Ist jemand zimmlich am Ende der Schwangerschaft? Hätte ein paar Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von quitscher01 18.05.11 - 08:57 Uhr

Hast Du einen großen Bauch? Ist er schwer? Wie sieht es mit der Beweglichkeit? Wie denkst Du über die Geburt und Schmerzen?Erzähl einfach wie Du Dich kurz vor ende Fühlst!!!!

Beitrag von meandco 18.05.11 - 09:07 Uhr

#kratz

na, schwanger halt #gruebel

bin ja schon über et ...
der bauch ist groß - um nicht zu sagen rießig #schein manchmal wir es zum problem aus dem bett zu kommen weil man den ja erst in die richtige richtung wuchten muss, aber ansonsten glaub ich nicht dass er schwer ist. obwohl er sicher mal 4 kg baby und dazu plazenta und fruchtwasser beinhaltet ... und gm ist ja auch schwerer jetzt ;-)

beweglich bin - so wie man mit medizinball am körper eben sein kann. ich kann mir noch zehennägel schneiden und die schuhe anziehen ... spazierengehen, baden, alles io ...

ich freu mich auf die geburt - wird ja langsam zeit #schwitz und schmerzen ... na, das ist arbeit ... wenn dir nach nem 8-stunden-tag im büro der hintern schmerzt jammerst du ja auch nicht jeden an #schein und wadenkrämpfe sind schlimmer (hab ich jetzt auch wieder öfter #aerger), weiß ich von der ersten geburt ... da hatte ich welche während der presswehen #schock

fazit: mir gehts gut, dem baby gehts gut, alles io - nur langsam dürft es trotzdem losgehen #schwitz die deadline rückt näher!

lg
me

Beitrag von erbse2011 18.05.11 - 09:11 Uhr

ui unter den presswehen wadenkrämpfe zu griegen ist ja auch nicht zum lachen :-p

Beitrag von meandco 18.05.11 - 09:18 Uhr

überhaupt nicht ;-) vor allem da die hebi mir erst glaubte als ich mich geweigert hab zu pressen und jede presswehe veratmet hab #rofl danach hat sie mir den fuß abgestützt und gut war - der rest war ein kinderspiel #pro

lg

Beitrag von erbse2011 18.05.11 - 09:09 Uhr

also ich habe noch 8 wochen. also nicht mehr allzulange.

ich fühle mich jetzt schon total kaputt, hab jetzt schon keine lust mehr, mir tut alles weh, besonders meine hüfte. ich laufe wie eine ente. mir zieht es katastrophal hinten in der leiste, der bauch wird immer schwerer, ich kann jetzt schon nicht mehr alles machen.
an schlafen ist nicht wirklich zu denken, weis nicht wie ich liegen soll.

ich mache mir sehr viele gedanken über die geburt und wie es sein wird, aber ich lasse es auf mich zu kommen, weil es passiert dann eh anders als man denkt.

mein bauch misst im moment gute 112cm. manche sagen ist zwar nicht groß aber ich bin eher klein also kommt der riesig vor :D

und wie gesagt bewegen kann ich mich kaum noch durch die hüftschmerzen.

Beitrag von pink-panther86 18.05.11 - 09:10 Uhr

hi

bin zwar nicht ganz kurz vor ende, hab noch a bissle;-), aber mein bauch ist nicht wirklich groß...hhmmmm kommt wahrscheinlich noch#schein, ist mir trotzdem ab und zu sowas von im weg!!:-p und für mich persönlich ist er schwer geworden! es strengt mich langsam an treppen zu steigen, oder schneller bzw etwas länger zu laufen.

zudem macht mir seit anfang mai meine körpertemperatur zu schaffen, bekomm eine hitzewelle nach der anderen und jetzt dann noch das wetter, puhh, des is teilweise echt schlimm!!:-( wie heiß mir is, aber lustig ar ja, dass ich normalerweise die erste gewesen bin der kalt war und immer in einem hermetisch abgeschlossenen raum sitzen wollte, hauptsache warm und jetzt muss immer irgendwo ein fenster oder ähnliches offen sein!!:-p

vor der geburt schieb ich einwenig panik, wegen den schmerzen, möchte aber trotzdem wenn ich es aushalte ohne pda meine pummelfee bekommen. habs nicht so mit nadeln bei der wibelsäule!#schwitz ich bin ein wenig ne empfindliche was schmerzen angeht, weiß bis heute nicht wie ich es geschafft hab mich tättowieren zu lassen!:-p

aber warum frägst haste angst?

lg pink-panther & pummelfee#verliebt

Beitrag von pink-panther86 18.05.11 - 09:16 Uhr

p.s. ach ja mit dem schlafen, is bei mir nichts mehr! wach immer in der nacht auf( so zwischen 1 uhr und 3 uhr) und muss aufs klo. muss aber immer ne weile warten, weil mir so schwindelig is beim aufstehen, torkel immer aufs klo dann!:-( wach auch auf weil mir schwindelig is und richtig schlimme hitzewallungen ab und zu bekomme, des passiert immer wenn ich auf dem rücken zu lange liege und die kleine auf die vena cava drückt!


lg pink-panthe & pummelfee#verliebt

Beitrag von aires 18.05.11 - 11:38 Uhr

Hey pink-panther,

ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, dass du die PDA nadel nicht merkst wenn du unter den wehen bist :-p und ich hab tierisch schiss vor nadeln ;-)

LG
aires ET-15

Beitrag von verdania 18.05.11 - 09:15 Uhr

Hey,
ich bin in der 38.ssw und mir geht es gut. Ich trage meinen Bauch mit stolz und dennoch kann es langsam los gehen.
Der Bauch ist schwer, das Köpfchen drückt noch unten und richtig bewegen kann ich mich auch nicht. Am schlimmsten ist es nachts. Ich kann mich nicht mehr ohne Schmerzen umdrehen, es ist sehr anstrengend.
Vor der Geburt habe ich keine Angst. Heut zu Tage muss sich Frau nicht mehr quälen und kann sich eine PDA geben lassen. Und das Kind muss raus, da führt kein Weg vorbei.
Lg Verdania

Beitrag von nudel-08 18.05.11 - 09:24 Uhr

"Und das Kind muss raus, da führt kein Weg vorbei. "

Bist Du sicher? Ich suche grad nach Möglichkeiten dies zu verhindern,wenn ich daran denke ;-).
Nee im Ernst. Ich hab so `nen Schiss!
"Heut zu Tage muss sich Frau nicht mehr quälen und kann sich eine PDA geben lassen." Ja,wenn sie dann mal richtig gestochen wird. Hatte ich nämlich bei meiner 1.Geburt(leider viel zu früh) - aua - und nun soll ich in PDA einen Kaiserschnitt haben #schock.
Ich weiß,bei allen anderen Frauen geht es gut,aber ich habe ein besonderes Lebensglück.All das was soooo selten vorkommt,habe nämlich grad ich. Daher meine besondere Angst.

Und für die TE: mein Bauch ist den Umständen entsprechend groß,ja er ist schon lange schwer und die Bewegung mit einer Symphysenlockerung nicht wirklich lustig.

LG nudel

Beitrag von meandco 18.05.11 - 10:05 Uhr

> Ich weiß,bei allen anderen Frauen geht es gut,aber ich habe ein besonderes Lebensglück. <

na, dann hast du ja diesmal besonders viel lebensglück ... denn ne verstochene pda hast du schon hinter dir - ergo sollte diesmal ja alles glatt gehen #pro#liebdrueck

immer positiv denken ;-)

lg

Beitrag von nudel-08 18.05.11 - 10:15 Uhr

Das ist ein Argument. :-)

Danke! #blume

Beitrag von trixipaulchen 18.05.11 - 10:22 Uhr

Das mit der PDA trifft nicht auf Jede zu! Ich darf keine bekommen wegen blutverdünnender Medis. Das macht mir aber nichts aus, da ich schon bei den ersten beiden Geburten im Voraus PDA ausgeschlossen habe.
Was bringt es mir wenn ich keine Schmerzen habe aber hinterher Querschnittsgelähmt bin?

Mein Mann hat im KKHs auf genau so einer Station gearbeitet und da waren mehrere Patienten die durch eine verpfuschte PDA jetzt im Rolli sitzen!

Beitrag von aires 18.05.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

ich hab noch 15tage vor mir und ehrlich gesagt hätte ich nichts dagegen nicht bis zum ET warten zu müssen #schwitz#schein

hab schon einen großen bauch (auch wenn viele der meinung sind dass ich eine süße kleine kugel schiebe ;-) ), der ist allerdings nicht so groß wie bei der 1.SS - schwer? hm... naja, kann den jetzt nicht vom rest "trennen" geht also noch

ich freue mich drauf wenns endlich losgeht! hab aber gleichzeitig auch respekt davor, also vor den schmerzen - angst bereitet mir der gedanke, dass es diesmal evtl genauso läuft wie beim 1.mal (10std wehen um dann doch einen KS zu kriegen :-() wünsche mir nämlich eine spontan geburt!

tja, jetzt so kurz vor ende wünsche ich mir das ende endgültig herbei - hab seit der 28.SSW schmerzhafte wehen (mit 3 KH aufenthalte zwischendurch) die keiner wegbekommt :-(
in der 35.SSW wurde ich an einer perianalthrombose operiert (*aua*) und seit der 36.SSW hab ich eine täglich schlimmer werdenden symphysenlockerung #wolke

also eben den ganzen tag, bei allem was ich tue und lasse - gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele schmerzen :-[#aerger

jetzt soll nur noch der kleine kommen, damit es wieder in richtung besserung gehen kann :-p am besten dieses WE ;-) (da beginnt nämlich der urlaub von meinem mann, der sonst nur an den WEs daheim ist - ist immer auf montage unterwegs)

LG
aires ET-15

Beitrag von princesska 18.05.11 - 10:54 Uhr

hab noch gut 6 wochen

da es mein 3 kind ist finde ich es noch nicht so beschwärlich .ok

gehe etwas langamm , bin immer aus der puste... schlafen geht noch

und finde das mein bauch klein ist .