß Manu

Beitrag von sunny1184 18.05.11 - 13:47 Uhr

Hi Mädels,

vielen Dank für eure lieben Antworten. :-)

Ich werde auf jeden Fall bei der Versicherung anrufen. Bin bei der Techniker Krankenkasse versichert.

In war zuerst in einer anderen Kiwuklinik, dort musste ich gleich am Anfang unterschreiben, dass ich 30 € pro US zahle.
Das ging aber ganz gut, da ich unter Clomifen meinen ES immer ziemlich am gleichen Tag hatte. Hatte mir dann auch weiter keine Gedanken gemacht.

Aber die Klinik war sonst nicht so kompetent und wir haben gewechselt. In der neuen fühle ich mich eigentlich super wohl, aber die Kosten für den US finde ich echt nen Hammer.
Und vor allem, warum vorher nicht und jetzt plötzlich ab dem 3 Puregonzyklus schon?

Man muss so viel zahlen, für etwas, wofür man nichts kann. Das ist einfach unfair und unendlich traurig.#schmoll

Ich werde euch berichten, was die Krankenkasse gesagt hat.

Danke erstmal euch :-D!

Werde morgen auch nochmal meinen Kiwuarzt drauf ansprechen.

Ups, da fällt mir doch glatt ein, dass er beim letzten Mal erzählt hat, er hätte ein neues US-Gerät bekommen, was viel genauer ist als das Alte.

So und das soll ihm wohl jetzt die Allgemeinheit bezahlen oder wie?#zitter

So ein Mist ...:-(:-[

Liebe Grüße,
Sunny#klee#herzlich

Beitrag von carlar 18.05.11 - 20:20 Uhr

also ich würde sagen ,dass deine Kiwu ne abzockerbande ist. sämtliche Medis und Ultraschalle, sowie blutuntersuchungen sind bei GV nach Plan kostenlos (außer rezeptgebühr)
fange bald den 5. Zyklus an und alles wird bezahlt. lass dich nicht verarschen und wechsel die praxis.
und wenn du auf puregon nicht gut reagierst, sollte man vielleicht mal menogon ausprobieren. ich reagiere da z.b. auch besser drauf als auf puregon, da ich das zusätzliche LH brauche.

frechheit den kinderwunsch der leute so schamlos auszunutzen :-[