was tragen neugeborene im sommer (august)

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von semasw 18.05.11 - 19:32 Uhr

hallo ihr lieben
wir erwarten im august unser erstes kind
ein mädchen#verliebt

nur was tragen neugeborene im sommer?
reicht da ein body ?
oder müssen die immer lange sachen anziehen.....
???

danke für eure tipps

#winke

Beitrag von melanie2005 18.05.11 - 19:41 Uhr

Huhu wir bekommen unser erstes Kind auch im August =)

Darüber mache ich mir auch ständig Gedanken.
Es hängt ganz klar vom Wetter ab, aber ich glaube nicht, dass man so ein frisches Würmchen nur einen Body anziehen kann, da sie die Wärme ja noch gar nicht so halten können.

Ich habe darauf geachtet das die Sachen aus 100% Baumwolle sind.
Ich würde also einen Body+Langarmshirt+dünne Hose+Söckchen+eine dünne Sommermütze.
Oder halt einen dünnen Strampler anziehen.
Ausziehen kann man immer noch. Für den KiWa habe ich mir auch eine dünne Baumwolldecke gekauft.

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 19:47 Uhr

Hey,

erinner dich mal an letztes jahr august zurück :-) da war schon eher herbstwetter mit jeder menge regen angesagt! Außerdem können die kleinen die wärme ja eh noch nicht halten, daher sind kurzarmbodies viiiel zu wenig. Da muss mindestens noch ein langes Oberteil (also Kurzarmwickelbody + Langarmshirt) drüber.

Von den tollen Sommersachen hab ich mich auch schon verabschiedet :-(

lg

Beitrag von leoyas 18.05.11 - 19:59 Uhr

das stimmt ja so auch nicht meine 1 tochter ist ein ende mai baby gewesen nr.2 kommt im august,wichtig ist ein body socken und ne müze.
ich habe meiner immer einen body und einen spieler angezogen. socken müze und ne decke im kiwa. in der nacht aber immer einen schlafanzug und einen schlafsack(kann ein dünner sein)

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 20:23 Uhr

ja aber bei 10-15 grad draussen ziehst du ja auch keine kurzärmeligen sachen, oder?? so kalt war es nämlich letztes jahr um den 15. august! Ich hatte ab ende juli 3 wochen frei und es war nur scheiß wetter!!

Beitrag von greeneyes 18.05.11 - 20:34 Uhr

Dem stimme ich zu! Letztes Jahr war der august beschissen und mehr regen als sonne!! Und kühler als der juli allemal!

LG

Beitrag von anlie 18.05.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

hab im August 08 entbunden und werde jetzt im August unser zweites Baby entbinden.#verliebt

Ich habe bei 35 (!) Grad das Krankenhaus mit unserer Maus verlassen nach der Entbindung. Gut, es wurde dann ruck zuck kühler (so um die 25 Grad) die darauffolgenden Tage, aber dennoch war es die erste Zeit warm.

Ich habe ihr nen Kurzarmbody mit nem dünnen Langarm-Shirt und nem dünnen Strampler angezogen sowie ein leichtes Mützchen. Du musst ja bedenken, dass die Kleinen ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren können.

Hatte dann auch so ne Strampler mit kurzem Bein, die waren auch nich schlecht, aber Body und Langarm-Shirt sowie dünnes Mützchen hab ich immer angezogen.

Ich hab dann immer mal geschaut, unter dem Mützchen oder aber mit einem Griff in den Nacken, ob sie schwitzt und ihr dann entsprechend etwas aus bzw. angezogen. Das wirst Du als Mama dann ganz schnell rausfinden, wie Du was richtig machst und was das Baby will, keine Sorge.

Jetzt hab ich für unseren Kleinen nen Langarmbody und einem ärmellosen Strampler ohne Füße gekauft. Je nach Wetter gibts dann ein paar Söckchen (oder auch nicht) oder aber ein dünnes Jäckchen (oder auch nicht) darüber. Und Mützchen ist wichtig finde ich, egal bei welchem Wetter.

Liebe Grüße, eine schöne Schwangerschaft und eine wundervolle Zeit mit Deinem Nachwuchs wünscht Dir

die anlie#winke

Beitrag von yvonne-1982 18.05.11 - 20:48 Uhr

Hallöchen!

Mein erstes Kind wurde Ende Juli 2009 geboren. Da war es noch einige Tage richtig heiss!
Und mein Sohn hat dann definitif nur im Kurzarmbody im Kinderwagen gelegen. Keine Mütze, keine Socken, keine langen Sachen. Und das Kind hat trotzdem noch ganz ordentlich geschwitzt. Ab und an hab ich mal ganz eben mit nem Spucktuch zugedeckt.
Ihr wollt euren Kindern noch nicht ernsthaft bei 35 °C lange Sachen anziehen inkl. Mütze, oder? #schwitz
Klar, dass die Kleinen nicht in die Sonne gehören dürfte klar sein.
Aber wenns richtig heiss ist sind lange Sachen m.M. nach vollkommen übertrieben.

Man muss das sicherlich auch vom Kind abhängig machen. Man merkt schon obs dem Kleinen kalt ist oder zu warm wenn man es anfasst (im Nacken).

Generell wird glaub ich die Gefahr der Überhitzung der Kleinen etwas unterschätzt.

LG
Yvonne (deren 2. Kind jetzt wieder Ende Juli kommt)

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 20:59 Uhr

Bei 35°C kaum :-) aber bei 15 grad sehr wohl!!! leider sind juli u august nicht so wirklich miteinander vergleichbar. es gibt einen termin bei uns -seit 10 jahren immer mitte august - bei dem wir immer wieder auf gutes wetter angewiesen sind und es war die letzten jahre immer ein reinfall, weil es wirklich kalt und nass war und auch nicht mehr richtig warm danach wurde. letztes jahr hatte ich langarmshirt und jacke dahin an... vom sommer ist nun mal im august nicht mehr viel übrig!

aber soll mal jeder so machen, wie er meint! wird man ja dann merken, ob dem baby zu warm oder kalt ist!

Beitrag von yvonne-1982 18.05.11 - 21:32 Uhr

Klar ist mein Baby bei 15°C nicht nur mit Kurzarmbody bekleidet ;-)

Aber mein Sohn kam am 29. Juli, und es war einen ganzen Teil des August sehr heiss. Meine Oma hat am 30. August Geburtstag, und ich kann mich an keinen Geburtstag erinnern bei dem wir nicht geschwitzt hätten.

Aber es stimmt schon, die Tendenz geht ja irgendwie zum Sommer im Mai und Juni, und ab Juli ist ja schon fast wieder Herbst :-[

Ne, natürlich richtet man sich nach den Temperaturen.
Ich kann nur nicht verstehen dass pauschal gesagt wird "Einem Neugeborenen immer lange Kleidung anziehen". Mein Sohn wäre dann sicherlich eingegangen.

LG
Yvonne

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 21:36 Uhr

Verständlich!! Aber ich glaub es wird auch keine Mutter bei 35°C seinem Kind lange Sachen anziehen weil "die bei urbia gesagt haben, man soll nur Langarm anziehen, also kriegt es auch nur Langarm"

;-)

Beitrag von mireille-0103- 19.05.11 - 09:31 Uhr

Also Svea hatte immer ihren Body, ein Sweatshirt drüber und einen Strampler an und den ersten Monat auch ein Mützchen.
Aber wir hatten auch schon einen Abend wo sie dann 'Fieber' hatte, war ihr aber einfach nur mal warm also haben wir sie bis zum Body ausgezogen, bis das 'Fieber' weg war.
Jedes Baby ist anders und letztes Jahr war es sehr schnell wieder herbstlich.
Du kannst auch nur einen Body mit Söckchen anziehen, wenn es halt sehr warm sein sollte. Und wenn es in der Wohnung schön warm ist. Wie sind von Bäumen umzingelt und hier schafft die Sonne keine schöne Wärme.
Da muss man sich den Umständen anpassen ;-)

Beitrag von kathrincat 19.05.11 - 09:53 Uhr

klar wenn es warm ist reicht es voll, auch weniger, man zieht sein kind so an wie man sich anziehen würde.