Windpocken im Kindergarten. Wer hat Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von muemmel99 18.05.11 - 12:23 Uhr

Hallo an alle!

Bei uns im Kindergarten (ausgerechnet auch noch in der Gruppe meines Sohnes) sind Windpocken festgestellt worden #schock.

Hab sofort meine Mutter angerufen, und die sagt, ich hätte sie schon gehabt. Ist das trotzdem gefährlich? Wer hat Erfahrungen? Lass den kleinen am besten zu Hause.

Carina und #baby Janne inside
39 +3

Beitrag von miau2 18.05.11 - 12:25 Uhr

Hi,
wenn du sie schon hattest sollte eine Gefährdung bei dir ausgeschlossen sein. Sicherster Ansprechpartner für solche Fragen ist aber immer der Frauenarzt.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von heiho 18.05.11 - 12:26 Uhr

Kannst du beim FA testen lassen, wurde bei mir aus dem gleichen Grund auch gemacht.
LG

Beitrag von image10 18.05.11 - 12:27 Uhr

Hallo.

Wenn Du sie schon gehabt hast, bist Du immun. Dein Sohn allerdings könnte es gut kriegen, wenn er in den KiGa geht, denn das ist hochansteckend. Ich würde den glaube ich deswegen daheim lassen, da Du um den Geburtstermin sicher kein krankes Kind pflegen willst...

LG image 10

Beitrag von nina1212 18.05.11 - 12:27 Uhr

Eigentlich müsstest du Antikörper haben wurde erst auf Windpocken getestet, da ich im Kiga arbeite.
Ich denke die eine woche würde ich ihn zu hause lassen:-)

Beitrag von nadine-88 18.05.11 - 13:07 Uhr

ich spreche hier mal gegen den wind ;)
also wenn ich meine kleine jetzt jedesmal aussen kiga lasse wenn windpocken,masern,mumps,röteln etc. da rum geht dann wäre sie ja fast nie da..
in letzter zeit geht bei uns im kiga iwie alles rum.und meine maus hatte von den ganzen sachen noch nix.obwohl sie weiterhin immer im kiga ging.

Beitrag von nozha 18.05.11 - 13:44 Uhr

Da geb ich dir recht.

Ich habe meine damals auch nicht rausgenommen gut ich war nicht schwanger ABER auch da hätte ich sie geschafft.
Und wir haben die Windpocken bekommen sogar sehr stark aber jetzt ist auch sie Imun und lieber jetzt die Windpocken statt später.

Ruf mal bei deinem FA und bei deinem Kinderarzt an und frag nach was sie dir raten.

Alles gute

Beitrag von palomita 18.05.11 - 14:07 Uhr

wenn du die Windpocken schon gehabt hast, kann dir nix passieren. Hast du deinen Sohn impfen lassen gegen Varizellen? Dann ist es auch einigermaßen sicher (obwohl die Impfung auch eine Versagerquote hat). Und selbst wenn er nicht geimpft wäre: Windpocken sind ansteckend, schon bevor die erste Blase auftritt. D.h. hatte dein Sohn keine Impfung und Kontakt mit dem infizierten Kind, wird er wahrscheinlich in 2 Wochen etwa auch Windpocken haben. Ist ungeheuer ansteckend aber im Kinderalter nicht weiter wild. Ich wäre froh gewesen, das im Kindergarten abgefangen zu haben. Hatte Ende März mir Windpocken aus dem Kindergarten meiner Tochter mitgenommen - mit 31. Und der Krankheitsverlauf kann echt fies sein. Bei mir war es zum Glück nach 10 Tagen wieder um und ich war Gott sei dank noch nicht ss (erst danach ;-)).
Meiner Meinung nach musst du keine Angst haben. Und dein Sohn hat sich vielleicht schon eh angesteckt. Aber auch das wär nicht so wild.
LG, palo