38.SSW - erstes CTG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19katharina90 18.05.11 - 19:27 Uhr

Hallo,

ich bin nun in der 38.SSW und habe zum 1. Mal ein CTG gehabt (halbe Stunde)

Ich kaam leider nicht mehr dazu mehr nach zu fragen da plötzlich 2 Damen mit Wehen vor dem Kreissaal standen und die Hebamme leicht überfordert war :)

eine davon hatte plötzlich nen Blasensprung ...

Ich wurde von der Hebammenschülerin nur mehr abgehängt und zum US geschickt ...

wollte da auch nicht weiter stören sozusagen!#schmoll

Meine Werte vom Wehenschreiber waren von 0-50 alles dabei?

Wollte für die Zukunft wissen ab welchen Werten man von Wehen reden kann? Bzw. waarum schwankt das so?
Ich dachte das es wenn man eben keine Wehen hat konstant bleibt ...
Was habt ihr denn immer sso für Werte?


lg

Beitrag von 2911evelyn 18.05.11 - 19:35 Uhr

Hi
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie spannend mein erstes CTG war, hatte es auch so um die 37.ssw herum und es waren in diesen 20 min. auch schon 2 Übungs-wehen da, mein Ctg ging damals bis 80...

Als ich dann mit den Geburtswehen im Kreissaal lag und vor Schmerzen schrie:-p...zeigte das CTG 154 an....

in der 37.ssw sagte die Fa übrigens, dass der Kleine pünktlich bis spät kommt....bei 38+4 gings dann nachts los#schwitz...

Habe eine wunderschöne Geburt..

Laura

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 19:41 Uhr

Hey,

meine Hebamme hat gerade im Kurs erzählt, dass man die Werte nicht miteinander vergleichen kann. Wenn der Gurt fester geschnallt wird, sind die Werte auch höher. Wichtig ist nur, wie die Kurve aussieht.

lg,
Tulpe

Beitrag von 19katharina90 18.05.11 - 19:44 Uhr

hm achso das wusste ich nicht

also weiß ich wieder nicht ob ich nicht zumindest mal senkwehen habe :(

Bei mir tut sich seit ein paar Tagen absolut nichts mehr, darum bin ich etwas frustriert!

Ich will ja ncoh nciht das es los geht oder so aber es war immer schön zu wissen "aha jetzt wurde der Bauch mal hart" usw.

aber nichts mehr, nicht mal mehr das und der kleine Mann wird auch immer ruhiger

hatte beim CTG eigentlich nur einen Strumpf übern Bauch.

Beitrag von dresdnerin86 18.05.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

ich hatte meine FÄ neulich dazu mal ausgefragt und sie hat es mir sehr ausführlich beschrieben.
Normalerweise werden die CTG-Geräte nach dem Anlegen geeicht und auf einen Wert (meist 20) gestellt.

Dann sind die Werte stark abhängig vom Bauchfett der Frau. Bei molligeren zeigen die Geräte (falls eine Wehe kommt) kaum einen Ausschlag an, während bei mageren mächtige Wellenberge zu stande kommen.

Dann können die Werte auch verfälscht werden, wenn du z.B. niest oder tief einatmest, dich drehst oder dein Krümel gerade gegen den Schallkopf hämmert. Bei mir sind so schon Werte um die 60 zustande gekommen obwohl ich keine Wehen hatte.

Ist also alles relativ. Ausschlaggebend ist eigentlich nur, wenn Wellenberge rhythmisch zu sehen sind (also in nem bestimmten Zeitintervall).

LG,
Gwen