Wer war schon mal im Therapiezentrum Iven...

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von jana-marai 18.05.11 - 17:02 Uhr

und kann berichten und uns eine schöne, freundliche, bezahlbare Ferienwohnung empfehlen?

LG
jana-marai

Beitrag von ninna68 18.05.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

hast du schon mal bei Rehakids reingeschaut? Dort sind viele Kommentare zu Iven. Wir warenb zwei mal dort haben einmal bei Familie Ingeborg(?) Braun gewohnt (recht günstig) und einmal im Gästehaus Gaiser (teurer, aber näher und daher komfortabler).

Der Aufenthalt lohnt sich nur, wenn man jeden tag zuahuse nach dem Programm turnt. Meine Kinder haben schnell total dicht gemacht und wollten nicht mehr. Aber bei vielen Kindern hat es Erfolg.

LG NInna

Beitrag von jana-marai 18.05.11 - 19:59 Uhr

Danke für Deine Antwort. Das Gästehaus Gaiser hatte ich auch in Betracht gezogen. Wie sieht es dort mit Frühstück, Kochen etc. aus? Kannst Du mir einen Tip geben, auf was ich achten muss/ sollte?
Ich meine auch, Bahngleise hinter dem Haus gesehen zu haben. Ist das so? Wenn ja, fahren die Züge auch nachts?
LG
jana-marai

Beitrag von ninna68 18.05.11 - 21:47 Uhr

Hallo Jana-Marai,

da ist eine Bahnstrecke hinter dem Haus- aber ich kann mich nicht daran erinnern sie gehört zu haben. Es kann sein , dass mal eine Bahn nachts fährt, aber aus leidvoller Erfahrung kann ich dir berichten, dass sie abends sehr selten fährt.

Man kann im Gästehaus Gaiser Kochen (Küche ist zumindest in den Appartments) und sich Brötchen liefern lassen oder dort frühstücken.
Das Gästehaus wird von einer sehr netten Familie geführt und es ist wirklich schön dort. Im Keller ist ein Spielzimmer (mit Bällebad und Klettergerüst) und ich durfte auch dort waschen.

Lidl ist ca. 10-15 Minuten entfernt.

Baiersbronn ist recht hügelig. Ich als Großstadtkind habe so meine Schwierigkeiten dort gehabt. Mit Auto ist man eindeutig mobiler. Auch vom Gästehaus zum Therapiezentrum ist es ein steiler Weg-puh! Aber dafür kurz! Ist eindeutig vorteilhaft, da die Pausen zwischen den Therapien nicht unbedingt lang sind.

Man kann nach Absprache auch Therapietermine verlegen (z.B. nicht vor 9 Uhr) und es lohnt sich bereits zu Anfang darum zu bitten einen Termin bei Frau Iven zu bekommen. Sie ist eine langjährig erfahrene Therapeutin und kann schnell die Kinder beurteilen. Ihr solltet euch Hausschuhe mitnehmen, da im Therapiezentrum grundsätzlich auf Strümpfen gelaufen wird. Essen und Trinken ist nur (ausser zu Therapiezwecken) im Untergeschoss erlaubt. Ich fand die meisten Therapeuten wirklich nett. Sie können sich gut auf Kinder einlassen und sie motivieren. Bereichernd sind auch immer die Gespräche zwischen den Eltern während der Therapien oder in den Pausen.

Ich kann nur sagen Gästehaus Gaier hat sich gelohnt, auch wenn es etwas mehr kostet. Es ist Luxus und man wird auch von der Bahn abgeholt oder gebracht.

LG Ninna

Beitrag von kornflakes 19.05.11 - 11:47 Uhr


Hallo,
wir waren bereits zweimal in Baiersbronn.
Es war toll. Das erste Mal war ich mit beiden Kids allein, das war sehr anstrengend. Die Ferienwohnung war weiter weg, ich hatte kein Auto. Wir sind alle wirklich fast an die Grenzen gekommen.
Im April waren wir zum zweitemn Mal da, dieses Mal mit Papa und hatten eine super Ferienwohnung im Gästehaus Gaiser. Das ist wirklich zu empfehlen. Ein Steinwurf bis ins Therapiezentrum, wir konnten in den Pausen in die Wohnung. Das war total Klasse. Trotz Therapie war es für uns alle fast wie Urlaub. Unsere Therapien waren immer Vormittags und nachmittags konnten wir etwas unternehmen. Ein toller Spielplatz ist nur einige Minuten entfernt. Wir hatten klasse Wetter.
Die Therapeuten sind super und einfühlsam. Nun macht unser Sohn große Fortschritte, mal sehen, ob wir noch einmal fahren werden. Erst einmal machen wir eine Sprachheilintensivkur in Thalheim :-)
Viele Grüße
Kornflakes

Ein Tip von einer anderen Userin, kann ich Dir auch nur ans Herz legen. REHAKIDS. Dort findest Du tollen Austausch zu betroffenen Eltern aus den verschiedensten Bereichen...