Fragen zum Elterngeldantrag

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sansdouleur 18.05.11 - 19:23 Uhr

Ihr Lieben,

meine Zwillinge sind am Do genau 8 Wochen und nun wird es Zeit für den Elterngeldantrag, habe nun auch alles vom AG. Als ich bekomme bis 22.7. Mutterschaftsgeld, die Bezugsdauer war dann durch die Frühgeburt 17 Wochen, die ja auf den Elterngeldbezugsraum angerechnet werden, d. h. ich bekomme statt 12 Monate Elterngeld nur knappe 8 Monate (7 Monate und 3 Wochen).

Nun wollte ich es eigentlich splitten lassen, da ich ab 1.9.2012 erst wieder arbeiten gehe. Nun aber kam der Gedanke, das doch schön blöd, wenn ich ab Ende September ja wieder Gehalt bekomme, da kann ich es doch auf ein Jahr auszahlen lassen und mir das quasi auf die im Elterngeldzeitraum daheim bleibenden 13 Monate selbst aufteilen, müsste ich monatlich ja mehr von haben oder?

So nun aber zu den Elterngeldantragfragen:

1. Was schreibe ich bei Lebensmonaten ein?
2. Muss ich diese Anlage "Erklärung zum Einkommen" nur für mich ausfüllen oder auf für den Vater, obwohl der ja keine Elternzeit einreicht?
3. Wenn ich splitte, muss ich dann bei Erwärbstätigkeit im Bezugszeitraum diese Teilzeit ausfüllen oder ist das nur wichtig für den eigentlichen Bezugszeitraum, wenn ich nicht splitten würde?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen!

Beitrag von tweety03 18.05.11 - 19:51 Uhr

Ich weiss zwar nicht auf alle Fragen eine Antwort, aber ich würde dir empfehlen das Elterngeld zu splitten denn du musst es ja auch noch versteuern und da solltest du abwägen was besser ist.
Machst du den Antrag nicht online?

lg tweety#winke

Beitrag von powerlocke2 18.05.11 - 20:28 Uhr

Hallo sansdouleur,

ich kann dir leider auch nicht wirklich deine Fragen beantworten. Bei den Lebensmonaten müsstest du 1 bis 12 eintragen - so war's zumindest bei mir...

Aber ruf doch am besten mal bei der Elterngeldstelle an, dort kann man dir am besten weiterhelfen. Habe ich letztes Jahr auch gemacht, weil ich keine Lust hatte, den Antrag evtl. nochmal neu ausfüllen oder noch zig Dinge nachreichen zu müssen ;-) Und ich hatte einen supernetten Sachbearbeiter, der mir geduldig weitergeholfen hat#pro

lg#winke