EISEN zusätzlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnullerbacke07 18.05.11 - 09:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,


wer von euch nimmt welches Eisen Mittelchen, obwohl vielleicht der Arzt kein Eisenmangel festgestellt hat.
Ist es Sinnvoll oder eher schädlich einfach so zusätzlich etwas zu nehmen?


Und was wäre da am Besten?

DANKE

Beitrag von nikon3000 18.05.11 - 09:03 Uhr

Doppelherz Vitalstoffe für schwangere u stillende

Beitrag von gruene-hexe 18.05.11 - 09:06 Uhr

Hast du vor der ss auch schon mal Medikamente genommen, ohne das du echten Bedarf hattest?

Meine Ärztin hat mir die Ferro SANOL verschrieben, als mein Eisenwert bei 10,3 lag

Beitrag von hexle84 18.05.11 - 09:08 Uhr

hallo,

bin zwar nicht schwanger, treibe mich aber öfters bei euch rum da ich hoffe, bald ss zu sein #verliebt

hast du das ferritin kontrollieren lassen?

meines war bei 20. unterer normwert und ok für einen "normalen schulmediziner".
mein homöopath (und auch schulmediziner) sagte mir dann aber, dass die kassen die ferritinnormwerte einfach runter gesetzt hätten, da die beh. wohl ziemlich teuer ist #aerger und hat mir dann sofort eiseninfusionen gegeben, seither fühle ich mich viiiieeellll besser.

bei einer schwangerschaft wird das dann wohl noch wichtiger sein.
würde das aber kontrollieren lassen bevor du zusätzlich was nimmst?

eine schöne kugelzeit #winke

Beitrag von caracoleta 18.05.11 - 09:16 Uhr

Und du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann?
Unglaublich...
Erstens kostet die GKV die Behandlung einer Eisenmangelanämie ausserhalb der SS fast nichts, da die Medikamente meist selbst gezahlt werden müssen. Und selbst das ist nicht teuer.
Zweitens, was glaubst du wohl, wer daran jetzt verdient? Wohl eher dein Homöopath mit seinen (selbstbezahlten) Eiseninfusionen.
Drittens: Die Grenzwerte definieren Gremien. Niemals die Kassen

Beitrag von vinny08 18.05.11 - 10:04 Uhr

Ich denke, die Grenzen wurden heruntergesetzt, weil man festgestellt hat, dass zuviel Eisen im Blut ebenfalls zu einer Unterversorgung des Babys führen kann. Vor einigen Jahren gab es diese Erkenntnis noch nicht und es wurden schon beim kleinsten Mangel gerne mal Eisenpräparate verschrieben, die man übrigens immer selbst bezahlen muss.

LG

Beitrag von schnullerbacke07 18.05.11 - 09:14 Uhr

hallo,

danke für eurre antworten.
medikamente in dem sinne habe ich vor der SS nicht genommen,
eher mal schüssler salze.

ich denke nun halt auch an die geburt, wegen blutverlust usw. und daß das baby ja auch einiges an eisen braucht, nicht nur ich.

die sache mit den krankenkassen klingt ja interessant, was man doch alles NICHT weiss.#gruebel

danke für den tipp, hoffe du bist auch bald bei uns!!!!

Beitrag von qrupa 18.05.11 - 10:12 Uhr

Hallo

es ist normal und auch gut und wichtig, dass der Eisenwert in der SS sinkt. Für schwangere Frauen gelten ganz andere normwerte als für Frauen die nicht schwanger sind. Idealerweise sollte dein HB Wert zur Geburt irgendwo zwischen 10 und 11 liegen.

Beitrag von kecke77 18.05.11 - 09:16 Uhr

Also wenn es nötig ist, wird dein FA dich schon daruf hinweisen (den Grenzwert legen die FAs verschieden aus, manche empfehlen schon Eisenpräparate, wenn der Hb-Wert unter 12 liegt, andere erst bei unter 10).

Aber einfach so drauf los doktern würde ich nicht, da viele Eisenmittelchen sich sehr auf den Magen-Darm-Trakt schlagen...

Beitrag von caracoleta 18.05.11 - 09:18 Uhr

Ich würds lassen. Erstens, weil es nicht nötig ist, zweitens wegen der Nebenwirkungen.
Wenn Du Dir was Gutes tun willst, kannst Du ja mit der Ernährung Deinen Eisenhaushalt pushen. Rote Säfte, Fleisch etc

Beitrag von becca78 18.05.11 - 09:21 Uhr

Hallo!

Trinke regelmäßig Schwangerschaftstee. Der hält meinen Hb-Wert super oben (manchmal steigt er sogar) und wirkt ansonsten auch unterstützend auf die Schwangerschaft (Verdauung, Kreislauf, ...).

LG,
Becca

Beitrag von zartbitter2009 18.05.11 - 10:27 Uhr

Hi!

Da ich inwzischen aus "Erfahrung" weiß dass jetzt langsam mein Eisenwert in den Keller gehen würde, nehme ich 1-2x eine billig-auflösetablette in wasser... sooooo viel ist da auch nicht drin, hält aber bis jetzt meinen wert schön stabil auf ca 14 und so solls auch gern bleiben :-P

LG Zartbitter 19.SSW (3.SS)