Möchte euch mal ein wenig Mut machen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sterntaler100 18.05.11 - 13:13 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Möchte euch allen mal ein wenig Mut machen.....

Ich hatte seit fast zwei Jahren einen intensiven Kinderwunsch (hab vorher allerdings schon seit fast fünf Jahren nicht verhütet). Nie ist etwas passiert... Zwischendurch hatten mein Freund und ich uns getrennt. Er hatte eine Affäre und hat daraus einen mittlerweile 4 jährigen Sohn.

Ich dachte immer: Irgendwann wird es schon klappen! Hab dann mit dem Tempi messen angefangen, hab mir Kiwu-Tee besorgt und war etliche Male beim FA. Der meinte nur, dass bei mir alle ok wäre und das es an meinem Freund läge (SG sehr schlecht).

Aufgrund einer schweren Erkrankung meiner Schwiegermutter, sind wir zu meinen Schwiegereltern gezogen. Dann habe ich mit dem Tempi messen und allem anderen aufgehört, weil ich dazu absolut keine Zeit mehr hatte und es mir plötzlich völlig unwichtig erschien.

Ich stand so unter Stress und hatte totale Mensschmerzen. Aber die Mens kam nicht.... Drei Tage nach Menstermin hab ich positiv getestet. Völlig unerwartet!!! Jetzt bin ich in der 9.SSW und freue mich riesig.

Meine Familie und meine Freunde haben immer zu mir gesagt, dass ich mich zu sehr auf meinen Kiwu versteife und das ich alles in Ruhe auf mich zukommen lassen soll. Ich konnte das nie glauben aber es ist tatsächlich so. Man darf sich nicht unter Druck setzen.

Ich wünsche euch allen alles Gute und drücke euch die Daumen, dass es bald klappt.

LG Sterntaler100

Beitrag von yumiyoshi 18.05.11 - 13:22 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!

Es war einfach nur ein Glückstreffer und sonst nichts. Hat ganz sicher nichts damit zu tun, dass du aufgehört hast, Temperatur zu messen.

Alles Gute.

Beitrag von sterntaler100 18.05.11 - 13:28 Uhr

Danke.

Ich denke es hat damit was zu tun, das mein Kopf mal richtig frei war und ich mir absolut keine Gedanken mehr um den Kiwu gemacht habe.

LG

Beitrag von yumiyoshi 18.05.11 - 13:32 Uhr

Das verstehe ich nicht. Das befruchtete Ei wandert doch nicht durch den Kopf? :-p


Es gibt Studien, die besagen, dass eine entspannte Haltung auch nicht schwanger macht.

Wie gut, dass du das nicht im fortgeschrittenen Kiwu Forum gepostet hast.
;-)

Beitrag von pittiplatsch86 18.05.11 - 13:27 Uhr

Erstmal Glückwunsch! #herzlich

Ich glaub da auch stark dran, dass es hilft, sich zu entspannen und abzuschalten. Man hat immer das Gefühl, man könnte alles positiv beeinflussen, aber manchmal muss man so etwas Großes auch einfach auf sich zukommen und geschehen lassen!!!

Danke fürs Mut machen!!!
Alles Gute für deine Überraschungsschwangerschaft!#klee

Beitrag von kein0815 18.05.11 - 13:30 Uhr

Danke Sterntaler und #herzlichen Glückwunsch zu Deinem Baby#huepf

Naja,ich habe beides durch,mit ständig daran denken und aufgrund dass April sehr viel Trubel war konnte ich nicht daran denken,es hatte aber trotzdem nicht geklappt.

Jetzt diesen Zyklus sehe ich es komischerweise ganz anders:Wie als wenn man arbeitet und dann Geld verdient mache ich verschiedene Dinge um ein Baby zu kriegen,halt schwanger zu werden:-p

Aber ich habe ein echt sehr gutes Gefühl dass es diesen Zyklus endlich klappt;-)

Viel Glück und Spaß mit Deinem Baby noch#winke

LG,kein0815

Beitrag von sterntaler100 18.05.11 - 13:32 Uhr

Danke dir.

Drücke dir ganz fest die Daumen.

Beitrag von moehnchen 18.05.11 - 13:30 Uhr

hi

natürlich spielt der Kopf eine ganz große Rolle. Schön das du davon berichtest. Sicherlich ändert es nix ob man temp misst oder nicht, aber ich bin auch voll und ganz davon überzeugt, dass man unter zu großem Druck nicht schwanger werden kann.

Das beste Beispiel ist mein Onkel: Er und seine Frau haben es jahre lang probiert, und es hieß, dass er nicht so fleißige Schwimmer hat und es auf natürlichen Wege quasi unmöglich klappen könne. Also wurde eine künstliche Befruchtung gemacht und es hat sofort geklappt. Nun die eigentliche Geschichte: kurz nach der Geburt wurden die beiden wieder schwanger! EInfach so. Ich finde das so spannend.....

Euch eine schöne Schwangerschaft!

LG

Beitrag von kein0815 18.05.11 - 13:35 Uhr

Aber gleichzeitig so gesehen,wenn eine künstliche Befruchtung ansteht,dann denkt man automatisch ständig daran weil man in Behandlung ist und es klappt trotzdem.
Aber hoffen wir mal dass es bei jeder von uns bald klappt;-)

LG,kein0815