Brauch grad ein bisschen beistand

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von sarah-angel 18.05.11 - 13:38 Uhr

hallo
ich muss mir jedzt grade mal meiner trauer von der seele reden meine schwester war grade da :-( und hat mir erzählt das sie eine fehlgeburt hat (8ssw) vor ca 1 woche hat das baby noch gelebt mir tut das so unendlich leid ich selbst bin grade in der 37 ssw und wen ich überlege mit meine baby würde was nicht stimmen das macht mich richtig fertig ich weis grad nicht wie ich damit umgehen soll in 19 tagen kommt mein kind per kaiserschnitt zur welt wie soll ich mir ihr gegen über verhalten ich will ihr damit jedzt auch nicht weh tun


lg sarah

Beitrag von -anonym- 18.05.11 - 21:00 Uhr

Hallo
Mir ist damals mit meiner Schwester das gleiche passiert nur das wir 2 Wochen auseinander waren. Ich hatte eine Eileiterschwangerschaft sie hat ihren Sohn dann Gesund entbunden.

Ich finde es auch nach 7 Jahren immer noch schade das sie mich damals nie gefragt hat ob ich nicht vielleicht Taufpate werden möchte.

Beitrag von dusty1 18.05.11 - 21:00 Uhr

hallo sarah,
das tut mir leid für deine schwester.ich hatte das gleiche problem mit meiner schwägerin,nur das es mir passierte.sei einfach da für sie und bitte keine sprüche wie:das wird schon oder wer weiss für was es gut war oder du bist ja noch jung.
es kann auch sein das sie abstand will,dann schreib ihr nen lieben brief und sag ihr wenn sie reden will bist du da.mein mann hatte ganz doll probleme seine schwester im kh zu besuchen,obwohl ich da schon wieder ss war.also nimm es ihr nicht übel falls sie nicht kommt.dir wünsche ich alles alles liebe und eine schöne geburt trotz ks.
lg