Beckenbodentraining.....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kastanie76 18.05.11 - 09:14 Uhr

woher weiß man denn eigentlich daß ein BB gut trainiert ist bzw. ob wieder alles in Ordnung ist ? Nach 2 normalen Geburten habe ich jeweils Rückbildung gemacht. Inkontinent war ich nie, aber habe das Gefühl mich irgendwie "weiter" zu finden als vor den Kindern. Habe Smartballs im Einsatz, mit denen ich super klarkomme. Zusätzlich die Konen von Elanee, kennt die jemand ? Ich kann den schwersten Konus problemlos halten, heißt das nun dass doch alles in Ordnung ist und ich mir die "Weite" einfach nur einbilde ? Oder ist das normal dass man den Konus halten kann und man kann dennoch eine Beckenbodenschwäche (und dadurch ein Weitegefühl in der Scheide) haben ?

Beitrag von marjatta 18.05.11 - 19:06 Uhr

Also, das alles u.U. sich weiter anfühlt, kann sicher sein. Mein Großer war sehr klein bei der Geburt und ich hatte überhaupt keine Schwierigkeiten nach der Rückbildung.

Jetzt bin ich auch mit dem zweiten ss und habe wesentlich mehr Druck auf den Beckenboden als beim "Großen".

Denke, wenn man weiterhin Übungen macht, egal wie lange die SS her ist, dann sollte alles in Ordnung sein.

Gruß
marjatta