BITTE Tipps zum schnelleren Einschlafen 19 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ab12 18.05.11 - 19:56 Uhr

Hallo an Alle,
ich frustriere langsam. Bis vor 2 Wochen ist meine Tochter immer problemlos eingeschlafen. Jetzt veranstaltet sie jeden Abend ein absolutes Drama. Habe schon alles versucht. Verschiedene Stofftiere, lange ein Buch lesen, Milchflasche, sie später ins Bett gebracht, Mittagsschlaf gekürzt, mehr Abendessen....wirklich alles. Und lange schreien lassen möchte ich nicht. Ich lasse sie schonmal meckern und renne nicht gleich in Ihr Zimmer, aber wenn sie bissl länger richtig lauf schreit gehe ich halt rein zu ihr und versuche sie zu beruhigen.
Falls ihr noch einen Tipp für mich hättet, wie Ihr Euern Kindern in den Schlaf geholfen habt, immer her damit.
Danke schonmal

Beitrag von agra 18.05.11 - 22:20 Uhr

huhu

kann mir vortsellen das du frustriert bist.du hast ja auch schon alles probiert...

mit 19 monaten denke ich versteht sich sie schon einiges.
ich würde ganz normal ihr abendritual machen, und versuchen Ruhe auszustrahelen(ich weiß nicht so einfach wenn man sicher weiß gleich gibts theater)aber versuchs.wenn du sie dann hinlegst, sage ihr du bist in der Nähe aber es ist zeit zu schlafen.
wenn du dann draußen bist, und sie weint, würde ich ein bisschen abwarten.
nochmals rein und wieder ganz ruhig ihr sagen dass schlafenzeit ist.

das wird sich denke ich ein paar mal wiederholen.
aber bei unserem sohn hat das geholfen.

ich hab ihn nicht brüllen lassen, aber auch ruhig mal ein paar minuten weinen lassen.dann war ich aber gleich wieder da zum trösten.aber auch nicht ewig trösten denn dann wurde bei unserem sohn es noch schwerer.

alles liebe

Beitrag von linaluna10 18.05.11 - 22:43 Uhr

Das habe ich auch so gemacht. Immer 2 Minuten länger gewartet. Also erst 2 dann 4 dann 6 Minuten usw. Nach ca. 4 Tagen war alles wieder in Ordnung! Und meine Tochter schlief wieder von alleine ein!

Beitrag von tantom 19.05.11 - 08:25 Uhr

-- ich hab ihn nicht brüllen lassen, aber auch ruhig mal ein paar minuten weinen lassen.

Du widersprichst dir mit der Aussage doch selber #gruebel:-[

Das ist Ferbern und das ist sowas von gemein!!! Pfui Teufel!!!!!!

Dein Kind braucht dich und stehst mit der Uhr vor der Türe und gehst rein, wenn die Zeit rum ist und nicht wenn dein Kind dich braucht. Unfassbar!!

Beitrag von tantom 19.05.11 - 08:30 Uhr

Hallo!
Ich habe den ultimativen Tipp:

Bleib bei deinem Kind bis es eingeschlafen ist! Begleite es in den SChlaf, kuschelt gemeinsam, ruht euch zusammen aus und lasst den Tag ausklingen. Ich wette, das "Problem" (welches eigentlich keines ist!!) erledigt sich dann ganz schnell!
Wahrscheinlich macht sie gerade einen großen Entwicklungsschritt durch oder sie ist einfach unsicher und fühlt sich nicht wohl.
Gestillte Bedürfnisse vergehen #herzlich
Lass sie nicht weinen, bitte nicht! Das tut so einem kleinen Menschen gar nicht gut. Sie braucht Hilfe und sie bekommt sie nicht, das ist doch total gemein!!!!

Hör auf dein Herz #herzlich
LG Tanja

Beitrag von lady_chainsaw 19.05.11 - 09:23 Uhr

Hallo Tanja,

genau so sehe ich das auch #pro

Gruß

Karen