Im nächsten Leben werde ich Arzt....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sunny_harz 18.05.11 - 14:41 Uhr

Hall,

wir fahren Freitag auf Kur. Letzten Freitag bekam ich nachts tierische Halsschmerzen und dachte, kurier das aus, bevor es los geht und bin zum Hausarzt. Der meinte, holen Sie sich Krügerol Bonbons aus dem Schlecker. Abends konnte ich kaum noch schlucken, Stimme war fast weg.
Leider haben wir keinen Notdienst, nur das Krankenhaus. Aus Erfahrung weiß ich, daß man dort immer ca. 4-5 Stunden warten muß, bis man dran kommt.

Also mit Hausmitteln ab ins Bett. Montag konnte ich wieder reden, mußte ja auch arbeiten. Also noch Apotheke leer gekauft. Heute tut es beim SChlucken immer noch etwas weh, und ich merke, wie im Oberkiefer alles festsitzt.

Heute war ich wieder beim Hausarzt, ihm das erzählt. Seine Antwort: "Und was wollen Sie jetzt von mir?"#schock Bin ich der Arzt oder der???
Drückt mir ne Überweisung in die Hand: "Gehen Sie zur Kehlkopfspiegelung" - und geht. Wo soll ich denn morgen noch zur Spiegelung??? Außerdem ist die Stimme wieder da, es tut beim Schlucken noch weh und es sitzt im Kopf alles zu.....vielleicht brauchts ja nen AB oder so???

Habe jetzt noch mehr rezeptfreie Medis aus der Apo geholt....beim HNO bekomme ich nämlich diese Woche keine Termine mehr, heute ists zu und ich muß noch ALLES packen. Den Kehlkopf lasse ich mir nicht mal eben so spiegeln!!

Dafür habe ich angeblich eine Darmkrankheit (Morbus Crohn) und für eine klärende Darmspiegelung bekomme ich KEINE Überweisung, das wäre nicht nötig.....

Gibts hier nur noch Quacksalber???
LG; SUnny

Beitrag von sinope 18.05.11 - 14:57 Uhr

liebe sunny,

ich hoffe du hast die möglichkeit deinen arzt zu wechseln.
ist schon blöd wenn es einem so schlecht geht und man dann noch stunden warten muss.
danke an das gesundheitssystem!

gute besserung
sinope

Beitrag von karna.dalilah 18.05.11 - 14:58 Uhr

Wie wäre es mit einem Arztwechsel?

Was ich nicht verstehe warum du dich nicht auskurierst, stattdessen lt deiner Beschreibung dich mit Medis zustopfst...
Was AB betrifft bin ich immer froh wenn ein Arzt damit sehr zurückhaltend ist, gerade dann wenn der Verdacht auf Morbus besteht.

Als Akutpatient kommt man bei einem HNO auch dran , allerdings mit viiiiel Wartezeit.
Alternativ eben den Hausarzt wechseln :-)

Versuche dir Hilfe zu deiner Entlastung zu holen und kuriere dich noch bis zu deiner Kur- sonst wirst du die Kur vergessen können.

Gute Besserung!
Karna

Beitrag von sunny_harz 18.05.11 - 17:07 Uhr

Die Kur werde ich sicher nicht vergessen, schließlich bleibe ich ja in Deutschland, zur Not geh ich dort zum Arzt.

Es gibt halt Leute, die es sich nicht leisten können, krank zu machen...

Beitrag von karna.dalilah 18.05.11 - 19:40 Uhr

Mit vergessen können meine ich nicht, dass du nicht fahren darfst.
Vielmehr das du krank im Bett liegend nicht viel davon haben wirst :-)

Oh "leisten" kann sich heutzutage kaum einer krank zu sein.
Die Konsequenzen heißen Infarkt burnout usw.
Mit auskurieren meine ich zumindest Ruhemöglichkeiten für dich zu schaffen.
Evt kannst du Aufgaben auf andere übertragen?
Es ist keinem von Nutzen wenn du irgendwann mal ganz ausgenoggt bist.
Auch Medikamente haben neben ihrem Nutzen auch Belastungen für den Körper dessen Folgen im Akutfall oft nicht bedacht werden.
Oder hast du dabei daran gedacht, welche Arbeit dein Körper zur Bekämpfung der Krankheit noch zu leisten hat?
Der Körper muss die Medikamente ja auch abbauen, das heißt Nieren und Leber werden zusätzlich belastet.

Glaub mir auch wir können wenn wir krank sind nicht daheim bleiben, die Kinder, Hund und Haushalt müssen auch versorgt werden, ABER wir fahren das Ganze etwas runter und versuchen uns Hilfe zu holen, damit wir uns mal ein paar Stunden hinlegen können.

Ich wünsche dir eine schöne und erholsame Kur

Karna

Beitrag von sunny_harz 18.05.11 - 20:13 Uhr

Danke....werde morgen freischaufeln und sehen, ob ich doch noch beim HNO unterkomme....

Aber spiegeln lasse ich nix!

Ich bin selbständig und muß ja schon für 3 Wochen Kur irre viel vor und nach arbeiten, da zählt jeder Tag und jede Kundin....Jetzt Sofa und wenigstens Ärzte im Fernsehen haben ;-)

Beitrag von babsie81 18.05.11 - 20:40 Uhr

Ich wünsche von#herzlichgute Besserung !!!
Aber ganz ehrlich...was erwartest du???
Bumm..alle Ärzte warten auf dich???
Wenns wirklich sooo schlimm ist,nimmst du die 4-5 Stunden in den Notaufnahme in Kauf...:-p
Und wenns dir wirklich so schlecht geht,dass du nicht mehr reden kannst, dann hätt dich dein Arzt längst weitergeschickt,ohne Wartezeit...und wenn nicht:WECHSELN!!!!
Gute Besserung!!!!!#klee#klee#klee

Beitrag von schubidu-50 18.05.11 - 21:11 Uhr

Wie lange fährst du den auf Kur...

Vielleicht kannst du ja am Kurort zur Kehlkopfspiegelung gehen oder lässt dich in der Kurklinik nochmal untersuchen...