Ich kann und will nicht mehr! Zurück vom FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 18.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo ihr lieben!

Heute war der große Tag wo entschieden werden sollte ob einleitung oder nicht wegen der zunahme meines zwegres.....

der frauenarzt hat nur kopf und bauch vermessen und sagte entspricht der 35 ssw.... keine größe kein gewicht...naja hab ich erstmal so hingenommen.....also darf er von der warte her im bauch bleiben...... erst viel mir ein stein vom herzen doch das dicke ende sollte erst kommen.....

ebenfalls sagte er dann das er nicht mehr zu frieden mit meinem gewicht ist....ich hatte in der ganzen zeit nur 6 kg zugenommen und nun aufeinmal in einer woche 3 kg und er sagte wenn ich bis nächsten dienstag nochmal zunehmen werde ich sofort eingewiesen und der zwerg geholt......meistens endet dies wohl im kaiserschnitt.....

aufeinmal schossen mir die tränen in die augen und ist wusste nicht mehr was ich noch sagen sollte.

dann sollte ich auf den auch so schönen stuhl um den B-strepptokoppen test noch zu macvhen und wärend der untersuchung schrie ich auf weil es wie die hölle weh tat da sagte er es sei alles entzündet und es müsse nun behandelt werrden.....auch das noch

ich hab keine lust mehr leute...

dann sagte er sollte ich kopfschmerzen, augenflimmern, übelkeoit schwindel schmerzen in der rechten seite des bauches und was weiß ich nicht slles bekommen sofort ins krankenhaus...

nun bin ich total am ende :-( ich will nicht mehr

sorry für des bla bla und des es so lang geworden ist aber musste mal raus

Beitrag von traumkinder 18.05.11 - 11:38 Uhr

"wärend der untersuchung schrie ich auf weil es wie die hölle weh tat da sagte er es sei alles entzündet und es müsse nun behandelt werrden"


und du hast keine anzeichen gehabt?????

Beitrag von nici20285 18.05.11 - 11:41 Uhr

nein nichts das ist es ja....außfluss wäre wohl nen anzeichen und ich so des hatte ich auch vor der ss....da sagte er nichts

Beitrag von brine87 18.05.11 - 11:41 Uhr

die entzündung musst du doch gemerkt haben wenn dir das bei der Untersuchung so sehr weh getan hat

Beitrag von bjerla 18.05.11 - 11:43 Uhr

Erstmal tief durchatmen. ;-)

Eins nach dem anderen. So eine kleine Infektion kann gut behandelt werden. Das sollte kein Problem sein. Und nur, weil du mal bissel mehr zugenommen hast, musst du dir keine Sorgen machen.
Es ist gut und richtig, dass dich dein FA auf die Gefahren einer Gestose hinweist. Damit ja nicht zu spassen. Aber solange keine weiteren Symptome bekommst, kannst du ganz ruhig bleiben.

Wird schon werden. Hauptsache deinem Zwerg gehts gut.

LG B. (20.ssw)

Beitrag von nici20285 18.05.11 - 11:50 Uhr

was gehört den noch dazu an symptome? die die ich aufgezählt habe mir dem schwindel übelkeit kopfschmerzen und sowas alles?

Beitrag von bjerla 18.05.11 - 12:05 Uhr

Ja. :-D

Beitrag von lucas2009 18.05.11 - 11:52 Uhr

Dein Arzt meint das du wg. der Gewichtszunahme die wohl vermutlich von Wassereinlagerungen kommt ein hohes Gestoserisiko hast. Deswegen der Hinweis mit Kopfschmerzen etc...
In diesem Fall würde das Risiko einer unterversorgung für dein Kind bestehen und dann müsste es evtl. eben geholt werden, weil ne Einleitung meist nix bringt wenn der Baby eben noch nicht Geburtsreif ist.
Klar jetzt bist du erstmal satt und überfordert, aber nun warte doch mal ab. Du bist schon 35.SSW und selbst wenn das alles Eintritt und du nen KS bekommst glaub mir, das wichtigste ist doch das es dem baby gut geht, oder?
Ich habe das auch alles hinter mir, nur das ich erst 28.SSW war. Musste dann lange im KH bleiben, dann Zu Hause liegen. Habe es bis zur 39.SSW geschafft
Wurde auch ein KS, ungeplant, egal! Hauptsache Kind ist gesund!

LG

Beitrag von nici20285 18.05.11 - 11:55 Uhr

Ich hab so ein horror vor nem KS...ich mein wenn es medizinisch sein muss klar muaa man durch freiwillig würde ich des net machen..... aber diese panik macht mich irre.......

und keiner da der mich einfach mal in den arm nehmen kann.....mein mann sitzt hunderte kilometer weit weg in einer weiterbildung :-(

Beitrag von lucas2009 18.05.11 - 14:04 Uhr

Dann fühl idhc mal gedrückt#liebdrueck
Ja die Vorstellung ist echt nihct toll, aber glaub mir das ist alles gar nihct so schlimm! Ich würde mich sogar wieder für nen KS entscheiden, wenn mein Kind wieder so groß wird