Einleitung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blondesgift21 18.05.11 - 12:00 Uhr

Hallo ihr lieben


komme gerade vom FA am Freitag wird bei mir eingeleitet 1 Tag VOR ET:-), weil die kleine jetzt schon recht groß und schwer ist und ich meine 1. Tochter 2 wochen übertragen habe leiten sie jetzt ein.

Meine Frage an euch gibts auch Muttis hier die ne einleitung hatten und das Kind normal zur Welt bringen konnten? höre immer so viel schreckliches mit Kaiserschnitt und so. Will eigentlich keinen#zitter

Also mein Befund is Geburtsreif Muttermund 3 cm offen und weich können Köpfchen und Fruchtblase fühlen.

Wie wird den eingeleitet?

sory bin so neugierig;-)

lg an euch alle#winke

Beitrag von tm270275 18.05.11 - 12:04 Uhr

Hi Du,
bei mir wurde bei ET+11 eingeleitet und zwar mit Tabletten. Davon brauchte ich nur die geringste Dosis und so 2-3 Std. nach der Tablette fingen die Wehen LANGSAM an (oft hört man, die Wehen kommen von 0 auf 100, bei mir war das nicht so); dann folgte eine ganz normale Geburt mit Wehen, die immer stärker wurden, etc. etc.

Also ich kann von der Einleitung nur sagen: die war überhaupt gar nicht schlimm...

lg und alles Gute
Tessa

Beitrag von blondesgift21 18.05.11 - 12:05 Uhr

danke dir Tessa

ja man hört immer so schlimme sachen #zitter ich werde auf jedenfall wieder eine PDA verlangen

Beitrag von tm270275 18.05.11 - 13:10 Uhr

Hi Du,
bei der ersten Geburt nach Einleitung bekam ich auch eine PDA - es ging einfach nix vorwärts und die Ärztin riet mir dazu. Das war in der Situation echt super für mich und hat mir doch am Ende sehr zu einem schönen Geburtserlebnis verholfen.

Meine zweite Geburt bei ET+9 wurde nicht eingeleitet, der Kleine hatte es dann super eilig, von der ersten Wehe (da war ich noch unsicher, ob es Geburtswehen sein könnten...) bis zur Geburt vergingen nicht mal 1 1/2 Std. - im Kreissaal war ich genau 5 MInuten, da war der Kleine schon da. ;-);-)#rofl#rofl

Man weiss nie, wies wird!
Wünsch Dir eine tolle Geburt!
Tessa

Beitrag von jayjayone 18.05.11 - 12:06 Uhr

Hi,

ich hatte bei der Geburt auch ne Einleitung und ganz normal (sogar ziemlich schnell) entbunden.

Einer anderen aus meinem Vorbereitungskurs ging es auch so. Meine Friseuse hatte auch zwei Einleitungen und normal entbunden. Ich kenne keinen, der eine Einleitung und dadurch einen KS hatte.

Habe auch noch nie gehört, dass da ein Zusammenhang besteht. Muss aber nichts heißen.

Ich habe damals Tabletten bekommen. Waren zwar noch nicht zugelassen, aber in der Testphase. Ich würde mich jederzeit wieder für die Tabletten entscheiden, da die besser dosiert werden können als der Tropf (habe ich gehört).

Ich wünsche Dir alles Gute für die Geburt.

Ciao Jayjayone

Beitrag von cama1511 18.05.11 - 12:26 Uhr

Huhuu #winke,

bei mir wurde bei meinem Sohn bei 37+3 mit Gel eingeleitet. Er war innerhalb von 4 Stunden auf der Welt :-D Er wog 4340gr. und war 53cm groß. Auch bei uns wurde wegen des Gewichts eingeleitet.

Wenn du möchtest, dann les doch einfach mal den Geburtsbericht von uns :

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&b...8629595

Bei meiner Tochter wurde bei 35+1 mit Gel eingeleitet und Lea war innerhalb von 7 Stunden da (Gewicht 2150gr. ) :-D

Ich würde es immer wieder so machen :-)

Es gibt halt Fälle, da funktioniert es nicht und dann gibt es Fälle wie bei mir, da klappt es auf anhieb ;-)

Ich drücke dir ganz fest die Daumen #klee

LG
Caro, mit Lea (25 Monate) & Alexander (7 Monate)