Abnehmen - nur wie?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von laucis 18.05.11 - 19:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

eigentlich bin ich eher stille Leserin, da ich meist schon in den Beiträgen Antworten fand.

Ich habe ein ziemliches Problem ;-) Aber erstmal von Vorne:

Ich hab im Dezember 09 meine Tochter geboren. Im Laufe der Schwangerschaft habe ich fast 30 kg zugenommen, davon waren nach der Geburt aber nur noch gut 8 kg übrig, da ich wahnsinnig viel Wasser hatte. Ich habe meinen Zwerg 8 Monate gestillt. Aber da ging schon nichts runter! Nach 6 monatigem Test der Cerazette habe ich mir das Implanon einsetzen lassen. Alles super, ich habe meine Periode nicht mehr und auch sonst ist alles super, wäre da nicht meine stetige Gewichtszunahme, bzw. mittlerweile -stagnation.
Ab Januar war ich 3 Monate im Fitnessstudio und habe mich an einen Ernährungsplan gehalten und absolut nichts ist passiert! Der Ernährungscoach meinte, es liegt am Implanon. Also zur Frauenärztin und die meinte, nee, kann nicht daran liegen. Ich solle es mal mit Verzicht auf Kohlenhydrate nach 16 Uhr probieren. Gesagt, getan. Seit 6 Wochen gibts zum Frühstück Redukta, mittags normal warm, Reis,Nudeln, Kartoffeln dazu meist sehr fettarmes Fleisch oder Fisch oder einfach Carbonara etc. und abends Salat mit Hühnchen, mit Feta, mit Ei, etc.
Aber nichts, absolut nicht passiert. Nichmat 100 gr. habe ich abgenommen!

Kann mir denn jemand Tipps geben was ich noch machen kann? Oder kennt das jemand und sagt, dass es doch am Implanon liegt?

Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen :-)

Liebe Grüße

Laura

Beitrag von nic9782 18.05.11 - 20:24 Uhr

Hallo Laura. ich kann dir nur ein guten tipp geben , versteif dich nicht zu sehr auf das abnehmen, geh etwas entspannter an die Sache ran und mach mehr Muskeltraining. umso mehr Muskulatur du besitzen tust umso mehr fett wird angegriffen. versuch dich vorwiegend mit Eiweiß zu Ernähren, besonders Abend´s. Was ich dir noch empfehle mach mal Säure Basen Test, wenn du zu sauer bist kann es das Abnehmen auch erschweren. #klee Viel glück und mach dein Kopf frei. Geh Entspannter an die Sache ran. :-D

Beitrag von laucis 18.05.11 - 21:23 Uhr

Hallo,

danke dir für deine Antwort.
Ich versuche auch mehr zu machen, aber mit Kind und Studium ist es einfach irgendwie nicht immer leicht ;-)
Vielleicht hast du Recht, einfach mal entspannter an die Sache, aber ich verstehe es einfach nicht, zumal ich früher auch immer mal relativ leicht 5 kg runtergebracht habe. Aber jetzt nicht mal 100 Gramm!!! ;-)

Viele Grüße

Laura

Beitrag von -0815- 18.05.11 - 21:06 Uhr

Dass das Hormonimplantan oft mit hoher Gewichtszunahme verbunden ist - darüber wurdest du aber von deiner FA aufgeklärt?

Beitrag von -0815- 18.05.11 - 21:09 Uhr

>>>Der Ernährungscoach meinte, es liegt am Implanon. Also zur Frauenärztin und die meinte, nee, kann nicht daran liegen<<<

Überlesen #klatsch

Natürlich kann es am Implantat liegen. Ich hatte es auch mal in Erwägung gezogen und genau das war der Grund warum ich es habe nicht machen lassen!


Übrigens hab ich damals einfach nur bisschen bei google gestöbert und man findet sooooooo viele Berichte über teils starke bis sehr starke Gewichtszunahmen (10-25 Kilo) !!! und dann man es nicht mehr runter bekommt

Beitrag von laucis 18.05.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

ja, das habe ich auch gelesen und natürlich auch bei der FÄ unterschrieben. Ich habe lange mit ihr darüber geredet und sie meinte durch die niedrige Dosierung hat sie es noch nie gehört und kann eigentlich nicht sein.
Sie meinte aber wenn ich will, dann macht sie es mir jederzeit heraus, hat mir aber eben den Tipp mit den Kohlenhydraten-nicht-mehr-nach-16-Uhr gegeben.

Ich tendiere fast auch schon dazu es mir rausnehmen zu lassen!

Danke dir!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von -0815- 18.05.11 - 21:27 Uhr

Wenn Diät/Sport/Ernährungsumstellung nicht fruchten würde ich es mir rausnehmen lassen und schauen was dann passiert.

Beitrag von pcp 19.05.11 - 08:41 Uhr

Auch so eine tolle FÄ.

Meine hat mich behandelt wie eine Außerirdische als ich sagte ich setze die Pille ab wegen Stimmungsschwankungen und Libidoverlust. Davon hätte sie noch nie gehört. #augen

lg

Beitrag von laucis 19.05.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

eigentlich habe ich eine echt gute Meinung von meiner Ärztin, denn sie hat echt Ahnung, immer die neuesten Geräte und auch sonst ist sie top!
Aber vielleicht hat sie davon einfach noch nichts gehört.
Ich werde es mir jetzt wohl schon raus nehmen, die vielen Meinungen haben mich bestärkt ;-)

Danke dir!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von carrie23 19.05.11 - 09:24 Uhr

Lass es rausnehmen, damals hab ich eine sehr niedrig dosierte Pille genommen, ich hab zwar nicht zugenommen aber abgenommen auch nicht ( was nicht schlimm war dennich wog 43kg bei 1,60 ).
Egal wie niedrig dosiert, Menschen reagieren auf Hormone unterschiedlich.
Lass dir die Gynefix setzen, das ist eine Kupferkette und soll wirklich super sein.
Habs mir auch überlegt aber da wir in ca 1 Jahr mit dem vierten Kind loslegen wollen zahlt sie sich nicht aus da ich biem vierten Kaiserschnitt ohnehin sterilisiert werde

Beitrag von laucis 19.05.11 - 20:33 Uhr

Hallo Carrie,

danke für deine Antwort!
Ich denke auch, dass es daran liegen könnte.

Spirale möchte ich eigentlich nicht unbedingt, da ich erstmal vermutlich auf Pille und Co verzichten werde, denn ein zweites Kind soll irgendwann folgen und meine Meinung zu den ganzen Hormonen wird nicht besser. Daher verzichte ich denke ich erstmal bis ich wieder abgenommen habe und dann einfach mal weiter schauen.

Viele Grüße

Laura

Beitrag von dd70 19.05.11 - 09:33 Uhr

Hallo Laura,

manche Frauenärzte sollten ihren Job echt an den Nagel hängen. Hatte auch mal so eine. Durch die Pille habe ich immer mehr zugenommen, ohne mehr oder anders zu essen. In den Beinen hat sich das Wasser eingelagert. Aber neeeiin....., das kommt doch nicht von der Pille!!!! Einfach weniger essen#augen
Als ich die Pille eigenmächtig abgesetzt habe, ging mein Gewicht wieder runter und ich habe mich wieder viel wohler in meiner Haut gefühlt.


LG

Beitrag von laucis 19.05.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

eigentlich habe ich eine echt gute Meinung von meiner Ärztin, denn sie hat echt Ahnung, immer die neuesten Geräte und auch sonst ist sie top!
Aber vielleicht hat sie davon einfach noch nichts gehört, dass es beimImplanon auch so sein kann. Sie meinte, die meisten hätten eher Probleme mit den Zwischenblutungen!
Ich werde es mir jetzt wohl schon raus nehmen, die vielen Meinungen haben mich bestärkt ;-)

Danke dir!

Viele Grüße

Laura

Beitrag von yvi1684 18.05.11 - 22:02 Uhr

hallo,
wieviel wiegst du denn auf welch einer Größe? Vielleicht hat dein Körper auch einfach sein Idealgewicht.

Liebe Grüße Yvi

Beitrag von laucis 18.05.11 - 22:53 Uhr

Hallo Yvi,

Danke für deine Antwort, aber ich habe 87kg bei
165 cm. Ich befürchte mein BMI ist im stark roten
Bereich ;) aber es geht einfach nichts!

Liebe Grüße

Laura

Beitrag von yvi1684 19.05.11 - 06:37 Uhr

hallo Laura,

warst du mal bei deinem Hausarzt? Evtl. gibt es bei dir villeicht Probleme mit der Schilddrüse?

Ich wünsche dir das du bald auch mal einen Abnehmerfolg erzielst:-)

Liebe Grüße Yvi

Beitrag von laucis 19.05.11 - 20:36 Uhr

Hallo Yvi,

ich war heute schon beim Arzt und er hat Blut genommen, die Idee hatte meine Frauenärztin auch, aber ich denke eigentlich nicht, dass da was ist. Hoffen wirs mal ;-)

Ich werde mir das Implanon raus machen lassen und dann hoffentlich schneller Gewicht verlieren!

Viele Grüße

Laura