Baby hat gebrochen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cita74 18.05.11 - 20:39 Uhr

Hallo!
Ich mach mir grad Sorgen! Mein kleiner Mann ,8 Monate alt,hat heut vor dem Schlafengehen gebrochen.:-(
Danach hat er gebrüllt,wollte die Flasche,die er auch leer getrunken hat und ist dann friedlich eingeschlafen.
Max hat heut den 3.Tag Abendbrei bekommen.

Sein Essensplan sah heute so aus:
6.30 Uhr Flasche 235 ml
9.30 Uhr Flasche 200 ml
13.00 Uhr Mittagsbrei 190 g Glas und ein wenig Obstmus
17.00 Uhr Abendbrei 245 gramm
19.00 Uhr Flasche 230 ml
Was meint ihr?
War das vielleicht zu viel?#schwitzDas er deshalb gebrochen hat!
Nach dem Abendbrei waren wir aber auch noch eine kurze Runde mit dem Buggy los. Und da hat er sein neues Buggybuch in den Mund genommen.Hab mir da nichts bei gedacht,weil er im Moment alles in den Mund steckt.
Aber als ich noch mal nachsah, hat er eine ganze Ecke von dem Buch weggegessen.#schockEr sah aus ,überall Krümmel von dem Pappbuch.
Oder war das der grund?Diese pappstückchen waren auch im erbrochenen.
Kann das schaden?
Sorry für die vielen Fragen.#sorryMache mir andauernd Sorgen und hab so Angst das ihm was passsiert.
Er ist ein Frühchen gewesen und ist nach der Geburt fast gestorben.
Ich möchte doch einfach die Zeit mit ihm geniessen und nicht immer fast durchdrehen vor Angst.:-(
Danke fürs Zuhören.Lg Cita

Beitrag von thalia72 18.05.11 - 20:50 Uhr

Hi,
wenn er nur einmal erbricht, dann würde ich mir keine Sorgen machen. Momentan gehen Magen-Darm-Viren rum, vielleicht hat er sich da was eingefangen, aber das wird sich dann zeigen. Wichtig ist dann zu schauen, dass er nicht austrocknet.
Nahrhaft ist Pappe bestimmt nicht, aber auch nicht schlimm, zumal sie ja wieder rauskam.
Ich denke nicht, dass er sich übergessen hat, die Kleinen wissen ja wie viel sie vertragen.
Justus hat öfter mal gespuckt, er war im Rachenraum ziemlich empfindlich.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von thalia.81 18.05.11 - 21:41 Uhr

Paul breicht, wenn er zu schnell ist. Dann staut sich vermutlich der Brei in der Magenröhre. Jedenfalls kommt er völlig unverdaut raus.

Zu euch: Vielleicht wars heute zu viel (ich finde, 245g Milchbrei sind sau viel ;-) ), aber ich würde mir da jetzt keine allzu großen Sorgen machen. Beobachte ihn, vermutlich wars ne einmalige Sache!