kostet die Abtreibung was wenn....

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Kuck Kuck 18.05.11 - 22:29 Uhr

..... man ungeplant schwanger , gerade mal 18, noch in der Ausbildung ist und fast kein Geld hat ?

Danke für die Antworten

Beitrag von hellokitty82 18.05.11 - 22:47 Uhr

oh man oh man *kopf schüttel*
***
Ist jetzt nicht persönlich gemeint-aber halt mein Spruch denn ich früher auch selber gesagt habe... weil es kann ja auch mal die Pille versagen...
Aber was um alles in der Welt kann das Würmchen denn in Deinen Bauch dafür??
Ich verstehe so etwas nicht...
Und weil Du in der Ausbildung bist, finde ich leider ist kein Grund-denn Du könntest für eine Zeit aussetzen (wenn der Arbeitgeber mitspielt) und Deine Prüfung halt ein halbes Jahr später machen...
Und wieso kein Geld????
Du bekommst doch dann Elterngeld und auch Kindergeld... also ist das auch kein Grund...
Was ist denn dann der wirkliche Grund warum die dieses Baby nicht haben möchtest???
Ich sage nur ein Beispiel, meine Freundin ist mit 21Jahren unverhofft schwanger geworden und sie hat Medizin studiert-und was meinst Du was Sie gemahct hat? Sie hat weiter studiert-mit Baby!!! Der kleine ist halt zu einer Tagesmutter gegangen weil Sie hier leider keine unterstützung hatte, weil Sie 5Monate vor der Geburt des kleinen von Italien nach Münster gezogen ist....
Ich will Dir damit nur sagen-dass es immer Mittel und Wege gibt!!! Immer!!!

Beitrag von nightwitch 19.05.11 - 10:14 Uhr

Da du KEINERLEI Kenntnis über den Hergang der Befruchtung hast, würde ich mal ganz gepflegt die Füße stillhalten!

Es gibt auch andere Möglichkeiten außer den einvernehmlichen Sex!

Vielleicht einfach mal ein wenig über den Tellerrand hinausschauen.

Beitrag von brine87 19.05.11 - 10:39 Uhr

***

Beitrag von ohohoh - VORSICHT 19.05.11 - 14:05 Uhr

hey brine87,

du solltest vielleicht auf diese rubrik verzichten, denn es ist bereits das zweite mal, dass ich mitbekomme, dass du dich im ton vergreifst und dann von urbia editiert werden musst.

ach so, wenn das häufiger vorkommt und du es nicht schaffst, feinfühlig zu antworten, dann laß es, denn sonst wirst du mal eben ein paar tage vor urbia gesperrt!!!

Beitrag von wär nötig 19.05.11 - 15:13 Uhr

diese dame kann nur so "feinfühlig" antworten!!
da fehlt es in meinen augen leider an gehirn und lebenserfahrung.

Beitrag von wartemama 19.05.11 - 11:26 Uhr

Seh' ich auch so. #pro

Beitrag von gklnupozj5gtfdddr-9 19.05.11 - 11:32 Uhr

#danke

Beitrag von gklnupozj5gtfdddr-9 19.05.11 - 11:31 Uhr

Es geht dich null aber null an, ob diese Dame ihr Kind abtreibt oder nicht. Ob es für dich einen Grund ist oder nicht.

Die Dame hat nach etwas gefragt, kannst du mal bitte die Überschrift lesen ?!?!?

Beitrag von miss-sweden 19.05.11 - 16:09 Uhr

>>Ich will Dir damit nur sagen-dass es immer Mittel und Wege gibt!!! Immer!!!<<

Nein. Es gibt NICHT immer Mittel und Wege. Das ist schlichtweg falsch.



Beitrag von klareantwort 18.05.11 - 23:15 Uhr

Ja die Kosten werden übernommen.

Du musst dafür an deine Krankenkasse,sagen das du einen Abbruch wünscht und dann bekommst du einen Zettel, den du dann dem Arzt, der die Abtreibung vornimmt , vorlegen musst.

Alles Gute für dich, überleg es dir gut, und handel bitte nicht unüberlegt #klee

Beitrag von ssl77 19.05.11 - 09:38 Uhr

ich bin damals mit 17 schwanger geworden( wir haben verhütet) und habe meine maus mit 18 bekommen.
ich habe ein jahr ausgesetzt und habe dann fünf jahre studiert, jetzt einen beruf und bin super glücklich auch wenn ich alleinerziehend bin.

***

Beitrag von lilja27 19.05.11 - 11:35 Uhr

Wie es aussieht warst du noch nichts beim beratungsgespräch,..da musst du sowiso als erstes hin...sonst macht neimand einen ss abbruch.

Dort bekommst du dann gesagt wo die einkommensgrenze liegt...und wo du die kostenübernahme bei deiner KK abklärst.
Und eine Liste von Ärzten oder KH die diesen eingriff machen....

Alles gute

Beitrag von lady-like-me 19.05.11 - 15:18 Uhr

Bitte treib dein Kind nicht ab!
Willst du ihm wirklich die Entscheidung nehmen,ob es leben will bzw.darf.Wenn du es dir absolout nicht vorstellen kannst dann lass es adoptieren oder gib es solange in eine Pflegefamilie bis du bereit bist dich um es zu kümmern.Ich z.B wünsche mir ein Kind und würde eins Adoptieren denk darüber nach es zur Adoption freizugeben,aber von einer Freundin weiss ich,dass wenn man erst in den Armen hält es nie wieder los sein möchte!
Hör auf dein #herzlich

Beitrag von gklnupozj5gtfdddr-9 19.05.11 - 17:33 Uhr

Hi,

ich habe gesehen, dass du noch sehr sehr jung bist und dazu noch ein Frischling (ich hoffe kein Fake). Es ist nicht die Aufgabe dieses Forums darauf hinzuweisen, dass es eine Adotpion/Pfelgefamilie gibt.

Diese Dame kann nichts dafür, dass du dir ein Kind wünschst.

Diese Dame hat eine einfache Frage gestellt und verdient angemessene Antworten, nicht Wünsche/Belehrungen anderer.

Wenn es dir schwer fällt, dass jemand so einen Weg geht und du einen Kinderwunsch hast, dann musst du schlicht und einfach dieses Forum meiden.

Wenn man in so einer Situation ist, braucht man solche Kommentare nicht, glaube es mir.

Alles Liebe und viel Glück für deinen Kinderwunsch!

Beitrag von seinelady 19.05.11 - 21:30 Uhr

Ich finde deine Antwort nicht angemessen.
Es ist schade das dein KiWu unerfüllt blieb, aber trotzdem hilfst du mit solchen antworten der Dame nicht!
Denn nicht immer kann man an Kinderlose Frauen denken, in manch einer Situation muss man auch egoist sein.
Vielleicht solltest du dir das nächste mal genau überlegen ob du hier Beiträge liest und darauf antwortest.
Lieben Gruß Tiny

ps das soll nicht böse gemeint sein!

Beitrag von goldengirl2009 19.05.11 - 17:47 Uhr

Hallo,

wende Dich an eine Beratungsstelle wie Pro Familia,dieses Gespräch kostet Dich nichts.
Danach wendest Du dich an Deine Krankenkasse,diese werden Dir dann wahrscheinlich eine Kostenübernahmeerklärung ausstellen,Du musst bei der Kasse Dein Einkommen angeben.
Dein Arzt müsste Dir eigentlich auch sagen können ob der Abbruch in einer Klinik durchgefüht wird oder einer Praxis.
Hat Dir Dein Arzt nichts dazu gesagt ?
Du wirst dann noch ein Gespräch mit dem Narkosearzt haben und bekommst dann Deinen Termin.

Solltest Du hinterher Probleme haben wende Dich z.B. an Nachabtreibung.de

Alles Gute und lass Dich von den Kommentaren einiger verbissener Frauen nicht fertig machen, es ist Deine Entscheidung.

Gruß

Beitrag von sonnemondundsterne1 19.05.11 - 20:02 Uhr

Ich habe den Herzlag meines Sohnes gehört , da war er 0,6mm groß...Ja genau.
Als ich das gehört habe, habe ich geweint weil es nichts schöneres auf der Welt bis dahin gab....

Überleg es dir sehr gut...Ein Kind ist das schönste Geschenk was man dir machen kann...

Beitrag von mausi-10 20.05.11 - 18:15 Uhr

wie wärs mal mit verhüten?bist doch schon voll jährig und sex hast du bestimmt schon seid längere zeit.

ich verstehe das einfach nicht wenn man nicht schwanger werden will und nicht VERHÜTET!

man man mann...

Beitrag von jolina79 20.05.11 - 19:28 Uhr

hey, das tut mir leid, hinter deinen worten verbirgt sich wahrscheinlich richtig viel verzweiflung – fühlst du dich gezwungen, abzutreiben? oder versetzt dich allein der gedanke an ein kind schon in panik und du siehst keine andere möglichkeit?
bist du denn etwa total allein mit dem ganzen? ich kann mir vorstellen, du stehst noch voll unter schock....lass dir jetzt erst mal zeit...und überleg in ruhe!
wie geht’s dir selbst denn eigentlich?

meld dich doch noch mal hier in deinem thread (ich schau wieder nach) oder du kannst mir auch gleich eine nachricht über vk schreiben.

lg, jolina