nochmal Persona & Ovus...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von devilslady88 19.05.11 - 06:45 Uhr

Morgen ihr Lieben,

da ich gestern nicht eine Antwort auf meine Frage bekam, vielleicht jetzt: Mir geht Grad je frage durch den kopf. Und zwar frag ich mich, warum man ovus nicht mit morgenurin machen darf, es mit persona aber muss? Ist das nicht im Prinzip das gleiche? Dankee :-)
Irgendwer muss des doch wissen :p

Beitrag von annett-71 19.05.11 - 06:48 Uhr

Guten Morgen

das würde mich auch mal interessieren.
Denn ich nehme auch den Persona aber zum 1. Mal.

lg

Beitrag von devilslady88 19.05.11 - 07:14 Uhr

Hm, dann sind wir ja schon zwei :) Ich muss nun zur Schule... wenn du was rausgefunden hast, kannst mir gerne ne Nachricht schreiben! :-)

Beitrag von majleen 19.05.11 - 07:21 Uhr

Das ist so, weil die Empfindlichkeit nicht gleich ist (also genauso wie bei SST). Morgens ist der Urin konzentrierter und da würde ein Ovu zu oft positiv anzeigen, wenn er zu sensibel wäre. Persona und der CBM sind aber genau dafür gemacht.

Beitrag von vanessa10130 19.05.11 - 07:31 Uhr

Guten Morgen!

Das liegt daran, weil Persona auch die Östrogenkonzentration auswertet. Am Morgen ist in der Regel der Hormonspiegel am höchsten somit ist der Östrogenspiegel auch am höchsten. Der Östrogenanstieg deutet frühzeitig auf einen ES hin, da bevor das LH merklich steigt, erst das Östrogen ansteigt. Ziel der ganzen Zykluscomputer ist es ja, gerade beim Persona (der ja eigentlich zur Verhütung entwickelt wurde) den ES bzw. Die fruchtbare Phase frühzeitig zu erkennen und die fruchtbare Phase lässt sich früher über den Östrogenspiegel als über den LH-Anstieg ermitteln.

Außerdem ist die Ermittlung der Hormonanstiege bei den Zykluscomputern keine Momentaufnahme, wie bei den Ovus sondern das Gerät wertet ja sämtliche Veränderungen aus. Stellt also den Anstieg fest und ermittelt daraus die Zeit des ES. Das Gerät hat ja Vergleichswerte... deswegen muss man auch immer im gleichen Zeitraum testen.

Am Morgen ist auch die Gefahr nicht gegeben, dass das Ergebnis durch eventuell zu viel Flüssigkeitsaufnahme verfälscht wird

Beitrag von vanessa10130 19.05.11 - 07:36 Uhr

Ach und noch was :-)

Es stimmt schon, dass LH im Laufe des Tages produziert wird, deswegen soll man Ovus auch am Abend oder am Nachmittag machen. Nach einem pos. Ovu sollte das Ei innerhalb der nächsten 12-36 Stunden springen. Dennoch ist am Morgen darauf, das LH auch im Morgenurin erhöht, was natürlich auch von Persona erfasst wird. Deshalb verkürzt sich der Zeitraum vom Testen bis zum ES.. das ist auch das Prinzip der Zykluscomputer... möglichst genau den ES anzuzeigen.

Hoffe das war einigermaßen verständlich *g*