Tochter 2 Jahre steht im Kindergarten nur abseits

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sophie-marie04 19.05.11 - 08:24 Uhr

Hallo

Unsere Kleine geht seid zirka 6 Wochen in den Kindergarten halbtags.
Sie geht gerne, weint nicht beim Abschied aber irgendwie habe ich immer ein komisches Gefühl.
Wenn ich sie sehe dann steht sie meist abseits oder bei den Erzieherinnen oder sitzt am Tisch und schaut sich ein Buch an.
Mit jemanden spielen habe ich sie noch nicht gesehen und das macht mich irgendwie traurig.
Mittags wenn ich sie dann abhole kommt sie mit voller Freude auf mich zugerannt.
Und wenn man sie fragt ob es schön war dann sagt sie ja.

Wie war das bei euch in den ersten Wochen?

Viele Grüße :-D

Beitrag von nachwuchs2011 19.05.11 - 08:27 Uhr

Was macht sie denn, wenn Du sie abholen kommst?
Vielleicht spielt sie dann ja mit anderen Kindern.
Machmal brauchen die Kids ne kurze Warm Up Phase, um reinzufinden.

Beitrag von loonis 19.05.11 - 08:39 Uhr



Och das ist ja noch nicht lange ...6Wo.
Sie ist viell. noch nicht richtig "warm" geworden.
Das dauert oft auch seine Zeit.Warte ab,das gibt sich
sicher bald.

LG Kerstin

Beitrag von juniorette 19.05.11 - 08:43 Uhr

Hallo,

"Mit jemanden spielen habe ich sie noch nicht gesehen und das macht mich irgendwie traurig. "

mit gerademal 2 Jahren ist sie entwicklungstechnisch noch gar nicht in der Lage, MIT jemanden zu spielen. Das geht langsam los, wenn die Kinder 2,5 Jahre alt sind. Unser Sohn hat mit 3 Jahren angefangen, mit anderen Kindern zu spielen.

Ansonsten hat unser Sohn in den ersten Wochen nur beobachtet und wollte gar nicht, dass jemand in seiner Nähe ist.

LG,
J.

Beitrag von majetta 19.05.11 - 08:43 Uhr

Liegt wohl daran das sie mit 2 noch zu klein für den Kindergarten ist!

LG

Beitrag von claudi2712 19.05.11 - 08:52 Uhr

Nee, ne?

Beitrag von juniorette 19.05.11 - 09:07 Uhr

Dann war mein Sohn wohl weiter als sein Alter - ihm hat der Kindergarten als 2Jähriger gefallen und in seiner Entwicklung entscheidend gefördert :-p

LG

Beitrag von viwi 19.05.11 - 09:31 Uhr

Dann lieber garkeine Antwort geben. Das ist der größte Blödsinn, den ich jeh gehört habe.

Beitrag von snuggel 19.05.11 - 10:58 Uhr

Woher weißt Du wie groß sie ist? Habe nirgendwo was darüber gelesen und glaube auch nicht, dass die Körpergröße was damit zu tun!:-p

Beitrag von susa31 19.05.11 - 11:01 Uhr

"Liegt wohl daran das sie mit 2 noch zu klein für den Kindergarten ist! "

Bekommst du eigentlich Geld für deine dämlichen Kommentare?

Beitrag von smurfine 19.05.11 - 11:11 Uhr

Glaub ich eher nicht :-), meine Tochter geht mit 21 Monaten schon #ole. Und das mit großer Begeisterung.

Hast Du schonmal eine Einrichtung für so kleine Zwerge von innen gesehen?

Beitrag von arielle11 19.05.11 - 12:28 Uhr

Sonst gehts noch???

Ich ätzende Rabenmutter habe 2 Kinder die mit 2 bzw, 1,6Jahren in den Kiga sind.

Keines von beiden hat irgendeinen Schaden davon getragen.

Mein Sohn war damals so glücklich und hat sich wunderbar austoben können, was ich so gar nicht mehr geschafft habe ( hochschwanger und dann mit Baby).

Also Deine Antwort ist einfach nur unüberlegt und ohne einen Hauch von Ahnung!

arielle

Beitrag von schnupps22 19.05.11 - 21:34 Uhr

bitte nicht von sich auf andere schliessen.
die einen sind mit 2 noch zu unreif für den Kiga, für die anderen ist es das beste was ihnen passieren kann.

Beitrag von krissy2000 19.05.11 - 08:54 Uhr

In dem Alter spielen die Kinder noch nicht wirklich miteinander, sondern nebeneinander. Das ist voellig normal. Sie sagt ihr gefaellt es, warum sollte sie es sagen, wenn es nicht stimmt. Ich wuerde mir nicht soviele Gedanken machen. Das wird sich sicher auch noch aendern. Sie ist ja noch ganz frisch im Kiga und ist doch noch recht jung.

Lg Krissy

Beitrag von claudi2712 19.05.11 - 08:54 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Das ist ganz normal, dass das so ist - anfangs. Und wenn es ihr augenscheinlich dort gut gefällt ist doch alles prima.

Ich bin damals auch mit dem Wunschdenken an die Sache rangegangen, dass sie dort echt tolle Freundschaften schließt usw. Hat sie inzwischen auch, aber sie ist jetzt eben auch 5 Jahre alt!

Warte ab und laß Dich nicht kirre machen.

VG
Claudia

Beitrag von hustinetten 19.05.11 - 09:14 Uhr

Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Zum einen ist deine Tochter erst ganz kurz im Kindergarten und zum anderen kenne ich kaum Kinder, die in dem Alter schon MIT anderen Kindern spielen. Viel eher spielen die Kinder nebeneinander.
Mein Sohn ist ein kleines bisschen jünger als deine Tochter, manchmal spielt er schon mit seiner großen Schwester, aber meistens klappt es nicht. Wenn er im Kindergarten mit anderen spielt, dann meistens mit den deutlich älteren Kindern, aber auch nur dann, wenn die ihm wieder Blödsinn beibringen...

lg

Beitrag von alteshaus 19.05.11 - 09:51 Uhr

Hallo!
geht sie denn in den Kindergarten oder in eine Krippeß Sind gleichaltrige Kinder in der Gruppe?
Ich sehe meinen Kleinen auch nie mit anderen spielen, wenn ich ihn bringe oder hole, aber die Erzieherinnen erzählen mir immer, dass er zwischendrin ganz viel spielt. hast Du mal gefragt, was sie den tag über so macht? Vielleicht spielt sie ja schön mit anderen, wenn sie ein bisschen angekommen ist?

Mach Dir keine Sorgen. ihr scheint es doch zu gefallen.

Viele Grüße
Connie

Beitrag von sophie-marie04 19.05.11 - 10:06 Uhr

Hallo

Vielen Dank für eure Antworten.
In der Gruppe ( Kindergarten) ist sie die jüngste. Die Ältesten sind schon 3 Jahre alt.
Die Erzieherin meinte das sie eben noch sehr viel beobachtet. Das würde schon kommen mit der Zeit.