Utrogest ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 17:47 Uhr

Hallo und guten Abend ich habe mal eine frage zu Utrogest.

Ich habe es gestern von meinem FA bekommen und soll dies nun 10 - 12 Tage lang jeden abend 2 nehmen.

Ich habe probleme mit zu vielen männlichen Hormonen und auch einen immer wieder fehlenden Eisprung und meine Zyklen sind zwischen 22 - 72 Tagen.

Nun weiss ich nicht was das Utrogest bewirken soll und hoffe es kann mir jemand weiter helfen.

LG Wartemom

Beitrag von unipsycho 18.05.11 - 18:02 Uhr

Utrogest ist Progesteron.
vielleicht soll es deinen Gelbkörper unterstützen?
Utrogest soll wohl auch zur Zyklusregulation eingesetzt werden.

Tipp: nimm die dinger vaginal -> weniger nebenwirkungen

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:04 Uhr

Ich habe meinem FA meine Zyklusblätter vorgelegt gehabt und er sagte irgendwas von mens auslösen oder so....

ich hatte im dezember schon mal duphaston bekommen da ich meine mens nicht bekommen hatte aber utrogest scheint wohl sinnvoller zu sein da ich auch gleich eine 90iger packung bekommen habe werde ich das wohl länger nehmen müssen.

Er sagte nichts von vaginal...

Beitrag von unipsycho 18.05.11 - 18:28 Uhr

kannst du aber machen, wirkt besser und weniger NW. die lösen sich auf - leg ne slipeinlage unter.

Beitrag von majleen 18.05.11 - 18:15 Uhr

Utro kann man auch ne Zeit nehmen, dann absetzten und normalerweise kommt dann die Mens.

Vaginal hat es einfach weniger Nebenwirkungen und wirkt da, wo es eben soll. In der KiWuPraxis wird es uns auch immer so gesagt (ich nehme allerdings 6 täglich, aber ich versuche schwanger zu werden ;-))

Viel Glück #klee

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:19 Uhr

Ja das versuchen wir auch aber lange 9 Üz schon hinter uns und nichts tut sich.....

er wollte jetzt meine mens damit auslösen und dann was gebe das ich einen ES bekomme denn der fehlt meistens.

Beitrag von majleen 18.05.11 - 18:21 Uhr

Wir versuchen es jetzt 32 Zyklen :-p#klee

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:24 Uhr

ok das ist lange aber irgendwann zahlt es sich dann auch aus :-)

also war das jetzt dann schon der richtige anfang mit utrogest ?!?

weiss nur nicht was mein fa dann machen will um meinem es auf die sprünge zu helfen.

habe schon viel gelesen das man zu utrogest dann noch clomifen bekommt was man an paar tagen nehmen soll

Beitrag von majleen 18.05.11 - 18:25 Uhr

Ich würde ohne zu wissen ob die Eileiter frei sind, oder nicht, kein Clomi nehmen, denn dann bringts dir auch nichts, wenn die nicht frei sind.

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:27 Uhr

ich muss ja dann wenn ich meine mens dann bekommen habe mit utrogest am 3-5 zt nochmal zum arzt zum labor und untersuchung.

Ich frage mich nur was er machen möchte um meinem ES zu fördern...

Beitrag von majleen 18.05.11 - 18:30 Uhr

Kann schon sein, daß er dir Clomi geben möchte, aber ein guter FA macht das nicht, wenn er nicht weiß, ob die Eileiter frei sind.

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:34 Uhr

ja dann hoffe ich mal das ich mit utrogest meine mens bekomme ,

mit duphaston habe ich sie ja immerhin schonmal bekommen :-)

und dann einfach mal abwarten was er machen möchte :-)

und dann hoffen das alles gut weiter geht :-)

ich drück dir dann auch mal die daumen das alles klappt.

Musst du auch zusätzlich noch eisen nehmen ???

Beitrag von majleen 18.05.11 - 18:36 Uhr

#danke#klee

Ich nehme Eisen, ja. Aber nicht wegen dem KiWu, sondern weil ich immer schon Eisen nehmen mußte.

Beitrag von wartemom 18.05.11 - 18:38 Uhr

Ok :-)

ja ich soll das jetzt auch nehmen , in form von saft.... muss ich mir noch besorgen habe mir nur heute erstmal auf der arbeit saft plus eisen geholt

dann mal alles Gute und viel #klee