Mein Bad stinkt... *danke liebe Nachbarn* silopo...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von engelchen1989 18.05.11 - 14:40 Uhr

Hallo,

helfen kann mir sicher sowieso keiner, aber ich muss mir mal meinen Ärger von der Seele schreiben.

Wir haben ein Bad ohne Tageslicht. Also kein Fenster, nur mit Lüftungsschächten. In den Wohnungen hier sind die Bäder alle an der gleichen Stelle im Haus. Wir sind also mit den Nachbarn unter und über uns durch diesen blöden Schacht verbunden.

Ich bin soooo froh wenn wir im Herbst hier ausziehen können. Nicht nur, dass ich jedes Flüstern hören kann sobald ich mich gleichzeitig mit einem der Nachbarn im Bad aufhalte (auch deren äähm... Geschäfte... kann ich mithören #zitter )
Nein, ich rieche auch noch fast alles was da so los ist.

Die Nachbarin unter uns ist scheinbar auf ner Blumenkohldiät. Mindestens 3 Mal die Woche stinkt es im Bad nach Blumenkohl. Das ist so heftig, dass es durch die ganze Wohnung zieht.
Die Nachbarn oben drüber stehen auf gut gewürztes Essen und scheinbar landen auch dort alle Reste im Klo. Ständig muffelt es nach verkochtem Reis mit exotischen Gewürzen.
An Deo und Parfum hab ich mich schon fast gewöhnt.

Heute Morgen hat die Nachbarin ihr Bad geputzt. Ich habe ihr ächzen und das quietschen in der Wanne gehört. Sie benutzt einen total wiederlichen Reiniger. Seit Stunden stinkt mein ganzes Bad nach Chlor! So heftig, dass ich im ersten Moment dachte mir ist ein Reiniger ausgelaufen. Aber ich habe keinen der so extrem stinkt.
Mitlerweile zieht der Gestank schon richtung Schlafzimmer. :-[

In meinem ganzen Leben habe ich noch nicht so viele Gerüche in einer Wohnung oder einem Haus wahrgenommen wie hier. Wenn ich dann lüften will steht sicher 5 Minuten später der Nachbar von schräg drunter auf dem Balkon und raucht sein Gras...

Ich will hier weg... JETZT!!! #schmoll

Liebe Grüße,
Sabrina, deren Nase ganz bald nur noch Kuhmist und frisch gemähtes Gras schnuppern darf. Was hab ich ne Vorfreude aufs schöne Land!
#verliebt

Beitrag von lunita 18.05.11 - 14:47 Uhr

Was meinst du was deine nachbarn so alles von dir riechen müssen :-p

lg

Beitrag von engelchen1989 18.05.11 - 14:52 Uhr

Naja, ich entsorge meine Reste vom Essen schon mal nicht im Klo und schütte dort auch nicht das Wasser vom Kochen ab. Der Geruch des Essens bleibt also in der Küche.

Was sie ganz sicher riechen dürften ist das Orangenduftspray das ich benutze wenn es wirklich nicht mehr auszuhalten ist.

Im Grunde können sie ja auch nix dafür, dass das so blöd ist mit den Bädern hier.
Also beschwere ich mich nicht bei ihnen sondern jammere im Internet um meinen Frust darüber los zu werden. ;-)

LG

Beitrag von alpenbaby711 18.05.11 - 16:46 Uhr

Ich kann dir nur sagen FRISS TONNEN VON SAUERKRAUT und furz denen mächtig ins Klo, grins.
Rache ist Blutwurst.
Ela

Beitrag von meckikopf 19.05.11 - 20:27 Uhr

#rofl#rofl#rofl#huepf#cool

DU schon wieder! Der Witz ist echt ZU gut!:-)


Beitrag von alpenbaby711 19.05.11 - 21:03 Uhr

Was heißt hier ich schon wieder, grins.
Ich denke nur realistisch.
ela:-p#winke#schein#schein#schein

Beitrag von gruener_urmel 18.05.11 - 19:31 Uhr

Hallo

Dein Bad riecht nach chlor, ich liebe den Duft ;-)

Wir Putzen viel mit lejia, ob den Fussboden, Bad sogar den Bürgersteig

Was ist Lejia ?
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=es&u=http://es.wikipedia.org/wiki/Hipoclorito_de_sodio&ei=0ADUTaCcE8vKsgbQ05XeAg&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=1&sqi=2&ved=0CCgQ7gEwAA&prev=/search%3Fq%3Dlejia%26hl%3Dde%26prmd%3Divns

http://www.google.de/search?hl=de&xhr=t&q=lejia&cp=4&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&biw=1345&bih=579

Kann dich trotzdem Verstehen, freue dich auf deinen Umzug :-D

Saludo

Beitrag von nadine3301 19.05.11 - 07:38 Uhr

Das liebe ich! Sich aufregen, wegen banale Dinge.
Leben und Leben lassen.

ziehe am besten wie Öff Öff in den Wald, da haste deine Ruhe.;-)

Beitrag von engelchen1989 19.05.11 - 08:56 Uhr

Hallo,

das war ja fast klar, dass so eine Antwort kommt.
Ich habe auf eine andere Antwort weiter oben schon geschrieben, dass ich ja weiß, dass die Nachbarn nichts für die blöde Situation mit den Bädern können.
Ist ja nicht so, dass ich total hysterisch werde und nur am rummotzen bin.

Ich weiß nicht, ob du schon mal in so einer Situation warst, mich persönlich stört es aber nun mal schon sehr, dass ich andauernd wirklich unangenehme Gerüche in meiner Wohnung habe die sich auch noch Stundenlang halten. Davon wird mir schlecht.
Komischerweise stört mich Kuhmist überhaupt nicht...

Ich wette, du hast dich auch schon mal wegen einer "Kleinigkeit" aufgeregt. Das passiert wohl jedem mal.
Ich bin kein Mensch der die Nahbarn anmotzt. Ändern kann es keiner außer mir in Form von einem Auszug. Und genau der steht im Herbst an.

LG Sabrina

Beitrag von sassi31 19.05.11 - 14:08 Uhr

Wir haben auch mal in einer Wohnung gewohnt, wo die Badzimmer kein Fenster hatten und alle übereinander lagen.

Jahrelang war das kein Problem, bis dann irgendwann die Abdichtungen zwischen den Etagen nachgelassen haben (Altbau, schlechter Gesamtzustand). Da hatten wir dann plötzlich alle möglichen und sehr ekeligen Gerüche in der Wohnung. Der Typ unter uns war Kettenraucher und Alkoholiker. Ich muss wohl nicht erwähnen, wie arg das gestunken hat, wenn der Herr zum Sch..... auf dem Klo saß und dabei noch geraucht hat.

Dann haben die Leute oft ihr Essen anbrennen lassen. Auch der Geruch zog im Badezimmer nach oben (Küche und Bad lagen nebeneinander). Ist das Essen nicht angebrannt, wußten wir immer, was die Leute gekocht haben.

Die komplette Wohnung der Nachbarn hat gestunken. Der Mief zog immer ins Treppenhaus, sobald sie die Etagentür geöffnet hatten. Tja und dann plötzlich auch in unsere Wohnung durchs Badezimmer.

Glaub mir, das ist alles andere als schön und von den normalen Geruchsbelästigungen, die man in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt halt einfach hat, weit entfernt.

Beitrag von maischnuppe 19.05.11 - 08:48 Uhr

*lach* Wir wohnen auch aufm Land- was meinst du, was hier für Düfte ziehen!#rofl
Wäsche draussen trocken riecht im Extremfall nach Lenor-Gülle#schwitz

Beitrag von enni12 19.05.11 - 11:57 Uhr

#rofl
Oh ja :-)
Ich hatte gestern eine Deko von den Tauben des Nachbarn drauf #augen #putz

Beitrag von meckikopf 19.05.11 - 20:38 Uhr

<<Ich hatte gestern eine Deko von den Tauben des Nachbarn drauf.>> #rofl#rofl#rofl#huepf#cool
WAS für eine Deko??? :-p#gruebel#kratz *saudumm aus der Wäsche und gaaanz unschuldig guck'* Weiß überhaupt gar nicht, was du hast? Dekos sind doch was Schönes!:-p:-p:-p
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

... Mir war gerade sooo danach, mal saudummes Zeug zu schwätzen bzw. zu schreiben. Aber das klingt auch ZU lustig - "eine DEKO von den Tauben.. "

Beitrag von engelchen1989 19.05.11 - 12:07 Uhr

Ich bin auf dem Land aufgewachsen und liebe die Gerüche dort.
Ich weiß nicht warum, aber ich komme mit Gülle weit besser klar als mit den Gerüchen des Essens meiner Nachbarn. :-D

Also ich würde Lenor-Gülle definitiv marrokanischem Essensgeruch vorziehen. Ich bin schon ein bisschen bekloppt ich weiß. ;-)

LG

Beitrag von meckikopf 19.05.11 - 20:49 Uhr

Hallo Sabrina,

oh, das ist wirklich übel! Und das Haus, wo du - momentan und ZUM GLÜCK nicht mehr lange - drin wohnst - ist total bescheuert gebaut. Wie KANN man nur so dermaßen bescheuert bauen? Weiß nicht, was sich der/die Herr(en) Architekt(en) dabei gedacht hat/haben. Wohl nicht viel bis gar nichts.
Und Bäder komplett ohne (Tages)licht sind ja echt was Grausames. Das würde ich auch niemals nicht wollen und da würde ich gar nicht erst einziehen.

Des Weiteren finde ich es auch arg, arg widerlich und total daneben, die Essensreste in der TOILETTE(!) zu entsorgen!#schock#klatsch#augen Wie bekloppt ist das denn? Haben deine Nachbarn noch nichts von Umweltschutz und richtiger Entsorgung gehört? Scheinbar nicht... Aber machen kannst du da wohl nichts - und wenn, müsste da der Vermieter etwas sagen. Kannst du das dem nicht mal stecken - solange du noch da wohnen musst? Denn es kann ja auch mal sein, dass die damit auch mal die Toiletten verstopfen - und DAS ist dann erst RICHTIG EKLIG!

Von daher; sei FROH(!), dass du dort bald ausziehst/ausziehen darfst.


Manche Antworten finde ich hier auch sehr bescheiden hier (gelinde ausgedrückt). Aber die wird es leider immer geben. Bei manchen kann und darf man einfach niemals nicht meckern und sich beschweren - meine Güte. Sollen die doch mal in solch ein Haus ziehen und das mitmachen; mal sehen, wie denen das gefallen würde. ;-):-D#gruebel



Gruß

Beitrag von engelchen1989 19.05.11 - 22:04 Uhr

Hallo und danke für deine Antwort!

Blöd gebaut ist das hier wirklich. Eigentlich bin ich auch jemand der unbedingt Tageslicht im Bad haben muss und vor allem eine Möglichkeit um durch zu lüften. Für mich ist nichts schlimmer als ein feuchtes Badezimmer nach dem duschen oder baden und dann kein Fenster für frische Luft.
Als wir her gezogen sind haben wir leider nichts anderes gefunden was in unsere fianzielle Situation gepasst hätte. Zudem musste mein Mann damals jeden Tag 200km fahren zur Arbeit und wieder zurück.
Da haben wir das erst beste genommen. Wir waren froh wenigstens was mit Laminat und Balkon zu haben. Unter anderen Umständen wäre ich hier nie eingezogen.

Ich hab schon oft Angst, dass mir irgendwann mal eine Ratte aus dem Klo kommt. Man hört ja oft so Horrorgeschichten. Ich verstehe auch nicht wie man sein Essen im Klo entsorgen kann. Ich persönlich lasse es meist nicht mal so weit kommen, dass ich groß was entsorgen muss. Ich weiß ja in welcher Menge wir essen. Die Rohre stinken hier total. Mogens kommt mir häufig ein echt übler Geruch aus dem Waschbecken entgegen. Da hilft kein heißes Wasser und kein Reiniger bisher.

Der Vermieter tut leider gar nichts. Die Nachbarn sind generell keine wirklich guten. Sie sind unheimlich laut, bohren und hämmern fast täglich während der (im Mietvertrag geregelten) Mittagsruhe und auch noch abends um 23Uhr. Mittags wird laut Musik gehört, die Kinder spielen Sumoringen und kreischen sich die Seele aus dem Leib. Ich habe wirklich nichts gegen Kinderlärm, mein Sohn ist auch eher laut aber da oben machen 4 Kinder Krach für eine ganze Kita.
Die Kinder werden geschlagen und heulen abends ewig lange. Wenn man klingelt wird eifnach nicht auf gemacht.
Das Jugendamt geht bei denen seit Wochen einund aus und es ändert sich einfach nichts.

Der Vermieter sagt nur immer wieder: "Wir werden denen mal einen Brief schreiben." Es hat sich nichts geändert und das wird es wohl auch nie.

Gott sei Dank hat sich unsere finanzielle Situation wieder verbessert, sodass wir uns was Schönes auf dem Land suchen können.
Ich fiebere dem Auszug schon ewig entgegen und bin unheimlich froh, wenn wir hier weg sind.

LG Sabrina

Beitrag von meckikopf 22.05.11 - 16:15 Uhr

Hallo Sabrina,

auch ich #danke dir für deine Antwort!

Schreibe dir deswegen etwas später zurück, da ich die letzten Tage nicht dazu kam.

Nun zu deinem Beitrag: Mann, Mann, Mann, sei BLOß _ FROH(!!!), dass du da bald wegkommst; sprich, ausziehen kannst!#hicks#schwitz Denn das, was du da noch so schreibst, ist ja echt mehr als hanebüchen!#schock#zitter:-(#schrei Vor allem, dass hier Kinder gehauen werden. Ist das nur bei einer Familie der Fall oder bei mehreren??? Und wie alt sind die Kinder?

<<Wenn man klingelt, wird einfach nicht auf gemacht.>>

Tja, die werden schon genau wissen, warum (nicht) #schein.

Total kacke finde ich, dass da das Jugendamt ABSOLUT _ NICHTS macht!!! Und dann auch noch dort regelmäßig ein und aus geht!#wolke:-[#aerger#klatsch Da würde ICH NICHT lockerlassen und die SOOO LANGE NERVEN, BIS die mal ENDLICH ihren fetten Arsch hochbekommen und WAS TUN!!! Na, das wollte ich doch mal sehen... Da würde ich wirklich Mail- oder/und Telefonterror machen!

Aber der ganze "Rest" ist natürlich auch total daneben und geht überhaupt gar nicht; wie hämmern und handwerkern und (laut!) Musik hören bis in die Puppen... usw... usf... Und wenn der Vermieter ums Verrecken nichts dagegen unternimmt, dann ist er nämlich NICHT BESSER als das ganze Pack und Gesocks von Mietern! Ja genau... IST nämlich so!

Mal eine heikle und peinliche Frage zu deiner Wohnsituation: Liegt das Haus, in dem du wohnst, schon "generell" in einem Brennpunkt und "schlechten"/"schlechterem" Stadt- oder Ortsteil oder ist nur dieses EINE Haus und dessen Bewohner/innen so mies? Gibt es nämlich auch; also dass eben nur EIN Haus und dessen Bewohner/innen problematisch sind; das "restliche" Umfeld aber ansonsten recht "stimmig" ist.
Und ist das Haus alt/älter oder neu/er?

Wegen des nicht vorhandenen Tageslichts im Bad: Wie gesagt, ich finde das auch total schrecklich - und eine meiner früheren Klassenkameradinnen lebt auch in einem "Problem"-Haus OHNE Fenster im Bad - und SOGAR ohne Fenster in der Küche! Und die Bewohner/innen sind da auch "dementsprechend". Sprich, schimpfen und schreien aus dem Fenster und es macht im großen und ganzen einen nicht gerade gepflegten Eindruck. Ich selbst war zwar nicht dort, bekam es aber von anderen Klassenkameraden/innen erzählt.
Und dieser Klassenkameradin ging es wie dir/euch:

<<...haben wir leider nichts anderes gefunden was in unsere fianzielle Situation gepasst hätte.>>

Dabei hatte sie mal vor einigen Jahren sogar mal einen guten Job. Hat aber dann Kinder bekommen, Scheidung kam hinzu und dann war dadurch auch der Job weg.


<<Wir waren froh wenigstens was mit Laminat und Balkon zu haben. Unter anderen Umständen wäre ich hier nie eingezogen.>>

Ja, Laminat und Balkon liebe - und habe - ich auch! Aber das ist halt noch nicht alles.


Wie lange wohnt ihr da eigentlich schon und wann zieht ihr um? Wie gesagt; da könnt ihr echt froh sein.
Wie habt ihr eigentlich diese Wohnung bekommen - durch eine Zeitungsannonce oder woher?
Und ist euer Bad dadurch eigentlich auch schimmelig? Schimmel in der Wohnung finde ich nämlich TOTAAAL _ EKLIG - und das ist auch hochgradig ungesund und sogar gesundheitsgefährdend!


<<Die Rohre stinken hier total. Mogens kommt mir häufig ein echt übler Geruch aus dem Waschbecken entgegen.>> #schock#schock#schock

Wonach??? Auch nach dem "Üblichen"; sprich, nach Exkrementen??? #zitter#zitter#zitter#schock#schock#schock Ich hätte da auch übrigens noch riesengroße Angst, dass die Toilette/n mal verstopfen würde/n - wegen der Entsorgung der Lebensmittel in selbiger! Echt nicht auszudenken... #zitter#schock


<<Ich verstehe auch nicht wie man sein Essen im Klo entsorgen kann.>>

Wie gesagt, ich auch nicht. Und ich MACHE das auch NICHT! Denn dafür gibt es schließlich die BRAUNE Tonne oder den Kompost; je nachdem. Aber viele Leute/Mieter/innen sind halt leider zu doof, um diversen Abfall korrekt zu entsorgen!#wolke:-[#klatsch Und sind leider auch nicht gewillt, dies zu lernen!


<<Ich persönlich lasse es meist nicht mal so weit kommen, dass ich groß was entsorgen muss.>>

Dito - was mich anbelangt. Entweder ich koche so, dass ich es auch aufessen kann oder ich esse es noch am nächsten oder übernächsten Tag. Von daher werden bei mir Lebensmittel ÄU-ßERST - SELTEN entsorgt - und WENN mal, dann mit Sicherheit NICHT in die Toilette - und auch nicht in den "normalen" Müll.


Hoffentlich liest du diesen meinen Beitrag noch (ist ja nun schon ein paar Tage her, als du diesen Strang eröffnet hast) und ich würde mich noch mal über eine Antwort deinerseits freuen.



Gruß








Beitrag von rickomata25 21.05.11 - 23:32 Uhr

Hallo,

ich verstehe dich.

Erfrische deine Luft mit einer elektrischen Duftlampe und Scent Plus Melts von Partylite!! Das ist mein Tip! Ich bin total begeistert davon!

LG
rickomata