Flüssigkeiten in der Scheide

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von peinlich2011 18.05.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich habe ein etwas peinliches Problem:

Nach der Geburt (vor drei Jahren) ist es bei mir so das sich Flüssigkeit irgendwo im inneren meiner Scheide staut. Das bedeutet ich habe nach dem Geschlechtsverkehr manchmal noch drei Tage danach das Sperma aus meiner Scheide läuft, trotz täglichen duschens und besonders unangenehm ist es mir nach dem baden, sobald ich wieder in die senkrechte gehe habe ich das Gefühl das gut ein halber Liter Wasser aus meiner Scheide raus läuft. Zu Hause ist es nicht das Problem aber jetzt wo es wieder ins Schwimmbad geht ist es mir schon peinlich.

Kennt das jemand? Oder weiß was man dagegen tun kann?

LG

Beitrag von husthust 18.05.11 - 15:27 Uhr

kurz bevor du aus dem Wasser rausgehst ordentlich husten. Sollte helfen.

Beitrag von peinlich2011 18.05.11 - 15:30 Uhr

Danke - aber kann das im Sinne des Erfinders liegen? Vor der Geburt war doch auch alles ok!

Beitrag von ebenfallspeinlich 18.05.11 - 15:44 Uhr

Hallo!

Ich kenn das auch. Aber ich war noch nie schwanger.
Besonders peinlich ist es, wenn ich aus dem Schwimmbecken steige und dann läuft so ein "halber Liter" aus mir raus.
Ich geh dann meistens duschen, erstens um das Chlor herunterzuwaschen und zweitens, damit das nicht auffällt :)

Wüsste aber selbst gerne, was das ist..

Beitrag von wartemama 18.05.11 - 16:35 Uhr

Was sagt denn der Frauenarzt?

LG wartemama

Beitrag von mond09 18.05.11 - 20:45 Uhr

schwacher Beckenboden????
Würde mal den FA fragen!