In unserem Dorf wollte jemand einen Jungen entführen.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meetic 18.05.11 - 20:50 Uhr

Guten Abend.

Gestern habe ich eine Meldung bekommen, dass wir unbedingt sehr gut auf unsere Kids achten sollen, denn 2 Männer haben versucht, einen Jungen zu entführen. Es geschah bei einem Reitstall. Sie lockten Ihn mit Süssigkeiten zum Auto und wollten Ihn schon einladen, da kam der Opa des Jungen dazu und riss in aus den Händen der Männer. Der Opa hat wirklich nur ganz schnell was aus dem Kinderwagen geholt und schon ist es passiert. Die Männer sind geflüchtet und der Opa hat dann alles der Polizei gemeldet.

Mensch, das gibt einem echt zu denken und am liebsten würde man nach so einem Vorfall seine Kids an einem anketten. Kaum auszudenken, wenn einem so was passiert.

Danke für's zuhören und schlaft gut.
Evelyne.

Beitrag von meetic 18.05.11 - 20:53 Uhr

Ach ja, noch was. Ich habe unserem Kleinen schon merfach erklährt, dass er von niemandem ausser uns was nehmen soll. Er soll immer zuerst uns fragen. Heute habe ich Ihm auch noch gesagt, dass es Menschen gibt, die dann die Kinder mitnimmt und ich dann ganz traurig bin, wenn wir Ihn nicht mehr hätten. Ich hoffe, dass er es versteht, oder bald alt genug ist, es zu kappieren. Ich werde es Ihm einfach immer wieder sagen und erklähren.

Beitrag von osdream 18.05.11 - 21:11 Uhr

Hallo Evelyne,

ich glaub was Schlimmeres kann es nicht geben, als das das eigene Kind entführt wird. Ich hoffe uns wird nie so etwas schlimmes passieren!

Aber leider verstehen die Kinder das nicht, dass sie nicht mit fremden Menschen mitgehen sollen. Man kann sie noch so sehr darauf vorbereiten und dann tun sie es doch.

Bei uns im Ort wird in der ersten Schulklasse immer ein Test gemacht. Da kommt eine Person auf das Schulgelände und lockt die Kinder in sein Auto. Wenn sie dann drinsitzen erschrecken die Kinder immer, weil sie dann wissen, was sie falsch gemacht haben. War richtig erstaunt, als ich davon hörte, dass das gemacht wird. Aber ich denke das ist der einzige Weg um den Kindern klar zu machen, dass es nicht nur gute Menschen gibt...

Liebe Grüße
Anke

Beitrag von amadeus08 19.05.11 - 13:46 Uhr

das finde ich ne tolle Idee von der Schule! Super. Schade, dass es das bei uns nicht gibt. Werde ich mal ansprechen.

Lg

Beitrag von romance 18.05.11 - 21:17 Uhr

Huhu,

das ist schrecklich und macht auch Angst.

Aber komisch das es zwei Männer waren. Mann hört nur dann immer vom Einzeltäter.

Gut das der Opa noch schnell gehandelt hat.

LG Netti