Freue mich auf die Geburt!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny133 18.05.11 - 21:48 Uhr

Hallo

hab mir heute nach der Anmeldung im KKH gedacht ich schreib euch mal, das ich mich wahnsinnig auf die Geburt freue :-)
So oft lese ich hier, das die Mädels Angst davor haben - klar ist für mich auch nachvollziehbar. Aber ich glaube die meissten Frauen kommen gut mit der Geburt klar. Ob sie es nun als schön empfunden haben oder nicht so sehr - letztenendes entschädigt das Ergebniss ja für fast alles ;-)

Die Geburt meines großen war ein Traum #verliebt Wir waren dabei beide (mein Mann und ich) sehr entspannt. Bei mir hat zur Entspannung auch die vorherige Akkupunktur beigetragen. Die hat mir viel Angst genommen. Die Einstellung zur Geburt hat sich dadurch auch geändert. Ich bin ohne irgendwelche Vorstellungen da hin. Ich habe weder gesagt ich werde NICHT schreien oder ich will absolut keine Schmerzmittel oder von vorneherein: Ich will eine PDA... Letztenendes war es ohne und gut so.
Entspannt euch! Wenn es soweit ist konzentriert euch drauf regelmäßig zu atmen (alleine die Konzentration auf etwas anderes lenkt vom Schmerz im Bauch ab) und freut euch auf euer Baby!!

Allen allen schwangeren hier wünsche ich eine ebenso tolle Geburt wie die, die ich bei Nico hatte! Das war mitunter der schönste Tag in meinem Leben (auf gleicher Höhe steht sonst nur noch die Hochzeit ;-) )!

Ganz liebe Grüße
Melanie (34+3)

Beitrag von sasa1406 18.05.11 - 21:53 Uhr

Das ist doch eine gute Einstellung.....

Vor der Geburt an sich habe ich eigentlich auch keine Angst, mehr habe ich Angst davor, dass mit dem kleinen Wurm was nicht in Ordnung ist......

Aber im KH sind wir da ja gut aufgehoben, und so wirds bestimmt auch eine tolle Geburt.

Immerhin habe ich mitlerweile meinen Mann überreden können mit dabei zusein, auch wenns noch ein Weilchen hin ist.....

Beitrag von dnj 18.05.11 - 21:57 Uhr

#pro die Geburt meines Sohnes war auch wunderschön und ein ganz tolles Erlebnis für meinen Mann und mich! Ich freue mich auch schon auf die Geburt unserer Tochter und hoffe das sie genauso komplikationslos schnell und schön verläuft! Lg nathalie mit Justin (7) #verliebt und #baby Girl Inside ET-3 die sich hoffentlich bald auf dem weg macht!;-)

Beitrag von aires 18.05.11 - 22:52 Uhr

hallo Melanis,

das ist eine super einstellung!

ich freue mich auch tierisch auf die geburt! unter anderem deswegen weil die #schwangerschaft leider kein zuckerschlecken war und ich meine symphyse fast nicht mehr aushalte #schwitz#schein

allerdings hab ich trotzdem ein bisschen bammel wie es diesmal sein wird - meine 1.entbindung war leider nicht soooo toll (über 10std. wehen um dann im KS zu "enden")

ich hoffe einfach aufs beste und das es diesmal sicher mit einer spontanen entbindung klappt - das sagt der elende optimist in mir #schein genau wie das stillen, das wird diesmal auch alles gehen :-p#hicks

LG und schönen abend noch
aires ET-15

Beitrag von nana14 19.05.11 - 06:01 Uhr

Ich freu mich auch wahnsinning. Und Angst hab ich ebenfalls keine !
Du hast es ja bald geschafft und ich darf mich noch etwas länger darauf freuen ! Dir alles Gute ( und die mit dem" nicht" schreien ;-) bin ich )
Gruss nana

Beitrag von marienkaefer1985 19.05.11 - 06:21 Uhr

Mir geht es genau wie dir. Ich freue mich auch auf die Geburt und habe keine Angst davor. ;-)

Und das, obwohl ich noch keine Geburt mitgemacht habe. Und mein Kleiner wohl etwas größer wird (wird auf mind. 3.800 Gramm geschätzt, eher über 4 kg) oder wohl einige Tage früher kommen soll (wegen der Entwicklung).

Ich bin immer noch sehr entspannt, was mir auch von Außenstehenden immer gesagt wird. Ständig wird man von Außenstehenden gefragt, ob man schon nervös ist und Angst vor der Geburt hat! Nö! Warum auch!? Das wird der Tag sein, an dem ich meinen kleinen Schatz das erste Mal im Arm halte. Für mich zählt nur das und das wird soooo toll, dass ich ganz anders an die Sache rangehe, als andere vielleicht!?

Ich glaube, wenn man selbst entspannt ist, trägt es viel zu einer besseren Geburt bei. Hoffentlich.

Im Geburtsvorbereitungskurs meinten alle, dass sie total überinformatiert sind und nicht wissen, was sie denken sollen. Ich kenne nun durch den Kurs sozusagen den medizinischen Ablauf einer Geburt. Das reicht mir. Mehr dazu habe ich mir noch nicht durchgelesen und habe ich auch nicht vor.

Raus kommt der kleine Mann schon irgendwie ;-)


marienkaefer + BabyBoy (30+5) #verliebt

Beitrag von jenny133 19.05.11 - 11:11 Uhr

Hallo

du denkst da ganz richtig #pro
Ich glaube bei der Geburt meines großen hat es auch sehr positiv dazu beigetragen, das wir so entspannt waren!!

LG
Melanie