Fussbodenheizung/Erdwärme

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von sarahw1986 18.05.11 - 19:24 Uhr

Hallo,

ich bräuchte mal einen kleinen Tip. Wir haben in der ganzen Wohnung incl. Wintergarten Fussbodenheizung und unser Wasser wird auch mit Strom erwärmt. Wir haben leider gar keine Ahnung davon, wie der Verbrauch dadurch ist. Die Heizungen stehen seit Januar immer auf 5 Grad, niedriger geht nicht. Wird da denn auch Strom berechnet?? Wir haben jetzt eine Nachzahlung von 170 Euro bekommen für 1 1/2 Monate, haben aber nur im Bad (25 Grad) geheizt und Wohnzimmer (20 Grad).

Vlg Sarah, die hofft das ihr versteht was ich meine ;-)

Beitrag von ilva08 18.05.11 - 21:30 Uhr

Ihr heizt mit Erdwärme?

Für welche 1 1/2 Monate war denn die Nachzahlung? #kratz

Ich kann dir leider keine fachkundige Auskunft egben. Wir erkundigen uns auch gerade nach einem geeigneten Heizsystem.

Von Erdwärme haben wir unterschiedliches gehört. U. a., dass man sie mit einer Solaranlage kombinieren sollte, weil die Stromkosten sonst zu hoch werden.

Das war alledings die Auskunft eines Händlers, der Solaranlagen verkauft... ;-) Wie gesagt, wir haben gerade erst angefangen, die Fühler auszustrecken.

Hoffe, hier kommen noch viele Antworten!!!

Beitrag von kleine1102 18.05.11 - 21:57 Uhr

Du hast ganz richtig erkannt, dass der gute Mann ein nicht unerhebliches Interesse daran hat, Solar-Anlagen zu verkaufen :-p! Dass eine Wärme-Pumpe OHNE Kombi mit Solar extreme Strom-Kosten verursacht, ist völliger Blödsinn und der "Verkaufs-Versuch" des Händlers daher absolut "plump" #augen.

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von ilva08 18.05.11 - 22:15 Uhr

#danke #blume #danke

Hast du denn eine Idee, woher die hohen Stromkosten der TE kommen???
Ich hatte nach dem Lesen gedacht: "Hui, war wohl doch kein Nepp mit den Solaranlagen!"

Beitrag von maischnuppe 19.05.11 - 08:46 Uhr

Nach der Heizperiode machen wir die Sicherung für die Heizung aus, damit sie in den seltenen kalten Nächten nicht wieder aufläd. Tut nich Not!
25 Grad im Badezimmer und sich über eine Nachzahlung wundern?:-p Hälst du dich dort 24 Std. am Tag auf oder warum ist es da so tropisch? Wir haben einen zusätzlichen Heizlüfter, der nur im Bedarfsfall dazugeschaltet wird, ansonsten reichen locker 20 Grad.

Beitrag von kathrincat 19.05.11 - 10:09 Uhr

also, wenn ihr mit erdwärme heizt kostet euch die heizung und das warmwasser ca. 50 euro im mon, wenn ihr alles auf 24c heizt, nach 2mon eine nachzahlung halte ich für komisch. wir haben 130m2

Beitrag von joy1975 19.05.11 - 10:19 Uhr

Die Werte kann ich bestätigen. Wir haben auch Erdwärme, auch circa 130qm und zahlen auch so 50-60€ im Monat für Warmwasser & Heizung.

Beitrag von wolke151181 19.05.11 - 11:34 Uhr

Ich kann mir die Stromkosten nur erklären, wenn ihr eine elektrische Fußbodenheizung habt. Dann kann das wirklich gut sein, weil diese extrem viel Strom frisst.

Eine Warmwasser-Fußbodenheizung dagegen gekoppelt an eine Erdsonde ist nach einer Grundwasserwärmepumpe am effizientesten und dürfte, wie schon einige geschrieben, für ein ganzes Haus 50 € im Monat ausmachen.


LG Claudia

Beitrag von blucki 19.05.11 - 12:48 Uhr

hallo,

also so ganz schlau werde ich aus deinem text nicht. ich kann dir nur sagen, was wir bezahlen.

wir haben auch erdwärme und auch der warmwasserspeicher wird über die wärmepumpe erhitzt.

wir zahlen hier im haus 170 qm seit 3 jahren ca. 80 euro stromkosten pro monat für das heizsystem. und ich habe heute erst die letzten thermostate abgedreht (bis aufs große bad oben, da läuft es immer noch, sonst ist mir da morgens um 6 uhr zu kalt an den füßen).

wir haben hier konstant 23 grad im haus. ich habs lieber etwas wärmer.

vielleicht kannst du da jetzt mal umrechnen.

habt ihr denn einen separaten stromzähler für die heizanlage? wenn nicht, würde ich den mal setzen lassen. wir sind nämlich hier auch stromvielverbraucher, was aber eher an plasma, waschmaschine, trockner und co liegt. mit der heizung haben unsere immensen stromzahlungen gar nichts zu tun.

lg
anja