ICSI - immer nur zwei EZ?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von speer04 18.05.11 - 21:48 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich haben Anfang Juni unseren zweiten Termin im KiWu-Zentrum. Wenn dann die KK-Anträge durch sind und er seine TESE bis dahin gemacht hat (Vorbesprechung ist morgen), werden wir wahrscheinlich in meinem Juni-Zyklus anfangen können :-D

Jetzt sprechen wir natürlich oft über die ICSI. Mein Mann fragte mich jetzt, ob immer nur 2 Eizellen eingesetzt werden?! Der Arzt hat uns das so erklärt und auch kurz aufgeschrieben.

Wie ist es denn mit 3 Eizellen - ist da das "Risiko" für eine Mehrlingsgeburt so viel höher? Wären denn eventuell aber auch die Chancen höher, dass sich eine Eizelle einnistet? Oder ist das egal = wenn sich bei zweien keine einnistet, werden es auch bei drei keine schaffen?!?!?!

Kann man sich das "wünschen", dass 3 Eizellen eingesetzt werden oder ist das eine Entscheidung der Klinik?!

Da ich meinem Mann keine Antwort geben konnte, frage ich euch!

Danke im voraus für eure Antworten!
Viele Grüße
Claudia

Beitrag von katici 18.05.11 - 21:51 Uhr

die Gefahr für Mehrlinge ist höher, aber die Chance auf eine Schwangerschaft nicht unbedingt höher als bei 2.
Ein Arzt, der bei jungen Frauen im ersten Versuch mehr als 2 einsetzt, handelt unverantwortlich...
ich hab immer nur 2 eingesetzt bekommen, obwohl nach mehreren Versuchen, es schon manchmal in den Fingern kitztelt mehr einsetzen lassen zu wollen. Aber da macht mein Doc nicht mit!
lg
ps: im deutschen IVF Register findest du Statistiken, die sich mit dem Thema befassen. einfach in google, deutsches ivf register eingeben und dann auf Jahrbücher klicken...

Beitrag von speer04 19.05.11 - 08:24 Uhr

Danke, für Deine Antwort!
Das IVF-Register ist ja sehr interessant!!!!

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von laker0812 19.05.11 - 06:27 Uhr

Hey,

also wir haben schon ne ICSI und 3 Kryo hinter uns (leider bisher negativ, bzw. nur sehr geringes Hcg).
Wir haben immer bis auf einmal 2 Eizellen bekommen. Bei dem 2 Kryo Versuch hab ich einmal nach 3 Eizellen gefragt !!
Mein Arzt meinte: Naja sie sind noch sehr jung, eigentlich würd man da nur 2 nehmen !! Aber ich hab dann gebeten es mit 3 zu versuchen !! Und wir haben es dann gemacht !!
Das Ergebnis war leider wie sonst auch negativ !! Also die Chance auf ne Mehrlingsschwangerschaft ist bei 2 fast genauso wie bei 3 !! Aber es kann halt auch zu drillingen kommen !! Allerdings kenn ich eine aus dem Forum, die mit 2 Eizellen auch drillinge bekommen hat !! (eine hat sich noch wieder geteilt).
Also alles kann, nichts muss....
Ich drück dir die Daumen,dass ihr die richtige Entscheidung für euch findet !!
Viel Glück !

Beitrag von speer04 19.05.11 - 08:26 Uhr

Danke, für Deine Antwort!

kra-li hat eben noch geschrieben, dass manche Kliniken ab über 35 Jahren doch öfter 3 EZ einsetzen. Mal schauen, wieviele EZ ich überhaupt entwickele und wieviele sich dann befruchten lassen! Und dann fragen wir mal nach....

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von majleen 19.05.11 - 07:10 Uhr

Ich würde mal IVF Register googlen, da stehen alle Statistiken über Anzahl, Alter, Geburten...für IVF, ICSI und Kryo

Beitrag von speer04 19.05.11 - 08:27 Uhr

Danke, für den Tipp! Das Register kannte ich noch nicht - ist sehr interessant!

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von kra-li 19.05.11 - 07:42 Uhr

ab 35 werden 3 empfohlen, aber von sich aus macht die praxis nur 2

meine freundin hatte 4 icsi mit jeweils drei und hat dann auch ein kind bekommen...

wir haben jetzt auch drei bekommen, na mal abwarten...

Beitrag von speer04 19.05.11 - 08:22 Uhr

Na, da würde ich ja auch schon drunter fallen! Dann schauen wir mal, wann wir jetzt starten können und wieviele EZ ich dann punktiert bekomme, bzw. wieviele sich davon befruchten lassen! Und dann frage ich mal nach!

Danke, für die Antwort!
Claudia

Beitrag von bella212 19.05.11 - 11:41 Uhr

hi Claudia,


wie alt bist du????

ich würde auf keinen Fall 3 EZ einsetzen lassen!!!! Ich denke bei jungen Frauen ist die Gefahr da schon hoch das alle 3 bleiben.

Ich bin 27 Jahre alt, habe 2 Embryonen zurück bekommen, einen 8 Zeller u. einen 6 Zeller, und obwohl der 6 zeller nicht so besonders aussah bin ich mit beiden ss geworden. Nun schon in der 8ssw.

3 ist wirklich zu viel. Du musst immer noch die risiken bedenken wenn es wirkl. bei 3 bleibt. Das ist dann für dich und die Kleinen eine reine Strapaze.

LG Bea

Beitrag von speer04 19.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo Bea!

Ich bin gerade 36 geworden.

Uns beschäftigen im Moment natürlich jeden Tag andere Fragen.... Und bis zum zweiten Termin sind es eben noch viele Tage hin - daher hatte ich hier gefragt, wie ihr das seht - viele haben ja schon wesentlich mehr Erfahrung als wir.

Klar wollen wir nicht das Risiko eingehen, dass es nachher Drillinge sind. Zwillinge sollte man ja nie ausschließen und wenn man sich für die künstliche Befruchtung entscheidet, muss einem klar sein, dass es auch zwei werden können. Aber uns beschäftige eben die Frage, ob die Chancen dieselben sind und wie die Chancen im Verhältnis zum Risiko eine Mehrlingsgeburt stehen. Daher auch die Frage: wenn schon eins oder zwei sich nicht einnisten, werden es wohl auch keine drei tun - bzw. eines von dreien?! Ich denke, so ist es wohl, oder?!

Danke, für Deine Antwort und liebe Grüße
Claudia

Beitrag von bella212 19.05.11 - 12:12 Uhr

hi Claudia,


ok mit 36 würde ich es mit 3 EZ versuchen.

Es hat nicht zu bedeuten wenn sich eine nicht einnistet dann tuns die anderen auch nicht. Die Changen einer SS-Schaft sind schon erhöht wenn man sich mehrere einpflanzen lässt.
man geht ja auch nicht von aus das wenn man 2 zurück bekommt das sich dann auch beide einnisten, man hofft ja das sich wenigstens eins davon einnistet.
Das es bei mir zu ner Zwillings-SS kam denk ich ist auch ein Wunder. Jede Zwillings-SS ist ein wunder, ob natürlich oder künstl. Auch wenn es heute mehr zwillinge gibt als früher.

lg

Beitrag von hope1976 19.05.11 - 16:05 Uhr

Hallo Claudia,

ich habe heute die gleiche Frage in der gleichen Situation gestellt. Außer bei den Ü40-jährigen verringert sich die Chance auf eine Schwangerschaft, wenn man 3 Eizellen einsetzt gegenüber den 2 Eizellen! Unser Professor hat uns eine Studie dazu gezeigt.

Alles, was sich erhöht, ist die Chance auf eine Mehrlingsschwangerschaft.

Also werden es bei uns auch 2 :-)

Liebe Grüße & viel Glück!

Katja