angst vor ausschabung wegen adipositas

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von zuckersweet23 18.05.11 - 12:19 Uhr

hallo ihr lieben ich hatte vorhin ja schon mal gepostet , nun ist es wohl sicher ,das ich eine sehr frühe fehlgeburt hatte ,hcg wert abgesunken von 63 auf 53 jetzt ist meine grösste angst eine ausschabung weil mann da ja eine narkose braucht#zitter und ich bin sehr dicklich,, hab angst das was schief geht #heul

Beitrag von almararore 18.05.11 - 12:24 Uhr

Meine Liebe!

Es tut mir leid, dass Du da durch musst! #liebdrueck

Ich gebe Dir aber mal nen Richtwert. Ich bin 1.62 groß und habe 90kg und habe des öfteren in den letzten Jahren mal Narkose gebraucht und hatte keine Probleme damit, obwohl einige ein paar Stunden dauerten(hatte einen Unfall). Da eine AS Narkose ja nur 20 Minuten dauert sehe ich kein Problem.

Lg und Alles Gute
Alex

Beitrag von romance 18.05.11 - 12:26 Uhr

Huhu,

ich bin es auch und es war kein Problem. Das Gewicht steht im Mutterpaß,d ie fragen nicht dannach. Und berechnen die Narkose auch nach dem Gewicht.

Und du hast auch eigentlich nur die Maske auf, außer du hattest Sodbrennen oder andere Probleme. Da ich unter Sodbrennen litt, hatte ich den Tubus(diesen Schlauch) und habe es auch nicht gemerkt.

Also mach dir mal keine Gedanken. Alles wird gut.

LG Netti

Beitrag von snoopy500 18.05.11 - 12:38 Uhr

hallo:-)
mach dir keine sorgen.ich hatte auch im februar eine as.bin sehr übergewichtig und bei mir gab es keine probleme..also zerbrich dir darüber nicht den kopf.. *drück dich*

Beitrag von sterretjie 18.05.11 - 12:39 Uhr

Darf ich dich fragen wieso du, wenn du eine sehr frühe fehlgeburt hast, nicht auf eine natürliche Abgang wartest? Dann setzt du dir die Risiken eine Narkose nicht aus.

Lg Shani

Beitrag von kimsophie74 18.05.11 - 16:16 Uhr

Hallo,
es tut mir sehr leid das du nun auch eine Sternenkindmami bist!!
Vor der Narkose brauchst du keine Angst haben. Ich bin auch übergewichtig (1,74 m und 100 Kg) und ich hatte 2 AS kurz hintereinander im Februar und im Mai und beide Male war mein Gewicht überhaupt kein Thema.
Ich hab auch so Angst vor Narkosen im Allgemeinen, das ich nicht wieder aufwache... hab bei der 1. AS noch total geheult im OP als die mir die Narkose verabreichen wollten, die Narkoseschwestern waren so lieb und haben es geschafft mich zu beruhigen und es war auch überhaupt nicht schlimm!
Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit.
LG
Petra

Beitrag von sylvi-71 18.05.11 - 22:02 Uhr

Hallo Zucker...
hab keine Angst. Ich habe dass leider auch vor einer Woche durchmachen müssen. Habe einen BMI von 38 und habe zumindest physisch alles gut überstanden.

Lass es machen, ist besser.

Liebe Grüße und alles Gute

Beitrag von miss-strawberry 18.05.11 - 22:44 Uhr

Hallo zuckersweet23

Ich hatte im Oktober 2009 auch eine Ausschabung und bin gewichtstechnisch weit im 3stelligen Bereich. Da es auch noch meine allererste Narkose war hatte ich große Angst davor und weinte noch während sie einsetzte.

Deine Ängste kann ich also total nachvollziehen, aber mach Dich deswegen nicht verrückt. Es wird alles gut gehen.

Alles Liebe für Dich #liebdrueck

Liebe Grüße
Nadine