Schutzengel gehabt....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 18.05.11 - 18:16 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute den Schock meines Lebens und im Nachhinein gebe ich zu: "selbst schuld!". Aber vielleicht regt es den ein oder anderen an umzusetzen was man sich schon lange vornimmt....

Wir wohnen in einem Neubau. Schon in der Bauphase (Baubeginn in der SS) haben wir gesagt das wir abschließbare Fenster im OG haben möchten. Leider haben wir mit dem Bau und noch anderen größeren Projekten einfach verschludert die Fenster entsprechend zu bestellen und haben natürlich Standardgriffe bekommen. Seit unser Großer dann etwa 1,5 alt war kam das Thema noch ein paar Mal zur Sprache, aber keiner von uns hat diesen einfachen Anruf bei der Fensterbaufirma getätigt um die Griffe zu bestellen. Heute ist es dann passiert. Der Große spielte oben in unserem Zimmer. Dort steht ein Tisch am Fenster. Er ist auf den Tisch rauf weil er Opa draussen mit dem Rasenmäher gehört hat. Dann hat er das Fenster aufgemacht und sucht ernsthaft nach einem Weg nach unten zu klettern (den es nicht gibt). Ich war im Zimmer gegenüber das Baby stillen und wundere mich nur das ich Oma irgendwas rufen höre, obwohl doch die Fenster geschlossen waren. Also Baby in Ruhe abgelegt und rüber gelaufen (hab mir ja nichts schlimmes gedacht, war nur verwundert). Ich bin fast gestorben vor Schreck. Der Große mit den Knien auf der Fensterbank innen, die Hände auf der Fensterbank draussen, den Kopf weit raus gestreckt. Ich bin dann leise hin um ihn nicht zu erschrecken, habe ihn mir gepackt und zurück gezogen. Mein Herz hämmert jetzt immer noch (das ist 3 Stunden her). Wir haben jetzt alle Stühle, Tische und bekletterbare Spielzeugkisten aus dem OG in unserem Zimmer eingeschlossen. Morgen vormittag bringt uns der Fensterbauer die Griffe.

Wollte mir das nur mal von der Seele schreiben. Ich hab so ein schlechtes Gewissen weil wir das immer wieder verschludert haben zu bestellen. Als ob uns die Gefahr nicht bewusst gewesen wäre. Ein einfacher Anruf und die blöden Griffe sind nicht mal teuer. Warum schiebt man so was wichtiges vor sich her.

LG
eine immer noch geschockte tosse

Beitrag von trieneh 18.05.11 - 18:24 Uhr

mir klopft auch das herz jetzt beim lesen....da kann man wirklich nur sagen,glück gehabt und danke an den schutzengel....#klee aber ich kenn das.habe in meiner alten wohnung ne steckdose gehabt,die nicht gesichert war..alle anderen schon,aber mir fehlte halt noch eine sicherung und ich hab immer gesagt,leandro kommt an die garnicht ran und beim nächsten einkauf,nimmste sicherungen mit.was war,ich föhn mir im bad die haare,und auf einmal schreit mein kleiner wie wild.tja,er kam dann doch schneller als gedacht an diese steckdose und spielte darin mit einer haarnadel rum...

also am zum kh,aber auch wir hatten glück...nix passiert..siehst du,auch wenn du jetzt ein schlechtes gewissen hast,sei froh,dass nix passiert ist und wir sind alle nicht unfehlbar...auch wenn sowas eigentlich NICHT passieren darf...

gönn eurem schutzengel jetzt erstmal etwas ruhe und besorge entsprechende fenstergriffe ;-)

Beitrag von sillysilly 18.05.11 - 18:42 Uhr

Hallo

genau den Schock haben wir auch letzte Woche hinter uns

und wir haben schon immer absperrbare Fenstergriffe an den Fenstern
gleich beim Einzug in die Wohnung auf eigene Kosten besorgt.
Bin da etwas vorsichtig -

nie war was - immer alles ok


die bieden Großen kommen von der Oma - Papa schaut aus dem Fenster und öffnet dann die Tür
nur hat er für einen kurzen Moment das Fenster offen gelassen
Sohn fast 2 klettert aufs Fensterbrett und schaut raus

unsere Mittlere Tochter kommt und sagt - der sitzt am offenen Fenster ......

sofort das Herz in die Hose
Übelkeit zum Erbrechen
und dann vorsichtiges Anschleichen ans Fenster, damit er nicht vor Schreck nach hinten ausweicht ......


es geht so schnell, einmal unaufmerksam


ich bin auch so dankbar, daß es gut ausgegangen ist
und dann auch eben noch voll unsere Schuld weil einmal fahrlässig


Grüße Silly

Beitrag von alinashayenne 18.05.11 - 18:57 Uhr

Hallo!

Oje, da habt ihr wirklich einen Schutzengel gehabt, ich hab beim Lesen schon eine Gänsehaut bekommen... Es ist wohl eine Albtraum-Situation jeder Mutter #zitter

Meine Kinder sind (zum Glück) noch nie auf die Idee gekommen, ein Fenster zu öffnen. Dennoch habe ich mir (noch nicht mal soooo lange her) abschließbare Fenstergriffe gekauft. Einfach um das Risiko zu minimieren und die beiden auch mal allein in ihrem Zimmer spielen zu lassen (Was sie wirklich oft und lange tun...) So bin ich viel ruhiger. Ohne dir einen Vorwurf daraus zu machen, - aber die gibts bei uns im Bauhaus ab 4,99 - passend für alle Fenster...

Irgendwie war ich auch sehr lange auf der Suche nach was Geeignetem, - diese Klebesicherungen sind ja wirklich nicht gut und anbohren wollten wir die Fenster zwecks Mietvertrag auch nicht. Auf diese einfache Idee bin ich nicht gekommen - da hat mich übrigens eine urbianerin drauf aufmerksam gemacht :-p

Na ja, lange Rede kurzer Sinn: Ich hoffe, ihr bekommt bald eure Fenstergriffe, versuch den Schock zu verdauen und sei froh, dass du so ruhig gehandelt hast!

Alles Liebe
Nina