Erste US nach Puregonwoche, Erfahrungen damit ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von fraukeli 18.05.11 - 13:04 Uhr

Hallöchen alle Zusammen

Habe meine erste Woche mit 50 Einheiten Puregon hinter mir, nun muss ich ab heute Abend 75 Einheiten spritzen und am Montag wieder zum US . Was habt ihr für Efahrungen mit Puregon , will mich ja nicht verrückt machen aber die Hoffnung, dass es gleich beim ersten Mal klappt ist ja doch irgendwie da, man wartet ja schließlich auch schon so lange das was passiert. Wie waren denn so eure Geschichten mit diesem Medikament ?

Lg an alle und einen sonnigen Tag.....:-)

Beitrag von 35... 18.05.11 - 13:21 Uhr

Ihr macht GV nach Plan mit Puregon?

Also ich hatte es für meine ICSIs und ich habe am Ende mit 450 Einheiten stimuliert. Bei mir hat es etwas weniger angeschlagen.

Aber das ist bei jeder Frau anders!

Sorry, zu der Dosis kann ich dir leider nichts sagen.

Alles Gute und viel Glück #klee

Beitrag von fraukeli 18.05.11 - 13:32 Uhr

Genau , GV nach Plan .

Man hat uns empfohlen es erstmal so zu versuchen , da mein Mann ein super SG hatte . Ich bin bei uns "das Problem" , habe PCO. ´
Der FA in unsrer KIWU Klinik klang sehr optimistisch bei dem Gespräch, so nach dem Motto alles halb so wild. Sind ja nur sie und die Hormone ,dass bekommen wir schon hin. Naja bin gespannt was passiert.

War eigentlich auch sehr posiiv eingestellt bis heute morgen, ist vielleicht naiv, aber hatte mir irgendwie schon mehr erhofft.....

Beitrag von marilama 18.05.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

ich habe erst mit Clomi, dann mit Puregon stimuliert.
Hab grad extra nachgeguckt, hab auch 50 Einheiten gespritzt.

Im ersten Puregon-Zyklus hatte ich einen Follikel, aber es hat nicht geklappt.
Im zweiten Zyklus haben wir mit zwei großen Follikeln ausgelöst und ich bin mit Zwillingen schwanger geworden.

Puregon habe ich gut vertragen.

Die Hoffnungen waren bei mir immer da, selbst wenn wir in einem Zyklus gar nichts gemacht haben (so nach dem Motto: nächsten Zyklus beginnen wir mit Puregon, vielleicht klappts vorher, weil ich so entspannt bin :-)

Grüße und viel #klee

Beitrag von baldmamasein 18.05.11 - 15:38 Uhr

Hallo fraukeli!

Ich hab am monatg gerade mit meinem zweiten Puregon-Zyklus begonnen. Spritze 50 E und wir haben GV nach Plan.
Hab auch PCO, sonst eigtl alles soweit in ordnung (hoffentlich).
Ich habs echt gut vertragen und hatte im ersten zyklus dann endlich auch einen ES, den ich mit ovitrelle ausgelöst hab. hat leider noch nicht geklappt, aber ich bin guter dinge!

Viel Glück!

Beitrag von -marie--89 18.05.11 - 15:50 Uhr

Hallo liebe fraukeli..

ich hatte auch gestern meinen ersten US nach der ersten woche mit Puregon. ich musste allerdings die ersten 3 tage 150 Einheiten und die restlichen tage nur 100 einheiten.

Ich hatte insgesamt 11 Follikel, 6 davon super von der größe die anderen 5 sind noch ziemlich klein also unter 11mm.

Hab dann auch erst gleich mal in der Klinik angerufen weil ich total verunsichert war ob das nicht zu wenig waren, aber die haben mich dann gleich wieder beruhigt. Und haben mir gesagt das es super ergebnisse sind für die erste woche.

Ich muss jetzt bis Freitag weiterhin 100 Einheiten Puregon spritzen und zusätzlich abends noch Orgalutran. Das musste ich gestern zum ersten mal dazu spritzen..
Mit dem Puregon macht mir die spritze nichts mehr aus, hab eigentlich totale angst vor spritzen. Auch vor dieser Orgalutranspritze hatte ich keine angst. Aber die brennt total. Also ist ein sehr unangenehmes gefühl.

Aber ich weis ja wofür ich es mache ;-)

Ich drücke dir die daumen für die nächste Ultraschall untersuchung :-);-)