kindertag

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maxi4188 18.05.11 - 09:15 Uhr

ich weiß 3 unter mir ist auch so ein tread aber ich habe mal eine andere frage dazu

und zwar macht bez. schenkt jeder seinem kind an dem tag was?

wir haben den immer als ganz normalen tag gehabt auch als wir noch klein waren das ist mir neu und ehrlich gesagt finde ich es schön dann was besonderes mit den kids zumachen z.b. auf den spielplatz und dann noch ein eis essen gehen oder sowas


lg maxi mit maurice 2,5J + kira die morgen ihren 1 gb feiert

Beitrag von happybunny83 18.05.11 - 09:22 Uhr

ist doch eigentlich auch genau meine frage in meinen posting.

lg

Beitrag von kruemlschen 18.05.11 - 09:22 Uhr

Deine Frage ist ja wohl genau die Gleiche wie die 3 unter Deiner!

Beitrag von hedda.gabler 18.05.11 - 09:29 Uhr

Hallo.

Ich bin im Westen aufgewachsen, so dass mir der Kindertag gänzlich unbekannt ist. Auch in meinem Umfeld (und auch im Kindergarten) habe ich bis heute nichts davon gehört ... erst seitdem ich hier bei Urbia bin, ist mir bekannt, dass es einen solchen Tag überhaupt gibt.

Ich werde diesen Tag gar nicht erst einführen ... ich finde ihn grundsätzlich ähnlich doof wie Mutter-, Frauen- und Vatertag und außerdem ist er für mich traditionell ans DDR-Regime gekoppelt und damit habe ich einfach nichts zu tun.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von binnurich 18.05.11 - 09:33 Uhr

och, wenn man Mutter- und Vatertag feiert scheint doch so ein Kindertag quasi die logische Konsequenz zu sein; in diesem Fall haben halt nicht die Blumenläden was davon sondern mcdoof, toysRus, mytoys etc. ;-)


ich schenke an all diesen tagen nix - wenn dann mal eine Extraportion Zeit und Aufmerksamkeit

Beitrag von hedda.gabler 18.05.11 - 09:37 Uhr

Hallo.

Ich feiere weder Mutter- noch Vatertag (und auch meine Eltern haben das nie getan ... und die Väter im Bekanntenkreis gehörten und gehören zum Glück auch nicht zur der Bollerwagen ziehenden Sorte) ...

... aber diese beiden Tage kann ich schon noch nachvollziehen, da sie zu meinem Kulturkreis gehörten und gehören.

Kindertag ist für mich DDR und damit habe ich kulturell nichts zu schaffen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von vicci82 25.05.11 - 16:06 Uhr

Also sorry, aber mit DDR hat das rein gar nichts zu tun. Das ist ein internationaler Tag, der auf die Bedürfnisse der Kinder aufmerksam machen soll. Laut dieser Seite hier wird der Tag in 145 Ländern weltweit gefeiert: http://www.kalender-2012.net/feiertage-2012/kindertag/

Inwiefern man seinem Kind anlässlich diesen Tages nun etwas schenkt, liegt natürlich an jedem selbst.

VG, Vicci

Beitrag von hedda.gabler 25.05.11 - 16:26 Uhr

Hallo.

Das stimmt nicht ... es gibt den Weltkindertag, der schon lange im Westen im September begangen wird (aber vom Charakter her und wie er begangen wird, etwas völlig anderes als der Kindertag ist) und eben den Internationalen Kindertag, der seit 1950 in der DDR (und anderen Ostblockländern) begangen wird.

Die Beschreibung aus Deinem Link ist so nicht korrekt und total verwirrend.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von claerchen81 18.05.11 - 09:35 Uhr

Hi,

am Kindertag hat meine Freundin Geburtstag, daher wird er bei uns jedes Jahr gefeiert - allerdings sind wir mit +30 Jahren recht große Kinder #schein.

Scherz beiseite: wir feiern weder Mutter/Vater noch Kindertag. Aber an diesen Tagen machen wir durchaus etwas schönes zusammen, Muttertag bin ich gern mit meiner Mutter unterwegs, Vatertag gehen die Männer gern Motorrad fahren - und wir Frauen machen es uns auch schön. Kindertag kenne ich erst, seit ich meine Freundin kenne ;-) Es passt aber wie Faust auf Auge, dass es ausgerechnet IHR Geburtstag ist...

Gruß, C.

Beitrag von carmelita34 18.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo,

ich bin auch mit dem Kindertag "aufgewachsen"(demzufolge in der DDR) und bei uns war es immer so, dass es einfach ein bunter Tag für Kinder war, mit Schulfest, Bratwurst, Limo, Eis...

Alles war bunt geschmückt, die Schule, der Kindergarten....

Geschenke müssen nicht sein, finde ich auch übertrieben. Eventuell eine Kleinigkeit lustig verpackt, muss ja nicht die Welt kosten (zB. lustige Zahnbürste oder ein Kinder-Duschbad).

Im Kindergarten meiner Tochter wird an diesem Tag ein Kinderfest stattfinden, mit Spiel- und Bastelstationen, Schminkideen, in jedem Kindergartenraum gibt es was interessantes zu entdecken....

Es soll nur ein schöner Tag für die Kinder werden, auf diesen freuen sie sich schon sehr und ich finde diese Tradition einfach nur schön.

LG Carmelita #sonne

Beitrag von gepard 18.05.11 - 10:55 Uhr

hallo.....



wir haben eine riesige Party im Kindergarten und unser Matzl bekommt etwas kleines....


übrigens ist das keine erfindung der "DDR"...er ist international......es soll an die Kinder erinnern, denen es nicht so gut geht:-(


lg

Beitrag von hedda.gabler 18.05.11 - 11:24 Uhr

Hallo.

>>> übrigens ist das keine erfindung der "DDR"...er ist international......es soll an die Kinder erinnern, denen es nicht so gut geht <<<

Blödsinn ... es gibt den Weltkindertag am 20. September, der in Westdeutschland durchaus mit großen Veranstaltungen, aber nicht mit der individuellen Beschenkung von Kindern, begangen wurde .... und die DDR-Erfindung "Internationaler Kindertag" am 1. Juni, der seit 1950 dort gefeiert wurde, wie auch in anderen osteuropäischen Ländern.

Vom Charakter her sind die beiden Kindertage völlig unterschiedlich.

Gruß von der Hedda.