wann endlich kitaplatz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ma-ja-be 18.05.11 - 13:09 Uhr

also so langsam hab ich wirklich schlechte laune. und es tut mir wirklich leid das ihr jetzt hier durch müsst...

ich habe meine kleine direkt nach der geburt ( also so mit 3 monaten) in verschiedenen kitas angemeldet. für dies Jahr. also das sie mit 2 rein kommt.

nie hat sich irgendwer gemeldet, bei nachfrage immer hingehalten.
jetzt hab ich innerhalb von zwei wochen 4 ABSAGEN bekommen. Begründung: geschwisterplätze. ich kann es nicht mehr hören, echt nicht.

ich hab vor wieder arbeiten zu gehen, wenn ich dann mitbekomme das hier bei uns genau die mütter einen ganztagsplatz haben (von 7-18.30uhr) die den ganzen tag mit ihrem hintern die couch bügeln bekomme ich richtig wut

das ist doch nicht normal!!

so das musste einfach mal raus.

ein danke an jeden der es bis hier hin geschafft hat.

lg #winke

Beitrag von singa07 18.05.11 - 13:17 Uhr

Hallo!

Wenn du einen Arbeitsvertrag hast, wende dich ans Jugendamt - euch steht ein Kitaplatz zu! Je nachdem, wieviel du arbeitest, entsprechende Stundenzahl! In einem kleinen Ort kann man sich direkt an den Bürgermeister wenden - die haben ja meist eine öffentliche Sprechstunde. Frag nach, wie die Kita-Entwicklung aussieht, wieviele Plätze wann frei werden...
Aber soweit ich weiß, reicht der alleine Vorsatz wieder arbeiten gehen zu wollen, nicht aus.

Wie sieht's mit Alternativen aus? TaMu? Oma?

Es ist nicht leicht, wir mussten auch lange suchen, aber inzwischen haben wir eine ganz tolle Tageselternstelle...
Ich drück dir die Daumen!
LG
Singa

Beitrag von ma-ja-be 18.05.11 - 13:25 Uhr

Danke erst mal für deine antwort!

Einen Arbeitsvertrag hab ich. allerdings kann ich erst nächstes jahr (wenn die kleine 3 ist) wieder hin.

will/muss jetzt was haben für 25-30 stunden.

meine eltern wohnen zwar neben an aber die gehen beide arbeiten. die tagesmütter haben hier einen zeimlich hohen stundenlohn.

aber beim Jugendamt werde ich mich direkt mal erkundigen.

Danke und lg

Beitrag von susa31 18.05.11 - 13:30 Uhr

naja, wenn du jetzt gar keinen job hast, bist du im grunde für die behörde auch nur eine der couchbügelnden mütter, nur halt mit einem kind weniger. ;-)

Beitrag von ma-ja-be 18.05.11 - 13:42 Uhr

da hast schon recht!
aber deshalb geh ich zur zeit erst arbeiten wenn mein mann von der arbeit kommt. und das mo-fr.

dabei komme ich aber nicht wirklich auf stunden.

Beitrag von singa07 18.05.11 - 22:55 Uhr

Stimmt, TaMus sind im allgemeinen teurer als eine Krippe, aber sie werden bezuschusst! Das weiß nur fast keiner! Das Jugendamt zahlt meist den üblichen Krippensatz und du muss nur das obendrauf legen, was die TaMu darüberhinaus verlangt. Ist einkommensabhängig geregelt, aber nur so können sich viele die TaMu überhaupt leisten!
Frag beim JuA nach, erkundige dich nach Stellen im Krippenbereich, aber auch nach anerkannten/ registrierten TaMus und frage auch gleich nach der Förderung!

LG
Singa (wir haben das Förder-Drama gerade auch durch)

Beitrag von dentatus77 18.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo!

Der Rechtsanspruch auf einen U3-Betreuungsplatz gilt aber erst ab 2013.

Allerdings denke ich auch, dass das JA ein guter Ansprechpartner ist.
In vielen Kommunen ist es im Übrigen auch so geregelt, dass für die Eltern ein Platz bei einer Tagesmutter nicht mehr kostet als ein Krippenplatz.
Da würd ich mich auch mal erkundigen.

Liebe Grüße!

Beitrag von jazzmin84 18.05.11 - 13:36 Uhr

Hallo,
ich kann dir auch nur empfehlen dich an deine Gemeinde bzw. das Jugendamt zu wenden und dich nach Tagesmüttern zu erkundigen...Bei uns gibt es auch kaum Kita-Plätze.

Mein Kleiner ist zwei Tage die Woche bei der TM seitdem er 12 Monate alt ist und fühlt sich super wohl dort... In den meisten bundesländern bekommt man auch unabhängig vom Gehalt Zuschüsse, wir zahlen 105 € im Monat.

LG jazzmin

Beitrag von co.co21 18.05.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

also dass Geschwisterkinder bevorzugt werden, ok, das ist bei uns auch so...ABER bei uns bekommt keine Frau nen KiTa-Platz, die nicht arbeiten geht, wenn welche auf einen warten, die arbeiten...was sind denn das für Regelungen bei euch!

Würde mich auch mal ans JA, die können auch was vermitteln.

LG und alles Gute
Simone