Heute bei FÄ und ratlos! U. a. Fragen zu Clomifen...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ela277 18.05.11 - 19:16 Uhr

Hallo zusammen!#winke

Hatte heute einen Termin bei meiner FÄ um wieder meinen "Stand" vor dem ES zu überprüfen. Im Januar hatten wir das schon einmal gemacht, da war alles ok. Leider war meine FÄ selbst nicht da und ich musste zur Vertretung.

Heute ist mein 13 ZT und der CBM zeigt seit 3 Tagen 2 Balken. Bedeutet ja, dass der ES bevorsteht. Laut der FÄ sei die GMS für einen ES zu gering aufgebaut (glaub um die 7mm) und die Follikel lagen bei 14mm. Hoffe, ich habe mir das richtig gemerkt#kratz. Morgen bekomme ich meine Blutergebnisse. Evtl. soll ich am Freitag nochmal zum US wenn der CBM noch keinen ES angezeigt haben sollte und meine FÄ das anhand des Blutbildes möchte.

Jedenfalls sagte die FÄ heute was von "stimulieren" und Clomifen... HÄ?!?!#schock

Bitte, bitte klärt mich auf und erzählt mir was es damit auf sich hat! Würde es mich meiner gewünschten SS näher bringen?

Bis ich morgen mit meiner FÄ (dann aber wirklich mit ihr selbst und nicht der Vertretung) telefonieren kann, halte ich's nicht mehr aus...:-[

Vielen lieben Dank bereits im Voraus!
Eure Ela#blume

P. s.: Führe kein ZB

Beitrag von felicia2010 18.05.11 - 21:04 Uhr

Hallo,

bin da kein Profi, habe da aber schon öfters gelesen das Clomifen einen Eisprung anregt, was dich ja deiner gewünschten ss näher bringen würde...

Beitrag von panterle 18.05.11 - 21:12 Uhr

Ich wurde mit dem 1. Kind im 2. Clomizyklus schwanger. mit dem 3. Kind im 5. CZK. Jetzt nehm ich im Neuen ZK wieder Clomi. Ich nehme es zur
Eizellenreifung ohne Auslösespritze, außerdem überwacht mein FA jeden CZK mit US wegen evtl. Überstimmulation usw. ist auch so vorgeschrieben. Nur manche FA verschreiben das Medikament wie ein Bonbon ohne Überwachung was sehr sehr fahrlässig ist.

Lg Jutta

Beitrag von siaca 19.05.11 - 11:26 Uhr

Meine Follikel waren auch immer zu klein und nehme darum jetzt im 3. Zyklus Clomi. Muss 3 x / Monat zum FA wegen Ultraschall. Eine Auslösespritze bekomme ich nicht, denn ich habe immer am 8. / 9. Tag nach der letzten Clomi meinen Eisprung (ich muss mal fragen, ob das zu lange geht, denn diesen Zyklus hatte ich bereits am ZT 11 einen US Termin und der Follikel war sehr groß, aber der ES war dann noch erst 7 Tage später... ).

Ich hoffe, dass ich mit dem Clomi bald schwanger werde, denn mal sollte es nur max. 6 Monate nehmen.

Mein FA hat mir allerdings erklärt, dass Clomi eben nur die Faktoren Eizellenreifung, Eisprung und Gebärmutteraufbau verstärkt. Die Chance SS zu werden ist aber an sich nicht höher...

Was bei mir auffällig ist: seit ich Clomi nehme habe ich weniger Zervixschleim. Das ist leider oft ein Nachteil bei Clomi...

Drück Dir die Daumen, dass es - mit oder ohne Clomi - bald klappt!
LG siaca