Keiner weiss was der Hund hat! jemand tipps?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von zwergerl2008 18.05.11 - 16:11 Uhr

Hallo,

der hund meiner schwiegereltern (ca.10 jahre) hat Schmerzen in den Beinen, kann kaum noch gehen, weder seinen fuß noch heben oder fällt einfach um. er frisst nur noch das nötigste und will nur schlafen.

borreliose test war negativ, blutbild soweit in ordnung, nur entzündngszeichen leicht erhöht. tierarzt weiss nicht was es noch sein könnte! Kreuzband ist angerissen, aber sowas kann doch nicht alles ausmachen oder?? dem gehts von woche zu woche schlechter!

er bekommt im moment nur schmerzmittel

hattet ihr sowas auch schon mal? oder habt noch tipps/ideen was es ncoh sein könnte? ich weiss ihr seit keine tierärzte sind grad alle nur etwas ratlos!

Beitrag von meandco 18.05.11 - 16:21 Uhr

verschobene wirbel? bandscheiben? rheuma/gicht?

lg
me

Beitrag von risala 18.05.11 - 16:21 Uhr

Hi,

wurde denn mal geröngt?

War mal ein Ostehopath oä. dran? Vielleicht ist irgendwo was verschoben.

Akuter Athroseschub - dann mal GSM füttern? Kaufe ich hier: www.zentrum-pferd.de 30 Tabletten 20€ - die wirken bei unserem Spitz wunder.

Bandscheibenvorfall?

Rheuma?

Evtl. andere Krankheiten aus südlichen Ländern?

Bei der Hünding einer Freundin war es tatsächlich Borreliose - da war das Blutbild leider auch unauffällig.

Beitrag von risala 18.05.11 - 16:22 Uhr

und den Gruß reiche ich nach :-)

LG
Kim

Beitrag von meandco 18.05.11 - 16:32 Uhr

athrose hab ich vergessen - die ist bei uns auch letztens gefallen als begriff ...

was ist denn gsm? hast du auch einen wundertipp für falls es rheuma wär? bei meiner wars nämlich nur so wo den ganzen tag geregnet hat und kalt war #schwitz

lg
me

Beitrag von risala 18.05.11 - 17:16 Uhr

Hi,

GSM habe ich unten beschrieben - hilft beim Knorpelerhalt/Aufbau und wirkt auch entzündungshemmend. Habe unten mehr dazu geschrieben.

Rheuma ist rel. selten - meist haben die Tiere Athrose - macht sich vor allem bei feucht-kaltem Wetter bemerkbar und wenn die Viechers auf kaltem Boden liegen. Meist müssen sie sich einlaufen.

GSM (Bezugsquelle siehe oben) ist zumindest einen Versuch Wert und nicht teuer.

Wir achten z.B. darauf, dass unser Spitz möglichst wenig auf kalten Steinen liegt, geben tägl. eine Tabl. GSM (von ElVerde) und sorgen für angemessene Bewegung.

LG
Kim

Beitrag von meandco 19.05.11 - 22:33 Uhr

nu .... sie liegt an sich gerne in der prallen sonne - auch mittags am garagendach wo es locker mal an die 40° hat ende april ... #schock aber ich denke sie weiß schon was sie tut - sie geht ja dann auch wieder in den schatten ...

ansonsten hat sie nen fetten 10 cm dicken polster ... also direkt am richtig "kalten" boden liegt sie eigentlich selten ... #gruebel

aber ich werd die auf jeden fall mal versuchen #pro schaden kann ja nicht, und wenns hilft, dann gönn ichs ihr #pro

lg
me

Beitrag von zwergerl2008 18.05.11 - 16:52 Uhr

könntest du mir noch sagen was GSM ist?

Vielen dank für deine antwort!!!

Beitrag von risala 18.05.11 - 17:11 Uhr

Hi,

GSM ist ein Extrakt aus der Grünlippenmuschel - riecht extrem fischig - aber hilft bei Athrose / Knorpelverschleiß, diesen wieder aufzubauen bzw. nicht weiter abzubauen, wirkt Entzündungshemmend und "schmiert" durch seine Wirkung die Gelenke neu.

Wir haben es bei unserer 14 jährigen Hündin seit 2 Jahren "im Einsatz" - seit sie das bekommt humpelt sie nicht mehr, ist viel lauffreudiger, springt und spielt wie ein junger Hund. Die Pointerhündin von Bekannten hat schon athritische Veränderungen äußerlich sichtbar - und die kann auch wieder lahmfrei laufen (nach ca. 10 Tagen war es schon deutlich besser!). Bei den Pferde wird es auch seit Jahren eingesetzt - und hilft wirklich. Ich habs wg. meiner Athrose auch schon genommen.

Als Entzündungshemmer könntest du auch Teufelskralle geben. Traumeel wäre auch noch eine Möglichkeit.

LG
Kim

Beitrag von frosch1982 18.05.11 - 18:21 Uhr

Und wo bekommt man GSM her? Gibts das in der Apotheke?
Meinen Hunden gehts zwar super, aber ich musste beim lesen sofort an meine Oma denken.#hicks

Lg

Beitrag von risala 19.05.11 - 08:14 Uhr

Hi,

für Menschen gibt es das evtl. auch bei Rossmann, etc - ansonsten einfach mal in der Apotheke fragen!

Ich habe schlicht dem Hund die Tabletten weggefuttert #mampf - etwas fischig, aber zerbröselt in Marmelade gemischt ging es. :-p

Gruß

Kim

Beitrag von alkesh 18.05.11 - 19:08 Uhr

Wurde denn da wirklich ein Borreliosetest gemacht? Im normalen Blutbild sieht man das nicht!

Wir haben auch schon Gelenkflüssigkeit auf Borrelien untersuchen lassen!

LG

Beitrag von zwergerl2008 18.05.11 - 16:53 Uhr

Danke für eure Antworten, klingt alles logisch mus sich zgeben, aber irgendwie sind wir nie auf die Krankheiten gekommen, werdens mal dem tierarzt sagen....

Beitrag von -0815- 18.05.11 - 19:27 Uhr

Das kann von A-Z alles sein.

Ich würde ihn in der Klinik checken lassen. Ein neurologisches Probvlem, Knochenkrebs doer andere Krankheiten kommen da in Frage.

Beitrag von mama-von3 19.05.11 - 06:32 Uhr

wenn der hund so sehr leidet und es ihm immer schlechetre geht und er nur nochmit Schmerzmitteln kann ,wäre es zeit ihn gehen zu lassen:( klingt hart,ich weiss.#liebdrueck