Flugreise in der 8. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ...sonnenblume... 18.05.11 - 10:14 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe gestern einen positiven SST gemacht. Ich freue mich natürlich, aber eigentlich wollten wir den Monat noch vorsichtig sein, weil wir am 14.06. für 16 Tage nach Ko Samui fliegen wollten (ca. 12 h Flug).

Ich wäre dann in der 8. Woche. Ich tendiere eher dazu die Reise zu stornieren, finde es natürlich voll schade.

Wie ist es bei euch? Würdet ihr fliegen oder ist jemand von euch in der Schwangerschaft schon so weit geflogen?

Ich freu mich auf eure Meinungen. :-)

Beitrag von claude2010 18.05.11 - 10:18 Uhr

Hm, würde es nen Unterschied machen wenn du kurzfristig stornieren würdest? Ich würd mal noch bisl abwarten und schau´n wie´s mir geht. Dann würd ich glaub fliegen...
Und, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Claudi

Beitrag von ...sonnenblume... 18.05.11 - 10:23 Uhr

Danke :-)

Es wäre kein Problem die Reise kurzfristig zu stornieren, aber allzu lang ist es auch nicht mehr hin.

Ich mach mir weniger Sorgen um mein Befinden. Aber es kursieren ja viele Meinungen über das fliegen in der Frühschwangerschaft - Trombosegefahr, Druckveränderungen usw.

Beitrag von claude2010 18.05.11 - 10:27 Uhr

Also, da würd ganz auf meinen Bauch hören:-) Wenn du beunruhigt bist-dann lässt du das und holst es im 5ten Monat nach!;-)

Beitrag von brine87 18.05.11 - 10:18 Uhr

in dr 8ssw ist das noch möglich ich würde es machen

ich hoffe du das dich nicht noch die böse übelkeit einholt dann wird es nämlich nicht so schön werden

Beitrag von nikon3000 18.05.11 - 10:19 Uhr

das musst einzig u alleine du wissen ob ihr fliegt oder nicht!

Das Thema Fliegen ist umstritten! Ich kenne ettliche die geflogen sind in der früh schangerschaft u es ist nix passiert. Ich kenne auch jemand der dann im Urlaub weitweg eine Fehlgeburt hatte.

Wenn du seeehr unsicher bist dann sag ab!

Es gibt auch solche Schürzen die du während dem Flug auf den Bauch legen kannst um die Strahlen abzuhalten

Eigentlich heißt es in den ersten3 Monaten soll man nicht fliegen u in den letzten 3 Monaten

Bespreche es in ruhe mit deinem Freund/Mann u Gyn!

Beitrag von kess79 18.05.11 - 10:19 Uhr

Hallo,

Ich bin in meiner 1.SS auch recht viel geflogen, allerdings beruflich und auch nur nach London.

Eigentlich sagt man ja, dass es überhaupt kein Problem ist auch in der Früh-SS zu fliegen. Ich würde es noch machen, wer weiß wann ihr so eine Reise wieder machen könnt.;-)

Gehe am besten kurz vorher zum FA und schaue wo vor Ort evtl. ein KH oder FA ist.

Liebe Grüße
Kerstin mit #stern, Marie-Theres + Jakob + #ei 13.SSW

Beitrag von solania85 18.05.11 - 10:21 Uhr

also ich muss dir sagen, dass ich da eher bedenken hätte falls was ist, da auf Koh samui die ärztliche Versorgung da nicht gerade berauschend ist. War da zwar nur wegen nem Ausschlag in der Klinik, aber mehr hätte ich da glaub auch nicht machen lassen wollen :/ Ist halt doch Thailand.


vorm Flug selber hätte ich keine angst. man sagt: eine gesunde Schwangerschaft hält das aus.
Allerdings sagt man ja eigentlich dass zw. dem 3. und 7. monat es am besten wäre zu fliegen.

Wegen Thrombose halt aufpassen, Strümpfe, viel trinken und so viel wie möglich umher laufen (also Gangplatz buchen).
Bist du denn gegen alles geimpft? das wär auch noch sehr wichtig.

Ich selber bin in der 25.SSW mit meinem Mann 10 Tage auf den Kanaren gewesen- länger wie die 4 Stunden hätte ich nicht fliegen wollen.- fand es sehr sehr anstrengend und belastend :/

Klär es am besten mit deinem Arzt ab was der dazu meint.

LG Solania

Beitrag von marilama 18.05.11 - 10:24 Uhr

Hallo,

wir hatten keine Flugreise vor, deshalb stand die Frage nicht im Raum.

Wollte bloß erwähnen, dass man in den ersten drei Monaten nicht fliegen sollte, weil die Strahlenbelastung bei einem Flug ja erhöht ist.

Da sich aber gerade in diesen Monaten alles neu bildet, ist einfach ein Embryo anfälliger für Fehlbildungen.

Aber das ist eine Frage, die ich auf jeden Fall bei deinem ersten Arztbesuch stellen würde (wobei diese Frage auch bei FÄs wahrscheinlich unterschiedlich gehandhabt wird).

Grüße

Beitrag von tanja1975 18.05.11 - 10:25 Uhr

Hallo sonnenblume,

ich bin mir sicher, die Meinungen werden hier sehr auseinander gehen.

Ich bin in der 10. Woche auf die Philippinen geflogen (Flugzeit 14 Std.) Die Schwangerschaft war bei uns auch nicht so schnell geplant.
Hab' das damals mit meinem Arzt abgeklärt und der meinte, wenn es mir gut geht und ich mich dabei gut fühle, soll ich es machen. Medizinisch spricht nichts dagegen. Wenn mit dem #ei alles in Ordnung ist, schadet ihm die Flugreise auch nicht.

Ich habe mich auch erkundigt, für den Fall der Fälle, wo es gute Private Kliniken gibt. Nur um sicher zu gehen.

Mir ging es die ganze Schwangerschaft über wunderbar, auch in der ersten Wochen, sonst wäre ich wahrscheinlich nicht geflogen. Die Entscheidung liegt ganz bei Dir selbst. Sprich auf jeden Fall auch mit Deinem Arzt.
Und enscheide dann mit Deinem Herzen.
#herzlich

Beitrag von ...sonnenblume... 18.05.11 - 10:32 Uhr

Hallo Tanja,
mal gucken was mein Herz sagt :-)

Deiner Antwort entnehme ich, dass du ein gesundes Kind zur Welt gebracht hast!?

Beitrag von tanja1975 18.05.11 - 10:38 Uhr

Ja, ein gesundes Kind. Das wunderbarste, entspannteste Baby, das man sich vorstellen kann.#verliebt
Den Urlaub haben wir in vollen Zügen genossen. Es war auch bis heute der letzte Urlaub dieser Art, da man es sich mit Kind auch zweimal überlegt, ob man so eine lange Flugreise auf sich nimmt.
Und vor allem war es auch der letzte Urlaub bisher als Paar. Könnte mir auch nicht vorstellen, ohne meinen Sohn so lange Urlaub zu machen.

Beitrag von goyess 18.05.11 - 10:43 Uhr

hallo,

ich komme gerade aus meinem USA Urlaun zurück, bin also auch ziemlich lange geflogen :-)
Bin jetzt 12 Woche.
Es hat mir wirklich nicht ausgemacht. Ich hatte keine Probleme. fliegen verursacht laut 5 verschiedenen Ärzten, die ich gefragt habe, auch nicht eine FG!
Wenn du im Urlaub eine erleiden solltest, dann war es sowieso vorprogrammiert und irgendetwas hat dann nicht mit dem Embryo gestimmt.
Das einzige worüber ich mich vorher informieren würde, wäre wie dort vor ort auf Kosamui die ärztliche Versorgung ist. Ich muss leider sagen, dass ist ein Punkt der mir Magenschmerzen verbreiten würde, denn Thailand....ist nicht auf dem gleichen stand wie Dtl oder die USA....

aber tendenziell tut ein Urlaub weit ab von alltag nur gut!!! kann ich nurbestätigen.

Du solltest vor Ort aber kein Leitungswasser trinken oder von Straßenständen etws kaufen. Nur aus flaschen Wasser trinken...und das auch viel. Immer schatten suchen, da man in der SS schnell zu Leberflecken und Pigmentflecken tendiert und nicht so viel rumlaufen, sondern viele pausen machen...so...

nun bist du durch so viele Antworten gewappnet....jetzt liegt es an dir :-)

Egal wie Du dich entscheidest...viel Spaß

Beitrag von jusi1980 18.05.11 - 12:30 Uhr

Juhu,

ich war auch im März auf Ko Samui und bin schwanger zurückgeflogen.

Ich würde an deiner Stelle fahren wenn du dich gut fühlst. Das wird dir gut tun und du wirst dich gut erholen.

Ich wünsche dir vor allem gutes Wetter, denn zu dieser Zeit kann es auf Ko Samui sehr stürmisch und regnerisch werden. Ich glaube da ist derzeit die Regenzeit......

Viel Glück und #winke schönen Urlaub