So ändert sich das

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 14:02 Uhr

Früher haben doch hauptsächlich Männer beklagt, dass die Frau nicht so oft Sex möchte. Heute ist es für mein Empfinden genau andersrum. Warum und woran liegt das? Haben sich die Männer geändert? Oder das Umfeld? Oder die Frauen?

Beitrag von soinde84 18.05.11 - 14:09 Uhr

Ich denke das liegt daran das 90% der Urbia-Nutzer einfach Frauen sind.

Und Männer beklagen sich vor anderen nicht so häufig wie Frauen (meiner Erfahrung nach).

LG

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 14:15 Uhr

eine mögliche Erklärung. Danke Wieso gibt es aber seit zig-Jahren weibliche Prostituierte für den Sexbedarf der Männer (die zu Hause zu kurz kommen)? Callboys gibt es ja noch nicht so lange. Haben die Frauen heutzutage einfach mehr Appetit auf Sex?

Beitrag von soinde84 18.05.11 - 14:25 Uhr

Ich denke einfach es liegt darin das Frauen wenn sie Lust haben einfacher an einen Mann ran kommen als umgekehrt. Wenn ich früher einfach Lust auf ein Abenteuer hatte, und ich einen Mann direkt gefragt habe, haben die wenigsten geschockt aus der Wäsche geschaut. Stelle Dir aber mal vor ein Mann fragt eine Frau direkt: "Hey Lust auf Sex" wie stellen sich die meisten Frauen dann an?

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 14:30 Uhr

wenn sie gerade auch Lust auf Sex und keinen anderweitigen Partner haben vielleicht hocherfreut?

Beitrag von soinde84 18.05.11 - 14:38 Uhr

Ja, vielleicht...

Aber ich denke Frauen haben da eher immernoch eine Schamgrenze.

Wer kennt nicht rotangelaufene kichernde Mädels?

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 15:03 Uhr

es geht hierbei um Frauen nicht um Mädels. Frauen sind heutzutage durchaus in der Lage ihre Wünsche zu äussern. Und bestimmt ohne dabei zu Kichern

Beitrag von soinde84 18.05.11 - 15:06 Uhr

das sollten sie durchaus sein - aber sind sie es auch???? Das stelle ich desöfteren in Frage!

Beitrag von alltagsphilosoph 18.05.11 - 14:55 Uhr

Liebe(r) Kürbis,

zu einer Prostituierten kann nur gehen, wer das Geld dafür hat - und das war in vielen Gesellschaftsformen halt der Mann.
Dazu kommt, dass Frau sich bei Bedarf häufiger des Liebhabers (kostenlos) bediente, anstatt die käufliche Form zu wählen.

In Kreisen, in denen Reichtum und Verfügungsgewallt auch in den Händen von Frauen lagen, war das "aushalten" von jungen Männern ebenso zu finden wie das schnell verfügbare Dienstmädchen.
Und wenden wir uns Rom zu ... da gab´s einfach alles für alle Geschlechter.

Was den männlichen Prostituierten natürlich etwas in die Parade fährt, ist das "Standvermögen" - sowas kann nicht jeder auf Anhieb abrufen, weswegen der Berufszweig etwas höhere Zugangsbeschränkungen aufweist.
Die Pornoindustrie hat ähnliche Probleme mit männlichen Darstellern. Das ist halt nicht alles so lustvoll, wie es aussieht - nicht jeder Kerl hält dabei eine Erektion.

Alles Liebe,
Christian

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 15:01 Uhr

Lieber Christian,
danke für deine Erläuterungen^^

Beitrag von quasiratlos 18.05.11 - 14:28 Uhr

Vielleicht liegts auch daran, dass die Männer heute wesentlich mehr "leisten" müssen...ich denke, für viele Männer reicht ein kurzer Quickie, wir Frauen kommen da nicht so wirklich auf unsere Kosten, wir möchten erst ein langes Vorspiel, dann oral befriedigt werden, anschließend f... inklusive Stellungswechsel....

Gleicher Grund warum viele Männer heute Pornos schauen und SB machen...

Also nicht, dass Männer weniger Lust auf Sex haben, wir Frauen haben mehr Lust auf besseren Sex ,-)

Beitrag von white-blank-page 18.05.11 - 14:34 Uhr

Glaub ich nicht.

Ich kenne es auch ganz anders. Ein Quickie ist dann gut, wenn für nix anderes Zeit ist. Ansonsten wird gerne genossen. Auf beiden Seiten.



Beitrag von mrskrabappel 18.05.11 - 14:47 Uhr

Frauen sagen heute eher was sie wollen und lassen sich nicht mehr alles gefallen...betrifft auch den Sex. Qualität vor Quantität. Da kommt nur nicht jeder Mann mit klar.

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 15:20 Uhr

Frau darf einen Mann nicht bedrängen und kaum hat die Frau mehr Bock auf Sex schon fühlt sich Mann überfordert

Beitrag von Kürbis 18.05.11 - 15:18 Uhr

ja, die Frauen sind selbstbewusster geworden und die Männer fühlen sich überfordert und gehen in Rückzug^^