ich weiß ihr verflucht mich für diese frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lara1107 18.05.11 - 20:37 Uhr

wie schaffe ich es mit dem dämlichen rauchen aufzuhören? Ich will es unbedingt aber das klappt nicht...

Beitrag von naladuplo 18.05.11 - 20:40 Uhr

ich hab vor 6 Jahren als ich erfuhr das ich mit meinem ersten Kind ss war als ich vom FA kam meine Kippen genommen und in den Müll geworfen und seitdem keine mehr angefasst.

LG Diana 23.ssw

Beitrag von schmetterling-91 18.05.11 - 20:41 Uhr

bist du schwanger?

denke an dein baby, die liebe sollte doch stärker sein als die sucht oder?

bei mir klappte es jedenfalls...

liebste grüße wiebke + mia melina 25ssw

Beitrag von fantimenta 18.05.11 - 20:41 Uhr

wie hast du es denn bei deiner 3 jährigen getan???

ich würde an deiner stelle reduzieren und dann solange bis du auf eine am tag bist und dann keine mehr.


ist schon schade das du es deinem baby zuliebe nicht schaffst aber viell gehts ja so.


lg

Beitrag von haruka80 18.05.11 - 20:41 Uhr

Wenn du es wirklich willst, schmeißt du die Zigaretten weg und machst den Entzug durch.
Das ist hart, aber wenn man wirklich möchte, schafft man es!
Ich hab in beiden SS aufgehört, einmal brauchte ich bis 12. SSW, einmal hab ich sofort aufgehört
Ja, mir gings ein paar Tage richtig scheiße, ja, ich denke auch in der 25.SSW noch täglich an ne schöne Zigarette.
Ich hoff trotzdem, dass ich nach dem Abstillen diesmal nicht wieder anfange. Aufhören ist schwer und anstrengend, es ist einfach ne Sucht, aber wenn mans wirklich möchte, schafft mans

Alles Gute!!!

Beitrag von juliet1311 18.05.11 - 20:42 Uhr

Mülleimer auf, Kippen rein, Mülleimer zu!

So, hab ich das gemacht, als mein SST 2 Linien zeigte und ich hatte von diesem Zeitpunkt auch kein Bedürfnis mehr mir eine anzustecken.

Es funktioniert!

Denk immer an den Zwerg in deinem Bauch.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe für deinen kleinen Bauchbewohner, daß du es bald schaffst.

Juliet

Beitrag von mike-marie 18.05.11 - 20:43 Uhr

#rofl zieh schonmal den Kopf ein.

Mir viel es diesesmal auch verdammt schwer. Hatte erst reduziert von 25 Stück auf 3-5 Stück und eines Tages als die Schachtel leer war hab ich mich einfach gezwungen keine neue mehr zu kaufen.

Es ist machbar, glaub mir. Sonst google mal Rauerbabys, da gibt es so einige abschreckende Artikel.

Lg

Beitrag von june2011 18.05.11 - 20:45 Uhr

...wenn Du es sooo unbedingt willst, schaffst Du es auch. Habe selbst auch relativ lange (allerdings nie viel) geraucht und bereits vor 5 Jahren damit aufgehört. Ich fand es einfacher als gedacht... und Du hast doch den besten Grund dafür!!!
Wenn die Gesundheit Deines Babys kein Anreiz für Dich ist, dann weiß ich auch nicht...
Ich glaube, wenn man das wirklich will, schafft man das auch !
Diese Entscheidung kannst nur DU allein treffen, aber bitte denk daran, dass Du es nicht für DICH ALLEIN entscheidest !!!

Gruß June

Beitrag von care88 18.05.11 - 20:46 Uhr

war auch raucherin!!!

hatte ein schlechtes gewissen gegenüber meinem baby.
ein zug der zigarette, kann dem embryo 3 sek den sauerstoff entnehmen!!!!


hör auf damit und denk an dein kind!!!!!!!!


http://www.youtube.com/watch?v=nmqa9fRvdSQ&feature=related

nehm dir das zu herzen!

Beitrag von ilva08 18.05.11 - 20:47 Uhr

Hallo,

dieses Buch fand ich super:

http://www.amazon.de/gp/product/3426872455/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B000063NLN&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0RHA58QJX55SK6S4HV9E

Gibts für Lesefaule auch als Hörbuch, ;-) aber das ist bstimmt nicht so umfangreich.

Ich wünsch dir alles Gute! Mach dich nicht fertig!!!

Mir fiel es leichter, als ichs mir erträumt hätte, mit dem Rauchen aufzuhören. Und ich werde einen Dreck tun, andere Mütter abzuwatschen, die nicht so viel Glück haben wie ich und denen es nicht so leicht fällt.

LG #winke

Beitrag von tulpe27 18.05.11 - 20:48 Uhr

Les dir durch, was deinem baby alles passieren kann, wenn du weiterrauchst! da vergeht es einem von ganz allein!!

lg,
die trockene tulpe ;-)

(fehlbildungen, totgeburten, kindstot, etc. da sind spätfolgen für dein kind noch das harmloseste)

Beitrag von runa1978 18.05.11 - 20:57 Uhr

Es ist das erste Mal, daß ich etwas zu diesem Thema sage...
Aber bevor Du weiter Antworten á la "Deinem Baby zu Liebe" und "wenn Du es wirklich willst, schaffst Du es auch" Antworten bekommst, werde ich meine Raucher-Frage-Premiere feiern ;-)

Zu allererst:
Setze Dich bitte nicht unter Druck! Druck erzeugt Angst, und das ist der einzige Grund warum weiter geraucht wird... ANGST! Es ist toll, wenn es hier so viele Damen sofort geschafft haben, aber das heißt nicht, daß Du es auch schaffen MUSST! Und Du befindest Dich in bester Gesellschaft... ungefähr 18% der werdenden Mütter sind Raucherinnen. Und die sind keinesfalls nur in der Unterschicht zu finden.

Besorge Dir das Buch "Endlich Nichtraucher" Von Allen Carr - gibt es auch ald DVD. Damit habe ich es geschafft, ohne physische Entzugserscheinungen!!

Wenn Du es damit nicht schaffst, suche Dir profesionelle Hilfe. Sprich mit Deinem Gyn oder Deiner Hebamme - gerne auch mit der Krankenkasse!

Ich wünsche Dir eine Glimmstengelfreie Schwangerschaft! Ich bin mir sicher, auch Du wirst es schaffen!

LG, Runa



Beitrag von ilva08 18.05.11 - 21:11 Uhr

Guter Beitrag!

Das Buch, das ich weiter oben empfohlen habe funktioniert ähnlich wie Allen Carr... ich fands aber noch besser.

Ich habs nämlich nicht so mit diesem amerikanisch - pathetischen Schreibstil. ;-)

Beide Bücher kaufen kann auch nicht schaden! #freu

Beitrag von runa1978 18.05.11 - 21:19 Uhr

Danke - sonst bekomme ich immer nur Schelte #hicks

Aber Du hast Recht, doppelt hält immer besser, und es ist ja für ne gute Sache. Ich werde mir Deinen Link später nochmal ansehen.... es gibt nämlich in meinem Bekanntenkreis Menschen, die es mit Allen Carr nicht geschafft haben - dann habe ich immer noch nen Tip parat!

#winke und noch einen schönen Abend!

Beitrag von ilva08 18.05.11 - 21:21 Uhr

:-)

Beitrag von nimdal 18.05.11 - 20:59 Uhr

von einem Tag auf den anderen aufhören! so hat es vor über 6 Monaten bei mir funktioniert... und nimm dir eine kleine Armkette oder einen Ring den du in die Hand nimmst wenn du zur Zigarette greifen willst... damit du etwas in der Hand hast

es sind nur ein paar wenige Minuten die das Rauchen an sich dauert, die musst du überstehn (klingt komisch, aber so hab ich oft gedacht) da kannst dus gleich sein lassen.

ich fand es gar nicht so schwer, für mich war der Kinderwunsch so wichtig, dass ichs sein hab lassen!

Beitrag von sweetlady0020 18.05.11 - 21:21 Uhr



Wenn Du es wollen würdest, dann wäre es ja nicht wirklich das Problem! Wie die Mädelz schon geschrieben haben: Müll auf, Kippen rein, Müll wieder zu!

So schwer kann das doch nicht sein, ich verstehe das einfach nicht und denke, dann kann die Liebe zum Kind nicht wirklich groß sein!

Ich habe auch geraucht bis ich wusste, dass ich schwanger bin. Natürlich ist es nicht einfach aufzuhören, aber wenn man will, dann schafft man es auch! Ganz einfach!

Ich denke halbe Sachen bringen nix! Entweder ganz oder gar nicht! Jede Kippe die Du Dir mehr in den Mund schiebst, macht es schlimmer....oder würdest Du Deinem Baby auch die Zigarrette in das Mündchen stecken, wenn es auf der Welt ist?

Schrecklich diese Vorstellung oder?

Am besten ist es wirklich alle Kippen die Du jetzt noch hast, kaputt zu machen und weg zu werfen! Kaufe Dir Kaugummis, die lenken von dem Gefühl ab, etwas an den Mund zu führen!

Viel Glück und ich wünsche Dir ein gesundes Baby!

SweetLady0020#klee mit Astronautin 10 Wochen auf dem Arm

Beitrag von lavendula80 18.05.11 - 22:08 Uhr

meistens wenn man das verlangen hat eine zu rauchen,sind es meist ca 5-10 min,wenn du die überstanden hast vergisst du das du verlangen hattest eine zu rauchen...achte mal darauf...ich hab mit paffen aufgehört,keine Lungenzüge mehr,dann hat sie mir eh nicht mehr geschmeckt

viel Erfolg

Beitrag von taralyn 18.05.11 - 22:15 Uhr

Langsam aufhören ist für den Embryo besser als von heute auf morgen... da das Kind selbst im Mutterleib schon einen Entzug mitmacht.

Ich kann es verstehen wenn manche es nicht schaffen von heute auf morgen aufzuhören. Es ist nunmal einfach eine Sucht!! Und leute die von Süchten keine Ahnung haben sollten nicht so große Sprüche darüber reißen auch wenn sie es geschafft haben von heute auf morgen aufzuhören.Sie sollten sich mal medizinisch über eine Sucht erkundigen!! Es gibt Alkoholiker die schaffen es von heute auf morgen aufzuhören und machen den Entzug eiskalt durch, es gibt auch Junkys die es schaffen nur das ist eine Minderheit... Erst recht wenn der Konsum schon lange anhält und hoch ist.

Ich selber habe auch mit dem Rauchen aufgehört als ich es erfahren habe, jedoch habe ich an dem Tag selbst erst noch geraucht. Ebenso habe ich ne halbe Schachtel noch unberührt im Schrank liegen... Das gibt mir irgendwie Sicherheit. Auch wenn ich eigentlich fast nie ans rauchen denke und es mir auch net schwerfällt nicht zu rauchen aber würde sie trotzdem nicht wegschmeißen... Werde auch nach der Schwangerschaft nicht wieder anfangen...

Beitrag von erbse2011 18.05.11 - 22:17 Uhr

ich hab vor der schwangerschaft geraucht 1-2 schachteln am tag.
dann als ich erfahren habe war das rauchen für mich geschichte ich hab daran nur an mein kind gedacht. und ganz ehrlich mich hats auch nicht mehr geschmeckt geschweige den gelüstet.
habe alternativen gesucht wie ganz viel sport (solange wie es mit der dicken kugel ging)
viel gesund gegessen
ablenkung

und ich sage immer wieder ist manchmal auch reine kopfsache.

Beitrag von cloder86 18.05.11 - 22:34 Uhr

ich habe aufeghört als ich den festen beweis hatte das ich ss war .vorher war ich viel zu aufgeregt.habe die ganze ss+stillzeit nicht eine einzige zigarette geraucht.meine mausi ist kern gesund :) habe das beste für sie getan was ich tun konnte.
schmeiss die kippen weg,du wirst mami und hast ab nun verantwortung zu tragen immer das beste für dein kind u tun es zu schützen und nicht mit der schmökerei zu gefährden.dein würmchen kann sich nicht wehren.

glg

Beitrag von loki867 19.05.11 - 08:49 Uhr

Ich habe sobald mir die FA die SS bestätigte, SOFORT aufgehört. Und seitdem nichts mehr.

LG Jessy